Abstrakte Portraitmalerei

Porträtmalerei abstrakt

Alter Meister Ölgemälde Antikes Porträt Kinderporträt. Wasserfarben, Gouache, Ölgemälde, Ölgemälde, Porträtgemälde, digitale Gemälde, Infografiken und vieles mehr. Die Bandbreite seiner Arbeiten reicht von realistisch bis abstrakt-kubistisch. Er zeigt Landschaften und Porträts seiner Heimat. Abstrakte Acrylmalerei, hier lasse ich meinen Gefühlen freien Lauf.

Schoeller: Porträts, realistisch und abstrakt - Steyr & Steyr Land

Zum ersten Mal präsentiert der in Amerika als Porträtist überaus erfolgreiche Österreicher Robert Schoeller im Schloß Steyr eine kleine Auslese seiner Arbeiten. Auf allen drei Ausstellungsebenen werden seine Arbeiten zu sehen sein, darunter zum ersten Mal eine große Zahl von Bildern, die eigens für diese Schau von Amerika nach Österreich mitgebracht wurden.

Als Porträtmaler der ganz speziellen Sorte hat sich Robert Schoeller einen Namen gemacht. In Anlehnung an die Altmeister entstanden beeindruckende Porträts und thematische Bilder, die sich durch ein sensibles Wechselspiel von Helligkeit und Schattigkeit auszeichnen. "Zum Erlernen dieser Methode ging ich zu Restaurateuren, studierte die Altmeister und las uralte Malbücher", so Schöller.

Zu besichtigen ist die Schau von Freitag, dem 16. September bis einschließlich Donnerstag, dem 28. November in der Steyrer Schloßgalerie. Für die Lange Museumsnacht am Sonnabend, also am ersten Tag, ist die Gallerie von 18.00 Uhr bis 13.00 Uhr offen und der/die KünstlerIn steht für ein Informationsgespräch zur Verfügung.

Ausgewählte Bilder und Detailporträts

Die Wurmlingerin Marion Raidt stellt ab dem elften Tag ihre Werke im Pflegeheim Rosenfeld aus. In ihrem Wohnraum stöbert Marion Raidt durch eine Mappe, in der sie Fotografien ihrer Werke aufnimmt. Gezeigt werden Gemälde mit Libelle, ein Bergbach, eine Brille mit Konserven, ein Porträt einer Geishas und abstrakte Kunstobjekte in grün-blauen oder rot-gelben Nuancen.

Im Laufe der Jahre hat sich nach Schätzungen des Künstlers ein Bestand von 80 Gemälden gebildet. Auch bei der Messe im Pflegeheim Rosenfeld setzte sie wieder Bürste, Spatel und Rolle ein. Razzia malte seit ihrer Jugend. Ursprünglich an realitätsnahen Themen orientiert, entstehen heute viele abstrakte Malereien, die alle aus mehreren Ebenen und Verfahren zusammengesetzt sind.

Der Künstler experimentierte mit Öl- und Acrylfarbe, Tinte, Marmorpulver, Asphalt und vielen anderen Werkstoffen. Manchmal bringt Raidt eine Primer auf und schabt mit einem Spatel eine Textur hinein, manchmal setzt sie ein orangefarbenes Netz über die Fläche und malt darüber, manchmal stellt sie das Plastikmaterial einer Schachtel Pralinen auf das Foto und erwärmt es so, dass es verschmilzt und eine wunderschöne Textur erzeugt.

Der Künstler hat auch Wellpappe bemalt oder ein Sujet aus Karton herausgeschnitten, in Folie eingetaucht und auf das Foto aufgedruckt. Raidt geht zu ihren Kunstwerken "ohne Ziel", wie sie sagt. "Gelegentlich suche ich nur drei verschiedene Farbtöne aus und mische sie", erzählt die Sängerin.

Malen, perspektivisch malen, mit viel Sonne und Sonne - Raidt war es schon immer. Dies wäre zu rechnerisch gewesen, erklärt der Künstler. Er ist Altenpfleger und Gymnastiklehrer in Tuntlingen. Es gibt noch viel zu tun, bevor die Ausstellung im Pflegeheim Rosenfeld beginnt. Raidt wird die Flure, den Gebetsraum, die Cafeteria und den Raum vor dem Arbeitszimmer mit ihren Werken schmücken.

ab 18 Uhr im Pflegeheim Rosenfeld.

Auch interessant

Mehr zum Thema