NETWORK

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites

Berlin Soundstrike



Soundstrike steht für Solidarität internationaler Künstler 
gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Kriege.

Aus dem hebräischen tachlit (Ziel, Zweck) wurde im Jiddischen tacheles
Etwas offen und direkt ansprechen - zur Sache kommen - Klartext reden.

Künstler aus den USA und weltweit rufen zum Soundstrike auf, um gegen die diskriminierenden
Einwanderungsgesetzte (SB1070) im US-Bundesstaat Arizona zu protestieren.
Viele Künstler unterstützen Soundstrike mit ihren Namen, geben Benefiz Konzerte usw.

Zahlreiche Organisationen der US-Bürgerrechtsbewegung beteiligen sich an dieser Initiative,
zusammen mit Michael Moore, Noam Chomsky, Salman Rushdie und vielen anderen mehr.

Rage Against the Machine, der Rapper Kanye West, die Hip-Hop-Gruppe Cypress Hill,
Lady Gaga,  Nine Inch Nails, Sonic Youth, Yeasayer und die britische Band Massive Attack
veranstalteten das erste Soundstrike-Konzert. Mittlerweile wird Soundstrike von mehr als
500 US-Künstlern unterstützt.

Jetzt stellen sich immer mehr europäische Kulturschaffende hinter diese internationale Aktion.
Soundstrike wird zur Stimme verantwortlicher Künstler über die Kontinente hinweg.

Berlin Sound Strike appelliert, diese Bewegung kreativ zu unterstützen.

Durch Eure Namen auf der Webseite oder durch eigene Veranstaltungen, Kunstaktionen
Konzerte, Webseiten, Blogs, e-mails tragt Ihr zum Erfolg von Soundstrike bei.

Namen (ggf. mit Weblink) an:
info@berlinsoundstrike.org

Initiatoren:
Vernon D. German (#) , Werner Lutz (#), Bob Rutman (#), Dr. Motte (#),
Heinrich Bücker (#), ADLER  A.F. (#)  & TACHELES artists

Archives