Artes Kunsthandel

Kunsthandel von Artes

Und das aus Leidenschaft für ein Leben mit Kunst. Vorlesungen Kunsthandel, Kunstmarkt und Kunstsammlung (Auswahl):. Die Frente Nacional de Artes Plßsticas. Kunsthandels- und Vertriebsgesellschaft ARTES Ltd. Das Kunsthaus Artes: Kunst unserer Welt, Gemälde, Aquarelle, Zeichnungen, Drucke, Skulpturen, Objekte, -[Suche nach diesem Titel].

Kunsthandelsfirma Artes hanover

Tel.: Fax: Künstler: Penck, A. R. Seit über 30 Jahren präsentieren bieten wir Ihnen weit mehr als 2.000 Exemplare in limitierter und nummerierter Auflage von mehr als 400 Exemplaren an. Möglich wird dies durch unsere gute Anbindung an berühmten oder aufstrebende Künstlern sowie unsere langjährigen Ansprechpartner zu Kunstgalerien, Kunstmuseen und -sammlungen in aller Herren Länder.

Überall auf der Erde, wo auch immer die Malerei stattfindet, sind wir da. Erst durch die Marktbeobachtung von ständige kann ein anspruchsvolles, aufregendes und zeitgemäßes Kunstangebot zusammengestellt werden. Auf diese Weise können wir Ihnen ein einzigartiges Kunstangebot aus der ganzen Welt anbieten: präsentieren. Die Kunstsammlung ist ein Vergnügen für Alle, die die Kunstliebhaber sind.

Diese Vergnügen so viele Kunstliebhaber wie möglich zu ermöglichen ist unsere Leidenschaft!

Das Kunsthaus ARTES in Hannover - Oeffnungszeiten & Anschrift

Kunsthistorische Symbole, junges Talent, gesicherte Wertvorstellungen - Mit ARTES können Sie schnell und unkompliziert einkaufen. Der ARTES-Vorteil auf einen Blick: - weltweit erste Versandhandelsgalerie und erster Online-Shop für Kunststoff. - RÃ?cknahme- und Echtheits-Garantie - fÃ?r Ihren Kauf ohne RÃ?cknahme. - Eine persönliche Betreuung und Weiterempfehlung von Kunstobjekten, die zu Ihnen passt.

Falls Sie Ihre Eingaben verändern oder entfernen möchten, klicken Sie unter der Rubrik und der Einstufung auf Einfügen. Wichtig: Die meisten der in unserem Branchenverzeichnis angegebenen Angaben stammen von den nachfolgend aufgeführten Anbieter. Auf dieser Seite finden Sie die wichtigsten Informationen und unser Kontakt-Formular. Finden Sie Objekte, Workshops, Ärzte, Gastronomie und mehr auf Ihrem Handy.

Sie finden in Hannover und der näheren und weiteren Region Gaststätten, Arztpraxen, Handwerker uvm.

Mehr und mehr werden Kunstwerke im Internet erworben.

Im internationalen Kunstbetrieb ARTES wird Ihnen Kultur des zwanzigsten und zwanzigsten Jahrhundert geboten. Vom Altertum bis zur Moderne findet man dagegen im umfassenden Sortiment des Kunstversenders ars mundi. Aber auch die meisten anderen Kunstformen werden hier angeboten. Europas führender Kunstversender ars mundi verkauft rund 10.000 Objekte: originelle Kunstwerke von internationalen Künstlern, handgeschriebene Lithografien, begrenzte Künstler-Multiples, Museumsreproduktionen, Schmuckreproduktionen nach historischem Vorbild, zeitgenössische Entwürfe namhafter Goldschmiede und Kunsthandwerker.

Auf der On-Demand-Plattform des in Düsseldorf ansässigen E-Commerce Spezialisten für Onlineshops beider Firmen läuft nun MultiSite. Das Kunsthandelsunternehmen verwendet die Software zur gemeinschaftlichen Verwaltung beider Geschäfte. Dr. Max-Georg Büchner, seit 2004 in der dritten Geschäftsführergeneration von ars mundi und seit 2004 geschäftsführender Gesellschafter von ARTES: "Wir haben herausgefunden, dass das Medium Web unsere Zielgruppen, die über 45-jährige und überdurchschnittlich hohe Bildungs- und Einkommensniveaus erreicht hat.

