Acryl Technik

Akryltechnik

Mit dieser Technik wird ein neuer Farbton auf eine noch nicht getrocknete Malschicht aufgebracht. Werkstatt Acryl Experimentelle Ideen und Effekte. Für jedes Video wird eine Technik kurz und einfach vorgestellt. Die Künstlerin zeigte uns die Technik der Acryl-Collagen. Kunsstoffverarbeitung für den Maschinenbau, Messebau, Displaytechnik, Gastronomiebedarf im Raum Stuttgart.

Acryl-Flüssiglackierung / Acryl Flow Technology (kleine Gruppe) in St. Gallen

Du bist gespannt und liebst das Unerwartete, dann wirst du von dieser neuen Technologie fasziniert sein. Du brauchst keine besonderen Kenntnisse, außer Spaß am Ausprobieren und an den Bildern. Diese Technik macht jedes Foto zum Unikat. Wofür steht Acryl-Flüssig-Malerei (auch Acryl-Gießen, Flüssig-Malerei, Acryl-Fließen oder Acryl-Farbgießen genannt)?

Vermeidung oder sinnvoller Einsatz von "negativem Raum", erfahrungs- und prozessorientiertem Unterrichten.

Acryl-Gießtechnik erklärt: AIR-SWIPE

Schritt-für-Schritt Anleitung zur Anwendung der Acryl-Gießtechnik AIRSWAIPE und zur Erstellung erfolgreicher Fotos im angesagten Negativ-Look. Wofür steht ein Luftreiniger? Im Gegensatz zur "normalen" Streichtechnik wird bei der AirSwipe-Acryl-Gießtechnik die Lackierung nicht mit einem Streichmesser, Spatel oder Küchenpapier über die Plane gestülpt, sondern, wie der Titel schon sagt, mit einem Luftstrahl (meist mit einem Fön) in die sgn. negative Farbgebung über die Plane gestreut.

Hier haben wir für Sie ein Kurzvideo zusammengestellt, das Ihnen alle wesentlichen Arbeitsschritte erklärt und Sie mit dem Programm bekannt macht. Benötigtes Material: Für ein AIRSWIPP werden folgende Stoffe benötigt: Jede einzelne Farbton wird zusammen mit dem Gießmedium (z.B. Litex oder Vinylkleber), jeweils ein bis zwei Tröpfchen Siliconöl gemischt.

Sie sollten die Farbtöne eher dünn mischen, damit sie später gut auf der Fläche verteilt werden können. Außerdem wird eine so genannte negative Tinte mit einer sehr niedrigen Viskosität gemischt. Als Negetivfarbe wird in der Regel Weiß oder Schwarz eingesetzt - aber natürlich kann auch jede andere Färbung sein. Es ist nur darauf zu achten, dass diese mit den Tassenfarben kontrastiert und kein Siliconöl enthalten ist.

Die Farbe kann mit Hilfe von Flip Swipe in zwei unterschiedlichen Variationen auf die Plane aufgetragen werden, entweder als Flip Cup oder als schmutziger Pour: Wir haben die Flip Cup Variante für unser Foto im Film gewählt. In einem gesonderten Topf werden die Farbtöne übereinander gelegt. Wie beim FlipCup gewohnt, werden dann der Bildschirm und der Cup umgedreht.

Die Tasse bleibt zunächst einmal stehend, damit sich die Farbtöne gut absetzen können. Jetzt wird die Negativfarbe um den Napf gegossen und bei Bedarf mit einem Farbmesser gleichmäßig über die Plane gestreut, auch an den Seitenkanten. Danach wird der Flip-Cup in kleinen Schritten immer wieder gehoben und abgesenkt und die Hautfarbe im richtigen Raster über die Plane gestreut, bis die Tasse nach und nach entleert ist.

Die AirSwipes sehen am besten aus, wenn die Tassenfarben nicht über die ganze Negativfarbe hinweg verlaufen, sondern ausschließlich in der Mitte der Planen. Die Farbverteilung kann bei entsprechendem Einsatz durch Verschieben und Kippen der Plane in die gewünschte Richtung gesteuert werden. Beim Dirty Pour wird die Negativfarbe zunächst vollständig auf die Plane geschwenkt und bei der Malerei mit dem Farbmesser gleichmäßig aufgetragen (Seiten nicht vergessen).

Anschließend werden die Farbtöne mit dem Siliconöl individuell, in Längsrichtung oder in Querrichtung über die Plane (und damit die Negativfarbe) geschüttet. Besonders bei größeren Bildschirmen ist es auch sehr attraktiv, mehrere Lufttücher auf eine Fläche aufzutragen und diese dann mit dem Fön ineinander fließen zu lassen oder mit der negativen Farbe dazwischen auszusondern.

Natürlich können Sie auch andere Gießtechniken verwenden und miteinander verbinden. Ihrer Phantasie und Ihren Gestaltungsmöglichkeiten sind keine Grenze gesetzt und wie immer mit Acrylguss - jedes Foto ist ein Einzelstück. Sie möchten auch eine andere Acryl-Gießtechnik erproben? Schauen Sie sich dann unseren Beitrag "Verschiedene Gießtechniken erklärt" an und schauen Sie sich unseren Beitrag und das dazugehörige Videofilm über "Tree Ring" an.

Auch interessant

Mehr zum Thema