Bilder Nachmalen und Verkaufen

Malen und Verkaufen von Bildern

Sie fragen hier nach der Rechtmäßigkeit des Verkaufs oder der Veröffentlichung. Sie sollten Star Wars, Disney oder andere Charaktere nicht neu malen und verkaufen. Ich sollte also auch nie ein Aquarell z.B. vom Eiffelturm malen und verkaufen, solange ich selbst noch nie dort war?

Kannst du zum Beispiel Harry Potter malen und ihn so nennen? Gemälde an der Leine aus Ägypten Dies ist ein Privatverkauf.

Nach dem Streichen sind Bilder gestattet? Rechtsanwälte (Urheberrecht, Warenzeichenrecht, Patentrecht)

Dieses Antwortschreiben ist vom 13.02.2007 und eventuell überholt. Fragen Sie jetzt und erhalten Sie eine rechtlich verbindliche Auskunft von einem Anwalt. Die Copyrights (Vervielfältigung, Publikation, etc.) des verstorbenen Malers gehören den Nachkommen ("Verwertungsgesellschaft"). Allerdings würden Sie durch den Vertrieb von Exemplaren diese Rechte verletzen.

Wenn Ihr " Exemplar " selbst ein bestimmtes künstlerisches Niveau der Schöpfung aufweist, so dass es selbst urheberrechtlichen Schutz erlangt. Das heißt aber, dass Ihre Bilder von den Originalbildern abweichen müssen! Es muss sich also nicht nur um Reinschriften handeln!) Es ist jedoch eine "Interpretationsfrage", ob ein Abbild noch als reines Abbild des Originales zu betrachten ist, oder ob es selbst ein selbständiges Kunstwerk ist.

Hoffentlich habe ich Ihnen mit meiner Beantwortung weitergeholfen.

Anwaltliche Pauschale

gemalte Bilder verkaufen? Hallo, ich werde ab 01.09. Öl-, Acryl- und Kohlegemälde malen. Mittlerweile sind die Bilder über mich verteilt. Nun dachte ich daran, sie zu verkaufen, um etwas für mein Lernen zu haben. Hinzu kommt ein zweites Problem: Ich habe die Bilder einmal im Netz als Kunstdruck ( "Massenproduktion") oder Foto (z.B. bei Google oder Ebay) betrachtet und dann teilgemalt.

Aber es waren keine Bilder, nur Fingerabdrücke oder Fotografien. Meine Bilder sind immer mit meinem Name signiert. Kann ich die Bilder trotzdem verkaufen? oder verletze ich irgendwelche Urheberschaft? Da bin ich mir nicht so ganz sicher, denn es geht nicht um Bilder von Künstlerinnen und Künstler, sondern nur um Massenproduktion.

Selbst bei Massenprodukten haben die Autoren ihre Copyrights und die Lizenzinhaber ihre Nützungsrechte. "Der Autor von "Massenware" hat kein Copyright an seinem Schaffen, wenn es ihm nicht gelingt, das notwendige Maß an Schöpfung zu erringen. "Ich bin der Sheriff, aber nicht der Deputy." OK, vielen Dank für die Auskünfte.

Ich werde dann wahrscheinlich die Bilder in der Beziehung weitergeben.... Wenn ich also ein Foto gemalt habe, muss ich da gewesen sein? "Zitat: Wenn ich also ein Foto gemalt habe, muss ich da gewesen sein? Nein. Aber die Weise, in der der andere Maler (der dort war oder von einer Ansichtskarte für seine Gattung oder ein anderes Werk inspiriert wurde) sein Werk entwirft, ist sein Werk und daher in der Regel urheberrechtlich abgesichert.

"Ich bin der Sheriff, aber ich habe den Sheriff nicht erschossen."

Auch interessant

Mehr zum Thema