Der Hightech-Verband BITKOM beispielsweise hat auf der Grundlage von Angaben der Statistischen Bundesanstalt Eurostat herausgefunden, dass nahezu jeder zweite deutsche Bürger im Alter von 55 bis 74 Jahren das Netz nützt. Der Wechsel vom Online-Shop auf die neue Internetplattform wurde zur Jahresmitte 2009 bei ars mundi und ARTES vollzogen. 2000 eröffnete ars mundi seinen ersten Online-Shop.

Im Jahr 2005 folgte das ARTES mit derselben EDV. Insgesamt - nicht sehr bequem, das Gerät kam "in die Jahre" - mit dem Resultat, dass 2009 ein großer Teil des Geschäfts mit den Werken außerhalb des Büros abgewickelt wurde. Damit war für Dr. Max-Georg Büchner klar, dass "normale" Handelssoftware keine Option mehr für einen erforderlichen Neustart der beiden Online-Shops sein würde: "Wir waren auf der Suche nach einer immer weiter entwickelten und auf neue Nutzerbedürfnisse reaktionsfähig.

Sie haben sich nach einem Abgleich mit drei anderen Providern für die in Düsseldorf ansässige Firma Xsite entschieden, die ein On-Demand-Geschäftsmodell bereitstellt. Das E-Commerce Unternehmen liefert die Basis inklusive Shopsoftware und Infrastruktur, erstellt, betreut und betreut das E-Commerce-Projekt. Während der Implementierung musste die komplexe Struktur der Kunstlieferanten erfasst werden.

Wesentliches Entscheidungskriterium für ars mundi/ ARTES ist der Sicherheitsstandard, den die Firma mitbringt. Schließlich liegen viele Kunstwerke im dreistelligen bis fünffachen Bereich. Die nach dem PCI DSS (Payment Card Industry Data Security Standard) zertifizierte Software-as-a-Service Lösung von  Xsite erlaubt es unseren Kundinnen und Kunden, sensible Kreditkarten-Daten sicher im Online-Shop zu verwahren.

Auch das Kunstlexikon mit Erklärungen zu den bedeutendsten Technik, Zeiten und Fachausdrücken aus der Kunstwelt ist nützlich und aufschlussreich. Die beiden Kunstversender haben mit diesen besonderen Recherchefunktionen und dem Lexikon gleichzeitig einen exklusiven Inhalt erstellt, der ein "Unique Selling Proposition" (USP) für die Website darstellt. Kunstgegenstände können auch auf einen Notizblock gelegt oder Freunden und Bekannten empfohlen werden.

Neben den exclusiven Unikaten und den zuletzt erhältlichen Exemplaren der begehrten Ausgaben können Online-Kunden auch Sonderangebote bei ARTES nutzen. Dr. Büchner sieht das von Xsite entwickelte Business-Modell, für das keine fixen Lizenzkosten erhoben werden, als "sinnvollen Ansatz" an. "Damit wird der E-Commerce Anbieter zum Co-Unternehmer und hat ein großes ökonomisches Potential an unseren Shops", so der Ökonom Büchner.

Das leistungsstarke und erweiterbare System passt sich Ihren Bedürfnissen an. Der Ausbau der Plattformen bei ars mundi und ARTES geht weiter. Gegenwärtig müssen die Oberflächen zwischen Handelsplattform und Warenwirtschaftssystem noch an die besonderen Bedürfnisse der Kunstsender angepasst werden. "Dr. Büchner möchte eine konsequente Überprüfung der Oberfläche.

Die erfolgreichen Händler sind überzeugt, dass die Möglichkeiten und das Potenzial für den E-Commerce im Kunstbereich gut sind:

Mehr zum Thema