Artnet

Kunstnetz

artnet AG ist ein börsennotierter Online-Dienstleister für den internationalen Kunsthandel. Die neuesten Tweets von artnetGerman. Auktionshaus im Internet: Ebay, Artnet, Hood. de, Mercadolibre, Ricardo, Allegro, Taobao. artnet News: Hier finden Sie die News-Seite für den Wert artnet.

Der Artnet-Chef Hans Neuendorf will das Auktionsgeschäft revolutionieren.

mw-headline" id="Geschäftsmodell">Geschäftsmodell[classeEdit | | | | Quellcode editieren]>

artnet AG ist ein gelisteter Online-Dienstleister für den weltweiten Kunstexperten. Ziel ist es, den Markt für die Bereiche der bildenden und angewandten Künste sowie des Designs durch größtmögliche Transparenz über die Preisentwicklung und Marktentwicklung zu informieren. Herzstück dieses Business-Modells sind die Preis-Datenbanken von artnet. In der Preisdatenbank Fine Art and Design und der Preisdatenbank Decorative Art von artnet sind nach Angaben des Unternehmens derzeit rund 7 Mio. Versteigerungsergebnisse von über 700 international tätigen Versteigerern enthalten.

In der Preisdatenbank Kunst und Design sind die Ergebnisse der Auktionen seit 1985 enthalten, die Verkaufsergebnisse in der Preisdatenbank Dekorative Kunst ab dem Jahr 2000. Die Preisdatenbank ermöglicht die Recherche nach Online-Marktpreisen und langfristigen Kursentwicklungen von Kunstgegenständen. Das zweite Hauptprodukt ist das Galerie-Netzwerk artnet-Galerien, das derzeit rund 2000 international tätige Künstler und Werke umfasst.

Für ihre Anwesenheit bezahlen die Fotogalerien und die Artisten eine monatliche Gebühr. Im Jahr 1995 wurde der frühere Maler Hans Neuendorf, einer der Gründer von artnet, zum Geschäftsführer ernannt. Seither haben artnet-Galerien, artnet-Magazin und andere Informationsservices die Webseite zu einer Plattform für Kunstsammler, Wiederverkäufer und andere Marktteilnehmer ausgebaut.

artnet Worldwide Corp. wurde 1998 eine 100-prozentige Tochter von artnet. Im Jahr 1999 wurde das Unternehmen erstmals am Neuen Markt in Frankfurt notiert. artnet hat im Jahr 2000 versucht, Online-Auktionen von Werken als zusätzlichen Service zu bieten. Allerdings konnte sich das Gesamtkonzept zu diesem Zeitpunkt noch nicht am Markt etablieren.

Im Jahr 2002 erfolgte die Umfirmierung in artnet AG. Die artnet AG hat den Neuen Markt verlassen und ist seit dem Börsengang am Neuen Markt gelistet. Die Gesellschaft ist seit dem ersten Quartal 2007 im amtlichen Handel der Deutschen Börse in Frankfurt am Main börsennotiert. artnet ist im vergangenen Jahr eine Zusammenarbeit mit dem internationalen Versteigerungshaus Sotheby's eingegangen.

Teil dieser Zusammenarbeit ist eine Erweiterung dieser Messe, die die ausgestellten Arbeiten über das Ende der Messe hinaus auf www.artnet. de bereitstellt. artnet ist im Herbst 2008 eine Zusammenarbeit mit dem BVDG eingegangen. Weitere Kooperationen gibt es mit den Messen ARCO Madrid, Art Cologne, Art Élysées und Design Élysées, mit der Zeitschrift EIKON und The Art Newspaper sowie mit dem Museums-Palast.

Mehr zum Thema