Auktionshaus Online

Online-Auktionshaus

Für schriftliche Gebote für kommende Auktionen per Post oder Fax laden Sie bitte unser Gebotsformular herunter. Die aktuellen Kataloge für Briefmarken- und Münzauktionen. In unserem umfangreich bebilderten Online-Katalog finden Sie eine Fülle von hochwertigen Abbildungen der Lose und Zertifikate sowie Beschreibungen. Das Auktionshaus will das Inventar der insolventen Fluggesellschaft anbieten. Im professionell entwickelten Online-Shop können Sie immer wieder beeindruckende Kunstwerke und Objekte aus vielen Jahrhunderten erwerben.

Versteigerungen

Derjenige, der das Stichwort "Auktion" oder auch versteigern gehört hat, hat unmittelbar vor sich den kleinen Holzhämmer, mit dem bei konventionellen Auktionen der Knockdown versiegelt wird. Der Holzhämmer wird in absehbarer Zeit immer mehr zur Computermaus, denn mittlerweile kann man (fast) alles nicht nur im Netz erwerben, sondern auch auf Auktionen.

Allerdings kann eine ähnlich erhitzte Atmosphäre wie bei "echten" Versteigerungen nur in einem kurzfristigen Lebens-Chat mit guter Dämpfung aufkommen. Im Online-Auktionsgeschäft wird derzeit zwischen zwei sogenannten "Haustypen" unterschieden. Der Höchstbietende bezahlt bei Business-to-Consumer-Anbietern unmittelbar an das Auktionshaus. Es gibt Auktionshäuser, die auf eigene Kosten tätig sind, und solche, die Waren für Dritte im eigenen Auftrag aber für Dritte verkaufen und dafür eine Vermittlungsprovision einnehmen.

Privatpersonen versteigern ihre Gebrauchtgegenstände auf einer einheitlichen Bühne, der Versteigerer fungiert dabei nur als Mittler zwischen dem Eigentümer der Ware und Interessierten. Kürzlich hat das LG Hamburg einen einstweiligen Verfügungsantrag des Verein Hamburger Auktionsatoren gegen das Online-Auktionshaus Ricardo abgelehnt. Mit dem Gesuch wollten die Versteigerer ein Versteigerungsverbot für unbenutzte Ware durchsetzen.

Das deutsche Recht verlangt auch bei der Auktion von Domains Zurückhaltung. In den Auktionsbedingungen für Verbraucher-zu-Verbraucher-Angebote ist außerdem darauf hinzuweisen, dass der Versteigerer für die Legalität des Verkaufes nicht einsteht. Wer die Waren bei einer Auktion im Netz erhält, muss sie auch ausziehen. Bei Online-Auktionen ist auch das Gefahr gegeben, dass der Unternehmer seinen Abnehmer nicht richtig erkennen kann und seinen Zahlungsanspruch letztendlich nicht durchsetzen kann.

Damit ein Angebot nicht fehlerhaft vergeben wird, ist auch eine Verschlüsselung der Daten möglich. Bewilligungsvoraussetzungen für eine Auktion? Es ist fragwürdig, ob in der aktuellen Auktionsart eine "echte" Auktion abläuft. Im Falle von Versteigern im Sinn der Handelsvorschriften wird das vor der Auktion abgegebene Angebot aufgerufen. Für Onlineauktionen werden dagegen das Minimalgebot und der Termin, bis zu dem das zuletzt abgegebene Angebot bekannt gegeben werden muss, angegeben.

Die Hauptunterschiede liegen darin, dass einerseits das Ende der Auktion durch den Lauf der Zeit, andererseits durch eine erfolglose Ausschreibung festgelegt wird. Jeder, der die klassischen Online-Auktionen durchführt, muss zunächst die Genehmigung des örtlichen Handelsbüros einholen. Das geringste Problem bei der Durchführung eines Auktionsprojektes besteht wahrscheinlich, wenn man sich auf bereits vorhandene Zulassungen und Bauwerke abstützt.

Auch interessant

Mehr zum Thema