Auktionshaus Köln

Versteigerungshaus Köln

Die Besonderheit der Justizauktion: Bieten - Bieten - Bieten - Bezahlen - Wareneingang: Die Beratung vor der Auktion ist selbstverständlich unverbindlich und kostenlos. Stellenangebot im Auktionshaus. Für unseren Standort in Köln-Lövenich suchen wir engagierte Menschen, die als...

. Ende der Auktion. Metall-, Stahl- und Eisenindustrie.

Versteigerungen im Frühling und in der Herbstsaison

Der Bau steht linksrheinisch unweit des Kölner Museumviertels. Verschiedene Institutionen und Institutionen wie das Ludwigsmuseum, das Erzbistum Köln, das Museum für Angewandte Kunst, das Wallraff-Richartz-Museum und die weltweit renommierte Kunstausstellung "Art Cologne", um nur einige zu erwähnen, sind dabei.

Wichtigste Veranstaltungen im Jahr des Auktionshauses sind natürlich die Versteigerungen im Frühling und Sommer. Pro Fachbereich, mit Ausnahme der Fakultät für Afrika und Ozeanien, finden in Köln zwei Versteigerungen pro Jahr statt. Nicht in Köln stattfindende Versteigerungen sind die Sektion für Afrika und Ozeanien (Brüssel) und die Berliner Auktionshaus.

Der Saisonbeginn ist immer geprägt von der Versteigerung von Gemälden und Grafiken aus dem XVI. bis XIX. Jh., danach folgen Kunsthandwerk, alte und moderne Künste, Fotografie, zeitgenössische und asiatische Künste. Zu jeder der erwähnten Versteigerungen gibt es eine Vorschau für den Zeitraum von mindestens einer Kalenderwoche.

Vorabgebote können auch per Telefax oder über das Web abgegeben werden und alle Versteigerungen können direkt über das Web mitverfolgt werden. 1798 eröffnet Mathias Heberle ein "Antiquariat mit Auktionshaus". Damals war die Buchhandlung in Köln. Die erste Versteigerung im Jahr der Einweihung 1844 in Bonn.

Im Jahre 1875 wird die Firma von dem Angestellten Peter Hanstein übernommen. Die neue Direktorin verlegte nach der Akquisition die Filialen des Kunsthaus zurück in die Domstadt Köln. Im Jahre 1917 wird das 1943 zerstörte Wohnhaus Fastenrath zusammen mit einem großen Teil der Stadtmitte von Köln gekauft. Der heutige Bau, der am Alter statt am heutigen Standort in Köln am Neuen Markt steht, steht unter Denkmalschutz.

Das bereits erwähnte Kunstereignis "Art Cologne" ist mit rund 200 Galeristen und Austellern eines der bedeutendsten seiner Art. Für uns ist es eine der bedeutendsten der Stadt. Sie wurde 1967 ins Leben gerufen (damals "Kunstmarkt Köln'67") und wird regelmässig im Frühling veranstaltet. Von den Veranstaltern wird die Ausstellung als "die erste Ausstellung für zeitgenössische Kunst" und "die am längsten existierende Ausstellung für bildende und bildende Künstler des zwanzigsten und zwanzigsten Jahrhundert weltweit" bezeichnet.

Die " Kunstmesse "Cologne Fine Art" folgt demnächst. Es sind 150 - 200 Fachhändler anwesend und präsentieren den Messebesuchern ein breit gefächertes Angebot an Werken und Kunstgegenständen. Cologne Fine Art", kurz COFA, ist aus der 1970 entstanden. Ich schätze Ihre Arbeit!

Auch interessant

Mehr zum Thema