Auktionen Köln

Die Auktionen Köln

Die Besonderheit der Justizauktion: Bieten - gewinnen - bezahlen - empfangen: und die Auktionatorin Julie Weissenberg-Déville begutachtet und versteigert asiatische & europäische Kunst in Köln bei drei ausgewählten Auktionen pro Jahr. Die Troostwijk Auktionen führen europaweit Live- und Online-Auktionen für Industrie und Insolvenzverwalter durch. Auktionshaus für Philatelie und Numismatik. Auktionen von Jens Scholz in Köln, Köln, Deutschland (Köln, Deutschland).

Landgericht Köln:

Justizversteigerung

Die Besonderheit der Justizauktion: Mitbieten - Gebot gewinnen - bezahlen - Wareneingang: Das ist das Besondere: In der Justizauktion werden qualitativ hochstehende Waren, einfachste Prozesse und gesicherte Konditionen für alle angeboten. Im Gegensatz zu den üblichen Internet-Auktionen sind die Verkäufer der Justizauktion ausschliesslich die Gerichte mit ihren Gerichtshöfen, Strafverfolgungsbehörden und anderen Stellen.

Alle Justizbehörden, Ämter und Vögte können als Verkäuferin teilnehmen. Rechtsprechungsorgane und Vollstreckungsbeamte sind zuverlässige Geschäftspartner, die den versteigerten Artikel sofort nach Eingang der Zahlung an den Ersteigerer herausgeben oder aufgeben. Prinzipiell kann sich jeder als Anbieter anmelden (Ausnahmen sind in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Justizauktion geregelt) und zwar auf einfache Weise.

Sofort abrufbereit - die bundesweit besten Angebote der Justizauktionen. Startangebot: Startgebot: Startgebot: Startgebot: Startgebot: Startgebot: Startgebot: Startgebot: Startgebot: Startgebot: Startgebot: Startgebot: Startgebot:

Auktionen | David

Wir laden Sie ein! Das Preview wird vom 23. Juli bis 27. Juli stattfinden. Wir laden Sie ein! Das Preview wird vom 7. bis 11. Mai stattfinden. Wir laden Sie ein! Das Preview wird vom 19. März bis 23. März stattfinden. Wir laden Sie ein! Das Preview wird vom 22. bis 26. Januar stattfinden.

Wir laden Sie ein! Das Preview wird vom 11. bis 15. Dezember stattfinden. Wir laden Sie ein! Das Preview wird vom 18. bis 29. September stattfinden. Wir laden Sie ein! Das Preview wird vom 29. Mai bis 2. Juni stattfinden. Wir laden Sie ein! Das Preview wird vom 20. bis 24. März stattfinden.

Wir laden Sie ein! Das Preview erfolgt vom 5. bis 8. Februar.

Auktionen in Köln: Blumenpflücken im Rheinland - Die Highlights bei Lempertz und Van Ham

In den Frühjahrsauktionen der beiden Koelner Versteigerungen Lempertz und Van Ham finden Raritaeten sowie wichtige Arbeiten aus der Kollektion eines namhaften Koelner Unternehmer und aus dem Erbe eines Koelner Hauptkardinals Beachtung. Der Schatz mit Diamantenrosen und 23 großen Brillanten hat einen Wert von bis zu 20000 EUR. Die Schätzpreise für eines der wenigen prächtigen Uhrengehäuse in Privatbesitz, die heute kaum noch in Auktionen zu finden sind, liegen bei bis zu 180.000 EUR.

Der um 1710/15 (bis zu 150.000 Euro) gebaute Schiff ist seit 1884 in europäischer Hand. Dieses Gemälde, eines ihrer ersten Werke, wird bis zu vierzehntausend Euros gekostet haben. Carl Rottmanns "Morgensonne über dem Meer" wird auf bis zu 35.000 EUR geschätz. Johan Bosschaert, einer von drei Kindern des wichtigsten niederländischen Frühblumenmalers, leitet die Sektion "Alte Meister" (16. Mai) mit dem "Blumenstillleben mit Eidechse" (1624, bis zu 300.000 Euro).

