Bilder Verkaufen

Verkaufen Sie Bilder

Außerdem vertreibt Foap Ihre Inhalte über Partner wie Getty Images, Adobe und Alamy, damit Sie noch mehr Ihrer Fotos verkaufen können! Der Snapchat will Bilder veröffentlichen und verkaufen. Zwei Bilder von mir möchte er in seinem Büro aufhängen. Wie sieht das gesamte Marketing für den Verkauf Ihrer Bilder aus?

Zuerst sollte man sich Gedanken darüber machen, welches Bildmotiv man verkaufen will.

Zuerst sollte man sich Gedanken darüber machen, welches Bildmotiv man verkaufen will. Es ist nicht jedes Bildmotiv für den Vertrieb auf Fotoportalen geeignet. Das Bildmaterial sollte gut für die Werbung geeignet sein, dann können vielmehr höhere Absatzzahlen erzielt werden. Es muss immer eine gute Bildqualität gewährleistet sein, denn weder die Auftraggeber noch die Portalbetreiber selbst wollen Arbeiten, die wackelig, verschwommen oder allgemein minderwertig sind.

Wenn Sie sich bei einer Bildagentur registrieren möchten, sollten Sie das kleine Blatt sorgfältig lesen, denn es gibt mehrere Wege, Bilder zu verkaufen. Es wird entweder eine Originalbildkopie oder das Original mit den entsprechenden Nutzungsrechten veräußert. Das letztere hat zur Folge, dass dieses Image von keiner anderen Behörde mehr zum Kauf freigegeben werden darf.

Wir haben für Sie gesucht, damit Sie die richtige Internetplattform für Ihre Bilder und Grafiken vorfinden. Auf diese Weise können Sie rasch und unkompliziert herausfinden, welcher dieser Provider für Sie am besten geeignet ist. Wer sich dafür interessiert, wo man noch eigene Bilder verkaufen kann, findet viele Websites im Internet, wie z.B. www.Bilderkaufen.org, wo einige auf den Bildverkauf spezialisierte Fachhändler aufgeführt sind.

Lohnenswert kann es sein, die Händler zu fragen, ob sie ihre eigenen Bilder in das Angebot einbeziehen! Bildmaterial mit Marken oder Logos darf nicht vertrieben werden, da das Copyright bei der betreffenden Gesellschaft, Einrichtung oder Personen liegt und eine Genehmigung erforderlich ist. Andernfalls kann ein Kauf gerichtlich geahndet und gemahnt werden, einschließlich Geldbußen.

Stockfoto-Provider verbieten das Posten von Bildmaterial, für das man nicht alle Rechte hat. Bildmaterial und Bilder von nicht als " Persönlichkeiten von öffentlichem Interesse " geltenden Menschen, wie z. B. Prominente und Politikern, dürfen ohne deren ausdrückliches Einverständnis nicht veräußert werden. Dies muss in jedem Falle schriftlich erfolgen, um ggf. vor Gericht als klarer Beweis für den legitimen Vertrieb des Bildmaterials oder der Bilder zu fungieren.

Die Aufnahme oder Einfärbung eines Bilds ist im Kopierbereich erlaubt und kann auch gerichtlich geahndet werden. Es ist auch zu berücksichtigen, dass Behörden und Internetplattformen, die den Vertrieb von Bildmaterial und Bildmaterial bieten, keine Verantwortung für deren Vertrieb tragen oder das Einstellen von Bildmaterial von vorneherein verhindern.

Sie sollten beim Kauf exakt angeben, ob Sie die Rechte am Original-Bild verkaufen oder nur Bildkopien anbieten wollen, damit es später keine Meinungsverschiedenheiten zwischen Verkäufer und Einkäufer gibt. In der Regel werden diese Vorschriften jedoch vorab mit den Behörden oder Internetplattformen geklärt. Hat man das alles erst einmal beobachtet und hinter sich gelassen, steht dem Vertrieb eigener Bilder oder Fotografien nichts mehr im Weg.

Bald werden wir folgende Frage beantworten: Was erhalte ich, wenn ich meine Bilder veräußere? Welche Bilder darf ich verkaufen? Was für Rechte an dem Fotomaterial übertrage ich mit dem Abverkauf? Welche Anforderungen müssen meine Bilder erfüllen? Darf ich meine Bilder auf mehreren Platformen zur gleichen Zeit bereitstellen? Was für Bilder verkaufen sich gut?

Mehr zum Thema