Design für Wohnzimmer

Wohnraumgestaltung

Einige der besten Innenarchitektur-Blogger Deutschlands haben wir gefragt, wie sie den neuen Lifestyle-TV The Frame in ihr Wohnzimmer integrieren würden. Eine Übersicht der KARE Design Möbel für das Wohnzimmer finden Sie hier. Die Design-Wohnzimmer heben sich von der Masse der wiederholbaren Innenräume ab und überzeugen vor allem durch ihren ganz eigenen Stil. Wir über uns - Design - Planung - Küche + Essen - Wohnzimmer - Schlafzimmer - Badezimmer - Garderobe - Treppen - Handwerk + Form - Projekte/Referenzen. Anrichte für Wohnzimmer, Schlafzimmer oder Flur.

Industriedesign: Alte und neue Trends für das Wohnzimmer

Die Industrialisierung boomt derzeit und konzentriert sich auf das, was für ein nicht schlüsselfertiges Gebäude steht. Gerade im Wohnzimmer wird meist darauf geachtet, dass alles zusammenpasst, dass alles ineinandergreift. Das alles hinterfragt der Industriestil und kommt mit einer Unregelmäßigkeit, die kühl und behaglich erscheint, aber nicht gewollt oder "nicht fertig" ist.

Es gibt einige Besonderheiten, die im Industrial Design wichtig sind: Der Industrial Style ist ziemlich männlich, weshalb auch etwas gedämpfte bis dunkle Farbtöne eingesetzt werden. Dunkles Blau, Stahl grau, schwarz oder antrazit sind die Farbtöne der Auswahl. Dunkelrot und Holztöne lockern das Ganze auf, diese Basistöne garantieren Behaglichkeit und Ausgeglichenheit.

Denn trotz des industriellen Designs sollte das Wohnzimmer nicht wie eine Werkstatt aussehen! Der Clou: Viele Farbtöne stimmen überein, auch die Farbe Blau und Grün sieht gut aus und gibt dem Wohnzimmer ein wenig visuelle Warme. Es geht um den Einsatz von Beton und Metallen, die an sich schon eine schwere Wirkung haben und für Langlebigkeit und Widerstandsfähigkeit bürgen.

Betonvasen, Leuchter aus Edelstahl - das alles garantiert Klarheit und puristische Anmutung. Nein, der Industrie-Stil hat ein völlig anderes Lichtdesign und kann mit der Werksleuchte aus Edelstahl eine gemütliche Atmosphäre schaffen. Sie sind heute vielmehr Kunstgegenstände, lassen sich hervorragend mit anderen Einrichtungen kombinieren und passen zu allen im industriellen Design verwendeten Möbel.

Die anderen haben ein Sofabett oder eine "Chaiselongue" - wir haben das industrielle Design und damit Stuhl und Stuhl als Sessel. Sie sollten auch für diese Modelle die für die Industrie üblichen Farbtöne verwenden und sie nicht durch gemütliche Polstermöbel in Pink oder Green ersetzen. Wichtigstes Kennzeichen des Industriedesigns ist wohl das Leben mit unbeputzten Mauern.

Das gibt dem Zimmer etwas Cooles, Kühnes. Alle Möbel, die in einem industriellen Design im Wohnzimmer oder im Rest der Ferienwohnung ihren festen Platz finden, erfüllen einen eindeutigen Verwendungszweck, der auch im Teil zu sehen ist. Wer sich auf industrielles Design konzentriert, benötigt keine Verzierungen und Ornamente - denn bei Industriegütern kommt es nicht darauf an, schlicht wunderschön zu sein.

Dadurch ist es möglich, die Metalloptik durch Verkleidung mit Textilien etwas komfortabler zu gestalten. Das weiche Polster wird auf harten Stühlen aus Metal oder naturbelassenem Material platziert und das Möbel sieht schon viel mehr aus. Das Ganze soll einen etwas verzauberten Reiz bekommen, alles ein wenig wie ein Märchen aussah.