Pierre Patels "Landschaft mit der Reise nach Ägypten" (1657, bis zu EUR 15.000) schlief in München. Gegenwartskunst ( "Moderne und Gegenwartskunst", 1. und 2. Juni) ist mit zwei Bildern von Alexej von Jawlensky vertreten: "Heilandsgesicht" (um 1919, bis zu einem Betrag von ca. EUR 500.000) und "Mystic Head: Earth" (1919, bis zu EUR 250.000).

Zu den Hämmern gehören auch Wilhelm Lehmbrucks "Büste des Kniens" von 1912-14 (Unikat, Terrakotta, bis zu 300.000 Euro) und Brigitte und Martin Matschinsky-Denninghoffs "Afrika IV" (1962, Blech und Blech, bis zu 400.000 Euro). Rund 130 Arbeiten aus der Kollektion des kölschen Unternehmer- und Saturn-Gründers Friedrich Wilhelm Waffenschmidt (1925-2017) laufen wie ein roten Faden durch die Van Ham-Auktionen.

Im Bereich Kunsthandwerk (16. Mai) ist dies eine Museumssammlung mit 28 Werken der frühen Renaissance und des Barock (bis zu einer Höhe von ca. EUR 500.000,-). Die Verlobungsringe einer fürstlichen Tochter des deutschen Adels werden auf bis zu EUR 2.000,- geschätz. Zum Beispiel das Ölgemälde "Ansicht von Monaco" von Pieter Francis Peter (1818-1903, bis ca. 1950.000 Euro).

"Das Hauptwerk der Mohnblüte" soll bis zu 20000 EUR koste. Salomon van Ruysdaels "Große Flusslandschaft" wird mit bis zu EUR 1.600.000,- besteuert. Auffallend sind drei bisher nicht bekannte Pflanzensilhouetten von Philipp Otto Runge (jeweils bis zu einer Höhe von ca. 20000 Euro). Werke aus der Sammlung Waffenschmidt sind auch in den Auktionen "Modern, Nachkriegszeit, Zeitgenössisch" (30. 5.) zu sehen.

Das Stilleben "Holzskulptur und Blumen" von Emil Nolde (bis zu 800.000 Euro) überraschen mit einer ungewöhnlichen Motivwahl: In einer Sommerkulisse ist Max Liebermanns "Gartenlokal an der Havel under Bäumen" (1920/22, bis zu einer Höhe von ca. 50.000 Euro) zu sehen. Ein früheres Nagelgemälde von Günther Uecker (bis zu 300.000 Euro), einmal von der Künstlerin gekauft, kommt aus einer privaten Sammlung in Norddeutschland.

Den Farbsiebdruck mit Diamantenstaub "Schuhe" (bis zu EUR 80.000) hat Andy Warhol 1980 geschaffen, Paul Gauguin hat 1884 die Malerei "Les Falaises de la Bouille" (bis zu EUR 600.000) gemalt. Eine chinesische Chrysanthemenplatte aus der Qing-Dynastie (1722-35) kostete bis zu 50.000 EUR. In dieser Auktion wird auch ein sehr rares, bemerkenswert naturgetreues Sandsteinkrokodil (Khmer, XII. Jh., bis zu einer Höhe von ca. EUR 30.000,-) ersteigert.

Das Kunsthaus Lempertz, Köln, Neuköllnisch, Köln, Neuköllnisch, Köln. Die Vorschau beginnt am Montag, den neunten. Die Vorpremiere beginnt am Freitag, elften Tag, Van Ham Kunststoffauktionen, Köln, Hitzelerstr. 1 Die Vorpremiere beginnt am Freitag, den 14. Juni.

Mehr zum Thema