Auktionshaus in Köln

Versteigerungshaus in Köln

Medaillengalerie Auktionshaus Köln. Im Auktionshaus in Köln werden nicht nur Antiquitäten und schöne Gegenstände versteigert. In Köln erweiterte er seine Sammlung von Stereokameras. Hier finden Sie alle Informationen über den Standort, die Abteilung und die Vertreter von Sotheby's in Köln. Kaufen Sie jetzt einzigartig und tun Sie Gutes damit!

Gesamte Versteigerungen | David

Wir laden Sie ein! Das Preview wird vom 23. Juli bis 27. Juli stattfinden. Wir laden Sie ein! Das Preview wird vom 7. bis 11. Mai stattfinden. Wir laden Sie ein! Das Preview wird vom 19. März bis 23. März stattfinden. Wir laden Sie ein! Das Preview wird vom 22. bis 26. Januar stattfinden.

Wir laden Sie ein! Das Preview wird vom 11. bis 15. Dezember stattfinden. Wir laden Sie ein! Das Preview wird vom 18. bis 29. September stattfinden. Wir laden Sie ein! Das Preview wird vom 29. Mai bis 2. Juni stattfinden. Wir laden Sie ein! Das Preview wird vom 20. bis 24. März stattfinden.

Wir laden Sie ein! Das Preview erfolgt vom 5. bis 8. Februar.

Köln: Hochwertige Violinkollektion von Uwe H. Breker ersteigert

In der Eingangshalle des Uwe H. Breker Hauses macht Achim Baqué einen befriedigenden, aber dennoch spannenden Eindruck. 2. Er kaufte vor wenigen Augenblicken einen der ersten Apple-Computer von 1976, entwickelte ihn und verkaufte ihn 200 Mal von Steve Jobs, Steve Wozniak und Ron Wayne im Silicon Valley, dem Begründer des später weltweit agierenden Unternehmens Apple.

Der 48-Jährige hätte nicht damit gerechnet, dass er den Auftrag für das funktionale Gesamtensemble aus Platine, Bildschirm, Keyboard und Kassettenrecorder für 90.000 EUR erhalten würde. Einschließlich Abgaben und MwSt. muss das Unternehmen rund 110.000 EUR umlegen. "Dies ist ein überraschender Kauf", sagt der Softwareentwickler Euskirchen. Vor einigen Jahren hat das auf technisches Antiquariat spezialisierte "AuctionTeam Breker " aus Godorf einen identischen Apple-1 für mehr als 500.000 EUR versteigert.

"Nachdem Steve Jobs gestorben ist, hat das Zinsniveau nachgelassen", sagt Auktionshausbesitzer Breker. Neben Baqué ist nur ein Online-Bieter an dem weltweit ersten Computer der neuesten Versteigerung für Antiquitäten und Spielwaren beteiligt. Baqué hebt den Mindestbetrag von 80.000 EUR auf 90.000 EUR an - und gewinnt den Auftrag.

Aber auch das Angebot des Stadtmuseums Köln ist eher mager. Zumindest in der Stadt Köln. Das Aachener Auktionshaus Bongartz, das sich auf Saiteninstrumente spezialisiert hat, versteigert am folgenden Tag 330 Gegenstände in historischem Rahmen - jetzt können Interessierte die 100, 200 oder gar mehr als 300 Jahre alte Werke im ersten Obergeschoss besichtigen.

"Doch die Menschen hier sind ernst", sagt Bongartz. "Ein Höhepunkt des Programms: eine Geige des Geigenbaumeisters Jacob Stainer, erbaut 1664, Eintrittspreis: 180.000 EUR. John D. aus Michigan beglückwünscht im Eingangsbereich des "Auction Teams Breker" Achim Baqué zu seinem Deal. John, der seinen Familiennamen nicht preisgeben will, kaufte den Apple-1 1976 im Silicon Valley und kam heute mit seiner ganzen Familie zu ihm.

John D. sieht es leicht, dass der Taschenrechner weniger als geplant einbringt: "Ich habe damals 550$ für das Board gezahlt, also sind 90.000? in Ordnung. "Der schottische Geigenhändler Martin Swan freut sich im Stadtmuseum: "Für mich ist dies die bedeutendste Versteigerung seit zehn Jahren", sagt er und schaut mit einer Vergrößerungslupe auf die Bögenspitze.

Die Violine von Hannibal Fagnola, ursprünglich für 40.000 EUR erhältlich, geht für 88.000 EUR in den Besitz über. Bongartz erhält bei uns nur ein Gebot von 170.000 EUR. "Früher wurde ein echter Färber für 30.000 Mark ersteigert, heute sind es 170.000 Euros.

Unter anderem wird in Godorf eine Minuten-Sonnenuhr von 1750 geboten, die auf 10.000 bis 15.000 EUR geschätzt wird. Sie reist heute für 35.660 EUR nach China.

Auch interessant

Mehr zum Thema