Bild auf Leinwand Ziehen

Zeichnen von Bildern auf Leinwand

Danach ziehen wir Ihren Leinwanddruck vorsichtig von Hand auf den Rahmen und unterziehen das fertige Bild einer weiteren Qualitätskontrolle. Stretchen Sie Ihre Bilder auf Keilrahmen. Ein Keilrahmenservice bieten wir Ihnen an: Stretching-Bilder. In unserem Shop in Hannover bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Ihre Lieblingsmotive auf Leinwand zu drucken und auf Keilrahmen zu zeichnen. Spannen Sie die Leinwand auf einem Keilrahmen (Anleitung).

Die Leinwand auf einem Spannrahmen spannen: Hier ist, wie

Egal ob Druck grafik, Plakat oder auch Gemälde: Auf Leinwand wirken fast alle Motive gleich viel edel. Damit das Leinwandbild richtig dargestellt werden kann, muss es zunächst gedehnt werden. Auf unserer Fotoshow bilderdepot24. de erklärt Ihnen schrittweise, wie es funktioniert. Mit etwas Fingerspitzengefühl ist es auch für unerfahrene Menschen möglich, eine Leinwand zu dehnen.

Neben der Leinwand benötigen Sie vier Keil, einen Hämmer und einen Kleber sowie eine weichere Sohle. Ein Bild in Standardformat mit einer Seitenlänge von bis zu 90 cm braucht etwa 20 bis 30 minuten. Besser ist es jedoch, sich etwas Zeit zu lassen - schon kleine Irrtümer können das Bild nachhaltig beschädigen.

Zum Beispiel ist es ratsam, immer eine glatte Oberfläche zu benutzen, um ein Verkratzen des Bildes zu vermeiden. In einem ersten Arbeitsschritt setzen Sie die Gestellteile zusammen. Wenn Sie keine Winkelanzeige zur Verfügung haben, können Sie an einer Tischkante überprüfen, ob der Gestellrahmen in jeder Kurve den richtigen 90-Grad-Winkel hat. Danach wird die Leinwand mit dem Bild auf eine saubere Fläche mit dem Bild nach oben aufgetragen.

Nach dem Richten der Leinwand alle Kanten in der Bildmitte mit ein paar Heftklammern anbringen. Wenn der Bildschirm allseitig in der Bildmitte fixiert ist, können Sie die Klemmen bis zu den Eckpunkten anbringen. Dann wird die zusammengeklappte Kante gerade herausgezogen und mit Heftklammern fixiert. Mit den Keilen wird das Sieb endgültig gespannt.

Sorgfältig werden sie mit einem Hammerschlag in die Ecken gestoßen. Das gleichnamige kleine Holzkeilchen ist aus Laubholz gefertigt und erlaubt es auch, die Leinwand nachträglich zu dehnen. Das Baumwollgewebe kann mit der Zeit seine Spannungen nachlassen. Mit der Nachjustage können Sie sicher sein, dass Ihr Bild immer gespannt ist. de eine große Anzahl von bereits abgedeckten Leinwandbildern.

Krankentrage â?" Eine FÃ?hrung für jedermann!

Krankentrage â?" Eine FÃ?hrung für jedermann! Eine Keilrahmenkonstruktion ist eine hölzerne Konstruktion, auf die eine Leinwand gespannt wird. In der Regel bestehen die Spannrahmen aus vier Streifen. Es wird empfohlen, ab einer Größe von 60x90 cm ein zusätzliches quer von Streifen in der Mitte der Trage auf die Unterstützung zu legen. Diese Kreuzstreben helfen der Leinwand mit langem Bein zu einem besonders hohem Stabilität

Durch die kleinen Holzkeilchen erhält die Trage ihren eigenen Beinamen. Die so genannte Verkeilung ermöglicht es Ihnen, das Sieb zu dehnen, und selbst wenn das Sieb mit der Zeit seine Spannung verlieren sollte, ist eine erneute Einstellung ohne Probleme möglich. Anstelle von Holz kann auch ein Gummischlegel verwendet werden. Bereiten Sie diese Teile vor, um mit der Montage ohne Unterbrechungen zu beginnen.

Damit können Sie die Beine behutsam einklopfen. Vergewissern Sie sich, dass der Rand aller vier Kanten auf der selben Fläche liegt. Von einem Schenkellänge von 80-90 cm wird empfohlen, eine weitere Kreuzstrebe in der Mitte des Unterstützung aufzusetzen. Falls ein Neigungswinkel auf einem Schreibtisch mit einem Neigungswinkel in einem Gestell übereinstimmt, können Sie mit einer Plane weitermachen.

Sie können aber auch die Diagonale des Spannrahmens messen. Zum Aufspannen der Leinwand auf dem Spannrahmen rollt man zunächst auf ein flaches und vor allem sauberes Fläche mit dem Bild nach oben. Empfehlenswert ist es auch, ein leichtes Lappen unter das Bild zu ziehen. Zentrieren Sie den Stretcher mit der Perle zum Bild auf der Leinwand.

Heften Sie zunächst mit einigen Heftklammern in der Mitte jeder einzelnen Seitennummer. Jetzt können Sie Fältchen glätten. Nun heften Sie das Bild rundum. Die Leinwand dafür während der Heftform beibehalten. Das sind die Kanten und die Leinwand. Sie können hier entweder mit einer Schneidemaschine oder mit einer Schneidemaschine entlang eines Langlineals oder einer Stange sägen.

Sie reißen die Keilriemen auseinander und ziehen die Leinwand fest. Das Sieb kann mit den Wedges nach einigen Jahren wieder gestreckt werden. An dieser Stelle sehen Sie mit bewegenden Fotos, wie Sie Ihre Leinwand auf einem Spannrahmen ausdehnen.

Auch interessant

Mehr zum Thema