Selbstverständlich dürfen diese Behälter nicht ganz frisch sein, sie müssen eine kleine Ausstrahlung haben. Jeder, der sich zu Hause für industrielles Design entschieden hat, muss auch ein großes Kombinationsvermögen nachweisen. Zubehör ist obligatorisch, sonst entsteht beim Eintreten in die Produktionshalle das Eindruck, ein Büroraum zu betritt.

Polster mit ausgesuchten Mustern und farblich abgestimmten Varianten. Sie werden in regelmässigen Intervallen in unterschiedlichen Orten des Bundeslandes durchgeführt und bieten einen Einblick in den gegenwärtigen Wohnungsmarkt und die aktuelle Wohnungsmode. Industriedesign lässt alles zu, was Spaß macht - und was zunächst nicht passt, ist Selbstverständlichkeit!

Schließfächer im Tausch gegen herkömmliche Schließfächer sind ebenfalls eine gute Sache. Und wer sagt, dass die im Wohnzimmer befindlichen Hefte immer in einem Bücherschrank liegen müssen? Auch der Einbau von Metallböden ist eine Option, die dem Industriedesign voll entspricht. Ein individueller Bücherschrank steht bereit, der das gewisse Etwas hat, um ein Hingucker im Wohnzimmer zu sein.

Industrielles Design erfordert jedoch keine Vollkommenheit, sondern Unvollkommenheit. Generell sollte der ganze Boden schlicht veraltet wirken und nicht so fertig sein, wie er gerade war. Die neuen Böden werden kaum so bearbeitet, dass sie so wirken, als ob der Urmensch schon über sie hergefallen wäre. Altes Holz oder sogar Rauchparkett sieht in einer im Industrie-Design gestalteten Ferienwohnung außergewöhnlich gut aus.

Linoleum macht sich auch hier gut, mit zahlreichen tollen und ausgefallenen Dessins. Wenn der Boden so aussieht, als ob er schon seit vielen Jahren genutzt worden wäre, trifft dies auch auf die Unterdecke zu. Das darf im Industrie-Design nicht so ausschauen, als wäre es vollkommen! Deshalb sollten Sie die Decken von allen Verkleidungsteilen freimachen, wenn Sie sie vernünftig in das industrielle Design einbinden wollen.

Nur am Ende des Kabels darf es nicht locker in den Wohnraum hängen; außerdem muss eine Gefahr ausgeschaltet werden. Bei nicht zu hoher Deckenhöhe und wenn Sie (neugierige) Kleinkinder im Hause haben, müssen Sie darauf achten, dass lockere oder nicht in der Wand versteckte Leitungen unter keinen Umständen von den Kindern erreicht werden können.

Die in einem ganz anderen Baustil gebauten Tore und Raumteiler geben dem bereits im Industriedesign eingerichteten Zimmer allenfalls einen unvollendeten Gesamteindruck. Im Idealfall wird dieser Blick auch an anderer Stelle im Haus aufgegriffen und gewährleistet so eine einheitliche Ausstattung. Beim Dekorieren der Ferienwohnung im Industriedesign ist weniger mehr.

Es werden nur Werkstoffe wie z. B. Stahl, Aluminium, Holz und Metalle verwendet. Es sind graue und schwarze Farbtöne, einige wenige Warmfarben, wie z.B. rote oder gelbe, können auftauchen. Die industrielle Art ist reinrassig, steht für spartanisches Mobiliar und nicht für ein üppiges Wohnstil. Selbst ein paar wenige Bauteile zu viel können den Gesamteindruck beeinträchtigen und so dafür Sorge tragen, dass der industrielle Stil nicht mehr so ist.

Wer etwas einrichten will, sollte auf die Wahl des Zubehörs achten: Stahlrohr-Abfallkörbe sind in Ordnung, eine große Anlage sollte auch im Zimmer stehen. Allerdings darf ein Urwald nicht aus dem Zimmer verschwinden, also sollten Sie nicht zu viele Blumen anbringen. Sie dürfen, wie alle industrietauglichen Zubehörteile, nicht von den tatsächlichen Möbel- und Designdetails abgelenkt werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema