Antike Kunst Auktion

Antiquitäten-Auktion

Das Thema der Zeitschrift ist die bildende Kunst von der Antike bis zur Gegenwart. Gemäldegalerie für antike Kunst und Antiquitäten. Ägyptische, griechische und römische Antiquitäten und antike Münzen im Online-Shop der alten Römer kaufen. Darüber hinaus führen wir jährlich mindestens zwei Kunstauktionen mit fast allen Sammlungsbereichen durch. Top-Ergebnisse für die Kunst der Antike und des Mittelalters.

Versteigerungen für Kunst, antike und Oldtimer

Über die Jahre hinweg hat die Galeristin immer wieder nationale und internationale Erfolge für ihre Werke erzielt. 2016 stoppte die Kunstauktion der Galeria Fischer zunächst ihre Auktion. Einmal im Jahr - im Monat Oktober - findet in der Fischer Gallery eine Versteigerung von Ancient Weapons & Militaria statt. Auf diesen Versteigerungen konnte die Gallerie Fischer ausgezeichnete Zuschlagspreise erwirtschaften.

2015 veranstaltete die Fischer Gruppe ihre jüngste Auktion für antike Kriegswaffen. FISCHER veranstaltete anläßlich der Swiss Classic World am 29. April 2016 in Luzern seine erste Oldtimer-Auktion. Gemeinsam mit den Partnerfirmen Franks Originale, Swiss Classic World und zwischengas konnte im Rahmen der Classic Car Auction ein qualitativ hochstehender Fahrzeugkatalog inszeniert werden.

Die GORNY & MOSCH | Alte Kunst mit den Kollektionen G. Marschall und S. Moussaieff

Die Auktion 248 wird am Stichtag des Jahres 2017 von der Firma Gorný & Moss in eigenen Räumen durchgeführt. Die Auktion konzentriert sich auf die eindrucksvolle Auswahl von Bronze und Brillen aus der Kollektion des irakischen Juweliers Shlomo Moussaieff (1925-2015) und der präkolumbischen Kunstsammlung des dt. Baumeisters Dr. Günther Marschall (1913-1997). Zu den aufgeführten Altbesitzern zählen unter anderem Graf Elgin oder der Altertumsforscher Ernst Langlotz.

Die Bezeichnung Shlomo Moussaieff ist jedem bekannt, der sich für antike Kunst interessiert. Seine Spezialität waren antike biblische Gegenstände, die ihn nicht daran hinderten, andere wichtige Werke zu erstehen. Nach eigenen Angaben wird seine Kollektion rund 60.000 Exponate enthalten. Ein Teil davon aus dem Gebiet der Bronzekunst und des antiken Glases wird nun in der nächsten Auktion versteigert.

Sämtliche Gegenstände aus der Kollektion Shlomo Moussaieff verfügen über eine Ausfuhrgenehmigung der Israeli Antiquities Authority und einen Essay in Gestalt einer Römergaleere mit zahlreichen interessanten Einzelheiten (50.000 ?). Diejenigen, die mit Glasobjekten vertraut sind, werden in der Moussaieff Collection aufsehenerregende Gegenstände finden, wie die Kohel-Röhre mit Glocken aus dem fünften bis siebten Jahrhundert n. Chr. ( 10.000), eine mehrstielige Flasche aus dem sechsten Jahrhundert n. Chr. ( 18.000) oder eine kleine gegossene Flasche, die in den um die Jahrhundertwende entstanden ist (? 15.000).

Ebenfalls aufgehoben ist die Kollektion des Baumeisters und Stadtplaners Günther Marschall. Zwischen 1966 und 1975 sammelte er eine umfassende Kunstsammlung aus Mittel- und Südamerika. Besonders interessant aus Marshalls Kollektion ist ein hoher Stein von Vera Cruz, der zwischen 250 und 450 n. Chr. aus grauen Schmelzbasalt hergestellt wurde.

Außerdem finden sich hier unzählige Tonfiguren, Behälter und Gegenstände wie die Alabastersteinmaske aus der Teotihuacaner Kultur, die zwischen 100 und 650 n. Chr. auftaucht. Nicht nur Shlomo Moussaieff und Günther Marschall sind in der Auktion 248 bekannt, unter anderem werden mehrere Schiffe aus der Kollektion des Altertumsarchäologen Ernst Langlotz (1895-1978) und gar ein Dachbodenlekythos aus der Kollektion von Fürst Elgin (800 ) geboten.

Die Sammlerin trifft hier auf hochinteressante Gegenstände, die kein Geld einbringen.

Auch interessant

Mehr zum Thema