Abstrakte Bilder Malen Lernen

Lernen der abstrakten Malerei

Von unseren Künstlern lernen. Lernen Sie das Malen in Acrylmalkursen oder Workshops. Abstrakte abstrakte Malerei Abstrakte Malerei Abstrakte Malerei Abstrakte Malerei Abstrakte Kunst Mit Abstrakten Kunst Acryl Anleitungen sowie verschiedenen Materialien erstelle ich individuelle abstrakte Gemälde. Lernen Sie abstrakte Malerei mit Pascale Seyler.

Zeichnen lernen

Während des Malens sehe ich einen aufstrebenden Künstler bei der künstlerischen Tätigkeit. Die will abstrahieren, weiss aber nicht, wie es geht. Dann haben wir angefangen, zusammen ein Foto zu malen. Sie zitterte und zeichnete mit einem Busch. Es wurde nicht genügend Pinselfarbe auf den Malpinsel genommen und das Malgerät zu stark auf die Fläche gedrückt, so dass gezahnte Striche auftraten.

"Als ich anfange zu malen, fange ich an, die Blumen in einem Kunststoffbecher zu malen. Die Farbwahl erfolgt vorab und bestimmt so die Farbnuancen eines künftigen Bilds in seinen Grundfunktionen. Großzügigerweise habe ich viel mehr Farbigkeit vorbereitet, als ich für ein einziges Bild bräuchte. Mit diesem Präparat kann ich den Farbpinsel in die gewünschte Lackierung tauchen.

Abhängig davon, wie die Lackierung auf den Lack aufgetragen wird, erziele ich verschiedene Effekte. Damit die wasserlöslichen Lacke in den nächsten Tagen nicht austrocknen, decken Sie die Kunststoffbecher mit einem Verschlussdeckel ab und geben Sie einige Tropfen vorab zu. Beim Malen eines abstrahierten Gemäldes vermische ich einige der präparierten Farbtöne auf einer auf dem Schreibtisch verteilten Folien.

Und wie fange ich an, das Bild zu malen? Ich bekomme aus der Erinnerung meine bereits entstandenen Bilder, oder die Arbeiten anderer Maler, die einen bleibenden Eindruck bei mir hinterließen. Und wie fange ich an zu malen? Beim Malen: Achten Sie besonders auf Ihre Körperbewegungen. Wenn ich spontan male, sind mir Körpergrenzen egal.

Durch jahrelanges Malen weiss ich, welche Bewegung eine gewisse Linienführung hervorruft und welche ich für die gewünschte Wirkung verwenden soll. Zur Erzielung einer inneren Sicherheit der angestrebten Bewegung in der Applikation können unterschiedliche Aufgaben eingesetzt werden. Bei der Musikwiedergabe können Sie sanfte Pinselbewegungen auf einem gedachten Motiv ausführen.

Wir wecken durch eine Form des Einzeltanzes das intuitiv empfundene Körperbewußtsein, in dem unsere körperliche Wahrnehmung die für das Malen des vielschichtigen Gemäldes ausreicht. Oft bewegt man die Malutensilien auf diese erlernte rhythmisch harmonische Form und achtet mehr auf die in mir als Gedächtnis hinterlegte Arbeit als auf das Erreichte.

Ich kann in solchen Augenblicken das zu bemalende Motiv nicht wirklich erkennen, weil ich von der Aufmerksamkeit auf das Erlebnis der Handbewegungen erblindete. Da ich mehr auf mein waches Gefühl der Bewegung als auf meine bewusste Vernunft achte, sind meine Bilder klar besser geworden. Dieses Mal geht es um das Malen, also werden wir uns mit der Farbe beschäftigen.

Noch eine weitere Übung: - Finden Sie die Farbe auf spielerische Weise als gezielte Sicht. Das ist ein Spass mit den vielen verschiedenen Farbtönen, ein Hören auf die Umwelt. In der alltäglichen Lebenswelt sind Farbe ffekte eine selbstverständliche Erscheinung. Um unsere Kenntnis der Farbe zu verbessern, sollten wir eine solche Haltung meiden und die Farbe so oft wie möglich im Blick behalten.

Lediglich 10 min pro Tag für die Beobachtung von Farbe, die nach einem Jahr, in uns, eine spezielle Empfindlichkeit, - ein Farbgedächtnis. Und wie können wir unsere Konzentration auf die Farbe behalten, damit wir nicht eingeschlafen sind, im Alltag und die Farbe in den Grauhintergrund der Geschehnisse zurückfällt? Schaffen Sie einen wunderschönen Wohnraum in Ihren eigenen Farbtönen, indem Sie sich ganz bewußt mit "IHREN" Farbtönen einhüllen.

Weitere Töne verblassen. Man muss nur den Willen und die Bereitwilligkeit klar zum Ausdruck bringen, zu erkennen, was man will. Es gibt nichts Schwierigeres (als zu lernen, das, was man bereits weiß, bewußt anzuwenden), oder? Mit dieser Phantasiepraxis kann ich andere Farbnuancen aus den Blick verlieren und mich auf die angestrebten Farbnuancen einlassen.

Oftmals laufe ich aus Spass durch mein Studio und "sehe" gezielt nur eine einzige Schrift. Weitere Farbtöne verblassen unmittelbar vor meinen Augen, und zunächst taucht nur der rote Wein in meinem Sichtfeld auf. Die gewünschten Farbtöne in unserem Sichtfeld verbergen die anderen und verbergen sie im Dunkeln. Achten Sie auf die Proportion der Sachen und die Ausstrahlung.

Zurück zur Malkunst. Beim Arbeiten mit Farben wird der Grad der Schwierigkeit wie beim Zeichnen gesteigert. Zum einen ist das Beobachten der Objektform, zum anderen sollten wir beim Malen eine geeignete Farbgebung vorfinden. Hier werden die vorgefundenen Figuren eingefärbt.

Man zeichnet die gewünschte Schriftfarbe und "verschüttet" die gewünschte Schrift an den entsprechenden Orten. Manche Maler schaffen die intuitiv stetige Verwirklichung hervorragend, weil er den gesamten Malzyklus bereits aus eigener Anschauung kannte. Zur Erlangung einer solchen Begabung trennt man sehr oft das Schild von der Zeichnung und übt die beiden Kunstgegenstände selbstständig.

Für eine Raumillusion im Bilde benutzen wir meist eine leuchtende und wärmende Farbe der Gegenstände im Hintergrund. In dem Bestreben, den Gestalten in einem flachen Motiv Raumtiefe zu verleihen, werden sie von uns mit düsteren, kalten Farbtönen umrahmt. Das ist der leichteste Weg, um die Bildtiefe zu erhöhen.

Zusätzlich schränkt die vom Fotografen gewählte Einteilung den Fokus des Betrachters auf das Motiv ein. Scharfkantige Linien und Bruchstücke fallen auf und die verschwommenen Flächen bilden einen Neutralraum für die wesentlichen Gestaltungsteile des Bilds. Bei aktiver Bemalung schwanke ich oft den Fokus, lasse die Schärfentiefe der Blicke während der konzentrierten, vertieften Bildausführung nach und lasse die Sicht (Sicht) der Blicke selbst verloren gehen.

Farben sind für mich eine lebende Geschöpfesbewegung. Und wenn es ihnen mal passieren sollte, keine Sorge, Camping in den Illusionswelten der Kunst ist in der Geschichte schon lange bekannt und beliebt. Falls Ihnen so etwas zustößt, achten Sie nicht zu sehr auf die Bewegtbilder Ihrer Imagination.

Auch interessant

Mehr zum Thema