Auktionshaus Plückbaum

Versteigerungshaus Plückbaum

Kategorie: Andere Dienstleistungen " Auktionshäuser. Die Plückbaum-Auktion findet jährlich in vier großen Auktionen statt. Die Auktionshaus Plückbaum GmbH mit Sitz in Bonn ist im Handelsregister als Gesellschaft mit beschränkter Haftung eingetragen. Neben dem Eintrag für das Auktionshaus Plückbaum finden Sie weitere Auktionen in der Umgebung. Die Plückbaum GmbH Das Auktionshaus Plückbaum führt jährlich vier große Auktionen durch.

Bonner Auktionshaus: Plückbaum kann auf 85 Jahre zurückblicken.

Und in drei Tagen ist es wieder soweit: Die Bewerber werden begeistert sein, wie weit sie mit dem für 8.000 EUR geforderten Pilasterkabinett aus der Zeit des Barock gehen werden. Hier beginnt die Versteigerung bei 6000 EUR. Seinen bezaubernden "Blick über den Neapolitanischen Golf" kreierte Oswald Achenbach, ein Maler aus Düsseldorf, 1881 Der Preis beträgt mindestens 3.500 EUR.

Die Höhe des Zuschlags ist bis zur Hauptversammlung am Freitag, den 17. Mai, ein aufregendes Thema. Für das Bonner Bieterhaus Plückbaum ist die Auktionsnummer 326 etwas ganz Spezielles, denn sie ist eine von vier großen Versteigerungen im Jahr des Jubiläums. 1929, vor 85 Jahren, begann Carl Virnich aus Bonn seine Arbeit als Experte und Auktionator.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wechselte er in seine eigenen Auktionshallen in der Stadt. Im Jahre 1967 verstarb er, sein Unterschriftsberechtigter Peter Plückbaum übernimmt wie sein Amtsvorgänger, ein beeidigter Gutachter und Auktionator, das Auktionshaus, das 1971 in geräumige Geschäftsräumlichkeiten in Bonn-Tannenbusch umzieht. Das Auktionshaus wird in der dritten Generation geführt: Die Historikerin Brigitte Plückbaum-Burgardt und ihr Mann Ulrich Burgardt führen das Auktionshaus.

Beispielsweise stieg ein bemaltes Zoo-Motiv von Max Liebermann von 40.000 auf 160.000 EUR und ein "griechischer Freiheitskämpfer" von Peter von Hess, dessen Versender nicht wusste, welchen Stellenwert er hatte, von 2000 auf 52.000 EUR. Auf dem Petersberg dirigierte Peter Plückbaum die aufsehenerregende Versteigerung, an der unter anderem auch der Schauspieler Quark Jürgens teilnahm.

Auch nach vielen Jahren im Auktionshaus ist es für Brigitte Plückbaum-Burgardt und ihren Mann immer noch aufregend, welches ihrer rund 2000 Gegenstände pro Auktion geht und wie hoch es geht. Vieles ändert sich auf dem Immobilienmarkt, erklärt der Diplom-Ingenieur Ulrich Burgardt, der als Möbelexperte angesehen wird.

So werden beispielsweise orientalische Teppiche, die in der Vergangenheit immer mehr an Bedeutung gewonnen haben, mit Ausnahme von antiken Stücken sehr schlecht versteigert. "Es ist viel drin", sagt der Bieter. "Blech, orientalische Teppiche, Möbel aus dunkler Eiche sind schwierig", fügt Brigitte Plückbaum-Burgardt hinzu, "der Käufergeschmack hat sich grundlegend verändert, die Lebensbedingungen sind anders, die Dinge sind heute anders.

Die beiden Brigitte Plückbaum-Burgardt und Ulrich Burgardt lachen: Im Zeitalter des Internets ist es viel leichter, nach Werken zu suchen, sagt Burgardt, der selbst am Samstag, den 22. September, das Gebot der Plückbaum-Auktion ins Web gestellt hat. "Das spüren wir im Publikum", sagt Brigitte Plückbaum-Burgardt, "es ruft unseren aktuellen Produktkatalog aus den USA, Asien, Griechenland ab.

"Wie läuft eine Versteigerung ab? Die beiden Bonner Versteigerungshäuser sind das 1929 gegrÃ?ndete Auktionshaus Plückbaum und das 1971 gegrÃ?ndete Auktionshaus von Zengen. Vorschau vom 28. Juli bis 30. Juni, 10 bis 18 Uhr und am 16. Juni, 10 bis 14 Uhr, Hohe Strasse 75 Der Bildkatalog ist ab 22. Juli im Netz verfügbar www.plueckbaum.de.

Erhältlich ist der Gesamtkatalog auch in gedruckter Form. Wenn Sie selbst bieten möchten, können Sie sich am Tag der Auktion eine Gebotsnummer ausstellen lassen. Die Auktionatoren rufen ein Auktionsobjekt mit dem minimalen Preis auf.

Mehr zum Thema