Sensation: Bund der Steuerzahler will Rückabwicklung des Tacheles-Verkaufs

February 23rd, 2011  |  Published in News  |  1 Comment

Sensationelle Neu-Entwicklung im Tacheles-Immobilien-Skandal: Der Präsident des Bunds der Steuerzahler, Herr Däke, “hat gestern den Bundesfinanzminister angeschrieben mit der dringenden Bitte, die Bundesoption einer Vertragsrückabwicklung ins Auge zu fassen”, so der Bund der Steuerzahler. Damit erhält die Gruppe Tacheles endlich auch von offizieller Seite Brief und Siegel, dass die in den letzten Wochen veröffentlichten Erkenntnisse stichhaltig sind und eine reale Chance besteht, den Verkauf des Geländes an Fundus 1998 rückabzuwickeln. Hintergrund: Fundus hatte gegen Auflagen des Kaufvertrags verstoßen. Durch die darum rechtlich gebotene Rückabwicklung wird eine erhebliche Vertragsstrafe von 18,4 Mio. € für Fundus fällig und der Bund erhält das Gelände zurück. Das Tacheles könnte dann erhalten bleiben.

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites

Responses

  1. Hüseyin Arda says:

    March 1st, 2011at 21:54(#)

    EIN UNMORALISCHES ANGEBOT!!! :-)
    An: Arda Metallwerkstatt im Kunsthaus Tacheles
    Oranienburger Strasse 54-56
    10117 Berlin’den
    Tel: 004917624018891
    e-mail: metallwerkstatt-tacheles@web.de
    homepage: http://ardatachelesmetallwerkstatt.blogspot.com/
    Sehr geehrter Herr Arda,
    wie gestern bei Ihnen vor Ort besprochen, hier in gebotener Kürze die Eckdaten unseres Angebots:
    Für die kurzfristige Räumung bis spätestens 31.03.2011 der von Ihnen für die Metallwerkstätten genutzten Freiflächen erhalten Sie eine Abfindung in Höhe von 100.000,00 € (einschließlich eventuell anfallender Umsatzsteuer), die Zahlung erfolgt bis zum 21.03.2011 auf ein Notaranderkonto, die Auszahlung dieses Geldes an Sie nach erfolgter Räumung.
    Es wäre schön, wenn wir uns auf dieser Basis weiter unterhalten könnten. Als Termin für weitere Gespräche hatten wir den 17.03.2011 ins Auge gefasst, wobei Herr Dr. Schultz ein Treffen in unseren Kanzleiräumen bevorzugen würde: Eine Einigung könnte dann gleich zu Papier gebracht werden. Ihr Berater ist ebenfalls gerne gesehen!
    Mit freundlichen Grüßen
    i.A. Barbara Fechner
    Sekretariat Dr. Michael Schultz
    SCHULTZ und SELDENECK
    Rechtsanwälte und Notare
    Bleibtreustraße 33, 10707 Berlin
    Fon +49 30 885606-66
    Fax +49 30 885606-90
    mailto: Dr.Schultz@SCHULTZundSELDENECK.de

Leave a Response


Archives