Abstrakte Kunst Formen

Ausgewählte Kunstformen

Er entdeckte die Kraft der Linien, Formen und Oberflächen für sich. Abstrakte Kunst bietet in Sachen Design viel mehr Möglichkeiten als gegenständliche Kunstformen. Begriff für jede Form der bildenden Kunst, die sich von der gegenständlichen, realistischen Darstellung gelöst hat. von ungegenständlichen oder nur suggestiven Formen. Die Abstraktion: Abstrakte Kunst verzichtet auf realistische und traditionelle Formen.

Die Abstrakte Kunst und die Gemälde in Decalcomania Malstil Impressionen Abstrakte Gemälde

Das abstrakte Gemälde ist eine sehr vielfältige Kunstrichtung mit vielen Stilen, die auf die Darstellung von Gegenständen, Menschen oder Landschaftsbildern nahezu vollständig verzichten. Es stellt keine reale, visuelle Realität dar, sondern abstrakte oder abstrakte Bewegungen, Formen, Farben, Gebilde, Dessins. Erste abstrakte Gemälde entstehen Anfang des zwanzigsten Jahrtausends.

Die Stilrichtung, die mit zunächst in der Kunst begann, wurde später auf die Bildhauerei und andere Bereiche der Kunst ausdehnt. Eine abstrakte Arbeit kann noch in Ansätzen und in veränderter, starker Weise dargestellt werden, oder sie kann ganz aus Formen und Farbe bestehen. Von der Bildmalerei her lässt sich mit dem Einzug der Photographie eine Neigung beobachten, sich mehr mit dem Mittel der Photographie selbst und mit den Vorstellungen, Formen und der Gestalt der Erde als mit ihrem Bildmaterial Oberflächen auseinandersetzen.

Die ersten abstrakten Strömungen liegen in Malrichtungen wie z. B. Cubismus, Point tilismus, lmpressionismus oder Ausdruck. Unterschiedliche Richtung der abstrakten Kunst mit verschiedenen Zielen sind der abstrakte Ausdruck, das Tacho, das informelle, das Action Painting, der konstruktive Ausdruck, der Überdruss, die Minimal Art. Dabei wurde auch das Konzept der harmonischen Gestaltung in der Kunst unverzichtbar. Unter anderem hat später auf die abstrakte Kunst reagiert Konzeptkunst, die bei künstlerisch nicht mehr das abstrakte Wesen der Dinge abbildet (Tafelmalerei), sondern Netzwerke von Bedeutungen und Zusammenhängen mit den Dingen selbst überspannt und sich beispielsweise auf die Anordnung der gefundenen Objekte als Rauminstallationen oder gar auf reine Worte (Marcel Broodthaers) verlagert.

Die Pop Art war auch eine Antwort auf die abstrakte Malkunst. Von 1931 bis 1937 war die Künstlervereinigung Abstraction-Création in Paris das geistige und organisatorische Mittelpunkt und Treffpunkt fÃ?r die ReprÃ?sentanten der abstracts. Das Werk von âAbstraction-Créationâ und seine Ausstellung haben wesentlich dazu beigetragen, die gesellschaftliche Wahrnehmung der Kunst zu erhöhen.

Bei der zeitgenössischen Kunst vermischen sich oft abstrakte und grafische Momente. In den Comics (Manga) stehen seit je her abstrakte Formen und Formen für speed oder andere, abstrakte Phänomene. Die abstrakten bildnerischen Gestaltungselemente sind heute in den Medien und im Internet unter Gebrauchsgegenständen zu sehen. Durch die Weigerung gegenständlicher Illustration sind abstrakte Strömungen zunächst häufig auf Unverständnis gestoßen.

Das konventionelle Kunstkonzept verlangte nach einer erkennbaren Illustration der Klassiker auf der Leinwänden. Die abstrakte Gemälde wurde teilweise als Graffiti verleumdet, es wurde gesagt, dass für ihre Entstehung kein großes Talent nötig sei, was teilweise zutraf: Künstler wie Jackson Pollock oder Richtungsangaben wie z. B. Drehzahlmesser wollen bewusst den bewussten Einfluss von Künstlers zurücknehmen, Abbildungen sollten als spontan ausdrucksstarke, unbewußte Äußerungen aufgefasst werden, die demzufolge aus jedem der zurücknehmen werden könnten.

Im Gegensatz zu einem bisweilen weit verbreitetem Bild ist eine erfolgreiche abstrakte Bemalung oft die Identifikation von höchster künstlerischer Qualität.

Mehr zum Thema