Eigene Bilder als Poster Verkaufen

Verkaufen Sie Ihre eigenen Bilder als Poster

Kunstdrucke auf Kunstdruckpapier, in Bilderrahmen oder als Posterdrucke. Bieten Sie Fotoprodukte auf Ihrer eigenen Homepage an. Sie können die Fotos selbst über Ihre Website verkaufen. Sie können nach der Registrierung sofort mit dem Hochladen Ihrer Bilder beginnen. Ihre Kunden können Abzüge, Poster und Fotogeschenke direkt bestellen.

Bilder/Leinwände ausdrucken und auf der eigenen Webseite verkaufen? Affiliate-Programm? Ich habe sie nicht gesehen.

Es gibt verschiedene Digitalfotos, die ich auf Segeltuch gedruckt haben möchte (oder andere "saubere" Medien, keine Plakate) und über meine Webseite verkaufen möchte, ohne meinen eigenen Bestand aufzubessern. Sagen wir: Print on Demand Ich wünschte, ich könnte die Software in meine Webseite einbinden ( "Wordpress" + eigene Programmierfähigkeiten in PHP, CSS & HMTL sind vorhanden), da ich auch andere Programme vertreibe.

Daher wäre eine solche Regelung, bei der ich nur einen "Shop" vom Provider erhalte, ziemlich minderwertig. Welcher Provider nimmt Aufträge entgegen, druckt die Bilder aus und sendet sie an den Endverbraucher?

Was kann man mit eigenen Bildern erwirtschaften?

Verdiene mit deinen eigenen Bildern etwas Gutes; dieses Ergebnis kann unter bestimmten Bedingungen durchaus sein. Zuallererst ist es sehr wichtig, dass die Bilder von hoher Qualität und Professionalität sind. Das Thema des Bildes ist von ausschlaggebender Bedeutung. Außergewöhnliche, aber auch sehr emotionale Bilder ziehen mehr Beachtung und erhöhen das Kaufinteresse.

Andere Aspekte wie Professionalismus, Verlässlichkeit und Präzision sind wichtig, damit auch Gelder erwirtschaftet werden können. Wenn diese Bedingungen erfüllt sind, braucht es nur ein wenig Zeit, bis das Kapital abfließt. Je ausgefallener das Bild, umso schneller wird es veräußert. Es gibt im Netz unzählige Wege, mit eigenen Bildern bares Geld aufzutreiben: Das Internet:

Fotoagenturen zum Beispiel stellen ein eigenes Internetportal für den Lieferanten und den Einkäufer zur Verfügung. Er kann aus einer großen Auswahl an Bildern auswählen und diese direkt nach der Zahlung wiederverwenden. Der Betrag wird dem Verkäuferkonto des Verkäufers unverzüglich gutzuschreiben. Vorteilhaft ist auch, dass der Fotoverkäufer seinen Stammkunden nicht mühsam selbst finden muss und auch die Verkaufsvorgänge über das Internetportal erfolgt.

Damit kann sich der Photograph vor allem auf seine Arbeiten fokussieren und hochqualitative und interessante Bilder auf dem Fotoportal platzieren. Einige Online-Portale oder Bilderbörsen erfordern eine Teilnahme, bevor Bilder ins Internet eingestellt werden können. Auch die nicht ganz professionell gestalteten Bilder können bei den Micropayment-Agenturen besser genutzt werden und werden durch den sehr günstigen Preis auch lieber erstanden.

Für den Veräußerer sind die Erträge jedoch äußerst niedrig. Schnappt der Photograph dies nach den Vorstellungen der Werbeagentur oder ihres Kunden, so kommt ein Kauf zustande und vielleicht noch eine weitere dauerhafte Abnahme oder ein weiterer Auftrag. Viele Zeitschriftenverlage akzeptieren auch oft spannende Bilder, die dann in der Print-Ausgabe auftauchen. Der Postkarten-Verlag ist immer auf der Suche nach neuen, interessanten Motiven für Online- oder Printausgaben.

Besonders erfolgreiche Fotografien konnten auch als Poster hergestellt und wiederverkauft werden. Interessant sind dabei die Online-Verkaufsportale oder auch die eigene Website. Die eigenen Bilder von sich selbst müssen sehr fachmännisch gemacht werden, um einen Abnehmer zu haben. Es ist sehr darauf zu achten, wer die fotografischen Rechte besitzt.

Weil man rasch geklagt werden kann, wenn Bilder ins Internet eingestellt werden, deren Rechte bei jemand anderem liegt. Die beste Art, Momentaufnahmen und außergewöhnliche Szenen zu verkaufen. Strandfotos, Sonnenuntergänge, etc. sollten nicht angeboten werden, da es bereits zu viele auf den Seiten gibt. Du kannst nicht so viel verdienen, wenn du Bilder verkaufst.

Wer seine Bilder ausschließlich einem Internetportal oder einer Werbeagentur zur VerfÃ?gung stellen will, erhöht die Einnahmen. Beim Kalender- oder Postkartenverlag sind die Verdienstmöglichkeiten des Photographen wesentlich größer, wenn er seine Bilder nur an ihn verkaufen kann.

Mehr zum Thema