Abstrakte Kunst Malerei

Malerei der abstrakten Kunst

Bilder aus der Sammlung Abstrakte Malerei. Kaufen Sie klassische abstrakte Kunstmotive günstig bei einer großen Auswahl der renommiertesten Künstler. Auf diese Weise kam unsere Zeit zur abstrakt-realen Malerei. Große Kunst, Gemälde, Zeichnungen und abstrakte Malerei auf Leinwand. Hier finden Sie viele Ideen für abstrakte Kunst, abstrakte Maler und Bagrounds.

mw-headline" id="Anf.C3.A4nge_and_Wegbereiter">="Beginning_and_Wegbereiter">A Beginning_and_Wegbereiter">A Beginning and Pioneer>[Bearbeiten> | /span>Sourcecode bearbeiten]>

Die abstrakte Kunst ist ein Sammelbegriff für Kunstbewegungen des zwanzigsten Jahrhunders. Die malerischen Mittel der Gestaltung nutzt sie zum Teil - wie der Cubismus - als Abstraktion vom Objekt, zum Teil ganz getrennt von der natürlichen und reellen Materie (gegenstandslose Kunst). Arbeiten der ehemaligen Rubrik stellen abstrakte ("wesentliche", zu einer Substanz verdichtete) Objekte, Gestalten, Zwischenräume vor.

1] Eine der Gründe für die Entstehung der Abstraktion liegt in der Ausbreitung der Photographie mit ihrer neuen Naturreproduktion. Schon kurz nach 1900 zogen die ersten Künstler und Plastiker immer weiter von der Reproduktion der wirklichen Lebenswelt ab. Wassily Kandinskys Weg von der stilisierten Malerei des Münchener Jugendstils über mehrere Entwicklungsstadien zu abstrahierten Bildkompositionen, die zur puren Abstraktheit von organischen und geometrischen Gebilden führen.

Vom Spirituellen in der Kunst als theoretischer Ausgangspunkt für die neue Ausrichtung der Malerei. Die Vorreiterrolle in der Entstehungsgeschichte der Abstraktion ist umstritten. Nach eigenen Aussagen hat er 1910 sein erstes abstraktes Gemälde gemalt, heute wird jedoch angenommen, dass er dieses Gemälde nachdatiert hatte, wahrscheinlich erst 1913. 1911 hatte der Brite Franz Kupka bereits mit der abstrakten Malerei angefangen.

Laut einem Beitrag der Publizistin und Geschichtsschreiberin Julia Voss in der FAZ im April 2011 ist sie die erste Malerin, die abstrakte Gemälde malt. Nachdem sie im Nov. 1906 eine Reihe von kleinformatigen Gemälden geschaffen hatte, entstand 1907 ihr erstes grossformatiges Gemälde[4] Weitere Pioniere der gegenstandslosen Malerei waren die französischen Künstlerinnen Sonia Delaunay-Terk, Robert Delaunay und Francis Picabia, der niederländische Maler Piet Mondrian und Sophie Taeuber-Arp, die in der Schweiz und Frankreich arbeiteten.

Abstraktionskünstler bewegen sich zeitgleich mit der Zeit. Die Abstrakte Kunst hat sich seit ihren Ursprüngen in immer neuen Variationen, Stilen und Kontexten einen festen festen Platz erobert. Ihre bedeutendsten Stile sind unter anderem Konstruktion s- und suprematistisch, geometrisch abstrakt, abstrakter Ausdruck, informell, analytische Malerei und die am Haus entstandene Kunst.

1912-1913, Oel auf Tuch, Kasimir Malewitsch:" Erste Ausstellung 1915, Susanne Anna (Hrsg.): Die Informmellen - von Pollock zu Schumacher. Hutje-Cantz, Ostenfildern 1999, ISBN 3-89322-689-3 Dietmar Elger: Abstrakte Kunst. Tasche, Köln 2008, ISBN 978-3-8228-5617-8 Peter Haller (Hg.): Abstrakte Kunst nach 1948 - Kollektion Service-Plan. Jovis, Berlin 2012, ISBN 978-3-86859-189-7 Barbara Hess/Uta Grosenick (Hrsg.): Der abstrakte Ausdruck.

Tasche, Köln 2005, ISBN 3-8228-2967-6 Raphael Rosenberg: Turner, Hugo, Moreau. Entdeckungen der abstrakten Kunst. Messekatalog Exhibition catalogue Schirn Kunsthalle, Frankfurt am Main. Hirmer, München 2007, ISBN 978-3-7774-3755-2 Bettina Ruhrberg, Karl Ruhrberg: Im Zeichen des Abstrakten. Über die westdeutsche Kunst 1945-1960 In: Ferdinand Ullrich (Hrsg.): Kunst des Abendlandes. Kunst 1945-1960 (Katalog zur Ausstellung der Kunst der Ruhrfestspiele Recyclinghausen 1996).

Der Wienand Verlag, Köln 1996, ISBN 3-87909-489-6. Nicola Carola Heuwinkel: Engrenzte Malerei. ? Dietmar Elger: Abstrakte Kunst. Taschen, Köln 2008, S. 28. ? Julia Voss: Der Thronstürmer.

Mehr zum Thema