Bilder Ausstellen und Verkaufen

Ausstellen und Verkaufen von Bildern

Der Gedanke war, Kunst über das Internet zu fördern und zu verkaufen. Nicht nur virtuell, sondern auch im wirklichen Leben und vielleicht sogar zu verkaufen. Ich möchte meine Bilder der Öffentlichkeit zeigen oder verkaufen. Vielen Dank für die Möglichkeit, meine Kreationen hier auszustellen. Doch das Ausstellen und Verkaufen ist nicht alles.

Ausstellen und Verkaufen von Acrylbildern - Anregungen und Hinweise

Manche wollen nicht nur Acrylgemälde bemalen, sondern ihre Arbeiten auch der Öffentlichkeit vorführen. Ein Hobbymaler kann seine Arbeit verkaufen? In der folgenden Zusammenstellung finden Sie einige Anregungen und Hinweise, wie und wo Kunstschaffende ihre Acrylgemälde ausstellen und verkaufen können: Wenn es um die Darstellung und den Vertrieb von Kunstgegenständen geht, sind Kunstgalerien der Klassiker.

Zugleich können Galeristen leicht abschätzen, welche Kunstobjekte zu welchen Kosten verkauft werden können. Doch für einen kleinen und gänzlich fremden Maler ist es schwierig, eine Unterkunft in einer bekannten Gallerie zu bekommen. Die Zeit der großen Kunstfreunde und Förderer ist vorüber, und selbst die Arbeiten bekannter Kunstler werden nicht immer gekauft.

Ist die Künstlerin kein außergewöhnliches Talent, wird eine Gallerie kein großes Wagnis einzugehen haben. Sie wird mit etwas GlÃ?ck zustimmen, zwei oder drei Bilder auf Provisionsbasis zu machen. Dann werden die Bilder gezeigt und wenn sie verkauft werden, bekommt der Maler den Erlös abzüglich der Kommission.

Am Ende hat der Maler aber nichts zu verleugnen und er kann nicht mehr als eine Ablehnung erwirken. In dieser Hinsicht steht dem Maler nichts im Wege, sein GlÃ?ck zu versuchen und sich mit seinen Arbeiten an die Galerie zu wenden. Wenn es das Geld erlaubt, kann der Kuenstler seine eigene Ausstellung ausrichten. Anschließend zeigt der Maler seine Werke für einen gewissen Zeitabschnitt in den Sälen.

In der Regel startet eine Ausstellungseröffnung mit der Einweihung. Die Besucher sind zur Ausstellungseröffnung geladen und die Messe wird auch durch Werbung bekannt gemacht. In einer kurzen Ansprache empfängt der Maler die Teilnehmer und berichtet ihnen kurz über sich und sein Werk. Kleine Snacks und Drinks werden in der Regel an einer Öffnung angeboten.

Auch wenn der/die KünstlerIn in seiner Sammlung nichts verkaufen sollte, kann es möglich sein, ein oder zwei Kontakte zu haben. Zur Kostenersparnis kann der/die KünstlerIn natürlich auch mit anderen KünstlerInnen zusammenarbeiten und die Veranstaltung als gemeinsames Projekt ausrichten. Nur sehr wenige Kunstschaffende können vom Verkauf von Ausstellungen profitieren. Will der Maler beruflich eintreten und von seiner Arbeit Geld verdienen, benötigt er ein Studio.

Optimal ist es, wenn das Studio auch über einen Verkaufssaal verfügen kann. Besser ist es, wenn man das Studio und den Laden durch ein Fenster sehen kann. Auf diese Weise können Interessenten dem Maler bei seiner Tätigkeit über die Schultern blicken und mit etwas Erfolg werden potentielle Besucher, die gerade vorbeikommen, angezogen. Gerade in touristischen Regionen und auf stark befahrenen Strassen wie Einkaufs- oder Promenaden kann es sich lohnen, Studios und Verkaufsräume ins Freie zu verlagern.

In der offenen Strasse kann der Maler dann seine bereits fertiggestellten Werke zum Kauf angeboten, neue Bestellungen angenommen und Gemälde bearbeitet werden. Gaststätten und Cafes, Bänke, Arztpraxen, Anwälte, das lokale Gemeindehaus und andere Institutionen zeigen regelmäßig Bilder von Künstlerinnen und Künstler aus der Umgebung. Eine solche Messe wird dann beiden Parteien zugute kommen.

Er kann seine Arbeiten kostenlos der Allgemeinheit vorstellen. Er kann sich regelmässig einer schicken Dekoration hingeben und hat das gute Gespür, einen einheimischen Maler zu unterstützen und zu fördern. Die Kunstvereine und auch die Stadtverwaltung veranstalten Events, bei denen auch Kunstschaffende aus der Umgebung ihre Arbeiten vorführen.

Die Beteiligung an einer solchen Aktion kann für den Kunstschaffenden nützlich sein, um Kontakt aufzunehmen und sich einen guten Ruf zu verschaffen. Messeauftritte sind auch eine gute Möglichkeit, Ihre Arbeit zu präsentieren und zum Kauf anbieten zu können. Allerdings muss sich der Maler nicht auf Handwerks- und Innenausstattungsmessen festlegen.

Messeauftritte aus ganz unterschiedlichen Gebieten bergen ebenfalls großes Potential, wenn die Acrylgemälde inhaltlich passende Themen aufzeigen. Zum Beispiel, wenn der Maler lieber Schiff und See bemalt, kann eine Bootsausstellung ein interessanter Ort für ihn sein. Er kann sich eine eigene Startseite erstellen. Hier kann er sich präsentieren und seine Werke in einer eigenen Ausstellung präsentieren.

Interessenten können uns über ein Formular kontaktieren, wenn sie ein Foto erwerben oder beim Fotografen bestellen moechten. Als weitere Möglichkeiten bieten sich Kunst-Plattformen und Diskussionsforen an, die jungen Talenten einen virtuellen Ausstellungsraum bieten. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Websites im Netz, auf denen eigene Werke zum Kauf angeboten werden.

Bekleidungshersteller, Heimtextil- und Einrichtungshersteller oder Firmen, die Covers aller Couleur herstellen, erwerben immer wieder Künstlermotive und drucken damit die Waren. Auf diese Weise vermarktet der Maler keine Bilder im wahrsten Sinn des Wortes, aber er kann seinen Bewusstseinsgrad anheben. Außerdem können sie eine ungewöhnliche Bezugnahme darstellen, wenn sie sich z. B. auf eine Gallerie beziehen.

Mehr zum Thema