Botero Skulpturen Kaufen

Kaufen Sie Botero-Skulpturen

eine extrem voluminöse Katze stammt vom kolumbianischen Bildhauer Fernando Botero. Nach Fernando Botero eine einzigartige und großartige Skulptur. Eine sehr schöne Tierskulptur einer sehr voluminösen Katze anzubieten. Der aufrechte sitzende Kater ist ein Museumsguss und mit Botero signiert. Ferdinand Botero: Skulpturen - Fernando Botero - Skulpturen.

Bronze-Figuren & Skulpturen von Fernando Botero

"Der Kolumbianer Fernando ist der bedeutendste bildende Kunstmaler Lateinamerikas. Weltbekannt sind seine Bilder von grotesken aufgeblähten Tieren und Menschen und seine Skulpturen sind in Großstädten rund um den Erdball zuhause. Ferdinand Botero wurde am 19. April 1932 in Medellin, Kolumbien, geboren. Ferdinand Fernando geht zuerst auf eine Jesuiten-Schule.

Mit 15 Jahren sprach sich sein Stierkampf-Enthusiast dafür aus, Fernando auf eine Torero-Schule zu schicken. Zeichnen und malen Sie die Vierbeiner lieber, als sich in der Halle mit ihnen zu beschäftigen. Botero arbeitete bald als Zeichner für die Tageszeitung und stellte seine Arbeiten 1948 zum ersten Mal in einer gemeinsamen Austellung aus.

Botero legt nach mehreren Soloausstellungen in Bogotá das Geld für eine Deutschlandreise an. Er studierte in Spanien an der Akademie von San Fernando, zog aber 1953 nach Paris, wo er viel Zeit im Musée du Louvre war. Der besondere Charakter von Botero wurde schon frühzeitig in seinem Schaffen sichtbar. Zu dieser Zeit lebte Botero in Mexiko, um sich wieder mit großen Arbeiten der Geschichte zu befassen.

Er studierte hier insbesondere Kirchenmalerei und arbeitete unter anderem an einem Stilleben einer Flöte. Als Botero merkt, dass das Gerät viel grösser wirkt als durch die kleinen Klanglöcher, leitet ihn dieses Gerät zu seiner Kunst. Botero ist nach einem Kurzaufenthalt in Bogotá, wo er als Dozent an die Kunstakademie ging, 1960 nach New York gezogen.

Hier gewann er nicht nur den Guggenheim Nationalpreis für Kolumbien, sondern entwickelte in den Folgejahren seinen unverwechselbaren Boterismus. Er wandte sich ab der Hälfte der 1960er Jahre zunehmend der Skulptur und bald dem Bronzeguß zu. Er transferiert seinen Kunststil von der Kunst auf die Skulptur.

Die oft in grotesker Weise verfremdeten Darstellungen von Tieren und Menschen erscheinen in ihrer Raumausdehnung noch eigenwilliger, noch deutlicher im Boterismus gefangen. Botero wird hier oft gesagt, er wolle satirisch-politische Interpretationen hervorrufen. Botero' s Abbildungen sind jetzt in den allgemeinen Räumen in vielen weltberühmten Plätzen. Die Skulptur ist für Botero ein Weg in die Allgemeinheit, denn sie erlaubt es ihm, seine Arbeiten im Öffentlichen Bereich und nicht nur in privaten Sammlungen oder im Museum zu zeigen.

Botero hat auch eine Gestalt vor dem Berliner Brandenburger Tor erbaut. Das einfache "Pferd", eine tonnenschwere und vier Meter hoch, wurde 2007 von Botero speziell für diesen Platz kreiert. Die von Natur aus rundlichen und übertriebenen Pferde stellten für Botero damals Dynamiken und Aufbrüche dar. Daß auch Boteros Pferde mit ihrem gewaltigen Umfang für Stärke und Ausdauer bürgen können, hat der Maler bewußt akzeptiert und auf den daraus resultierenden Gegensatz zur über dem Eingangstor inthronisierten Quader hingewiesen.

Sie können eine kleine Variante dieses Pferde hier im Laden kaufen und ein Kunstwerk eines großen Malers und ein bisschen berlinerisches Gespür in Ihr zuhause mitbringen. Fernando Botero wohnt heute alternierend in unterschiedlichen Metropolen in Europa, Nord- und Südamerika.

Mehr zum Thema