Foto Abstrakt

Foto-Zusammenfassung

Wandgemälde Abstrakt +++ Ihre Fotos auf Fotopapier, Acrylglas, Alu Dibond & Leinwand! Abstrakte Fotografie ist sicherlich nicht die einfachste Form der Fotografie. Makrofotos, bei denen das Motiv nicht mehr deutlich sichtbar ist. Abstrakte Fotos, bei denen das Motiv nicht mehr erkennbar ist. Man weiß, dass ein Fotoaufnahmelos entstanden ist, man weiß nach diesem Verständnis, auch ohne das Foto gesehen zu haben, dass es abstrakt sein muss.

Ausgewählte Motive abfotografieren - den Sinn für Detail trainieren

Auch mit meiner Analog Monica FC-1 ging ich gelegentlich auf die Suche nach Abstraktion. Die Abstraktion von Fotomotiven erfordert den besonderen Sinn für das Spezielle, die Untersuchung von prägnanten Bildauszügen und besonderen Sichten. Es ist nicht das Objekt, das zählt, sondern seine Struktur, Farbe, Linienform. Abstrakt wirkende Foto-Motive verwirren den Zuschauer.

Grundsätzlich können Sie mit jeder beliebigen Fotokamera abstrahierte Bildmotive einfangen. Entweder kommen Sie dem Objekt sehr nahe oder benutzen Sie größere Blende. Diese haben eine helle feste Brennweite und erlauben es Ihnen, dem Objekt sehr dicht zu kommen. Auf diese Weise können Sie ein sehr kleines Bildmotiv auf eine sehr große Art und Weise hervorheben. Fixbrennweiten haben den Vorzug, dass sie das fotografische Auge trainieren.

Ideal für die Suche nach Abstraktem. Für die Erfassung besonderer Blickwinkel ist ein drehbares Displaydisplay äußerst nützlich. Setzen Sie den kleinstmöglichen Wertebereich wie 100 oder 200 Das sind die Bereiche, in denen die Qualität des Bildes am besten ist und die Farbe leuchtend ist. Ich habe die Apertur je nach Thema gewählt: große Apertur, um eine kleine Tiefenschärfe zu erzeugen, kleine Apertur, um eine große Tiefenschärfe zu haben.

Wer überhaupt ein abstraktes Fotomotiv findet, muss nach Form, Farbe, Linie und Struktur suchen. Im Prinzip findet man aber prinzipiell Überall Abstraktes: im Pflanzengarten, in der City, auf der Baustelle, etc. Wie kann man Geraden, Gebilde oder Figuren wie z. B. Kreis oder Dreieck wiederfinden? Beachten Sie dominante Bildlinien - sogenannte Imageachsen.

Nehmt eine Rahmenkarte im Format mit und sucht nach kleinen Abschnitten, in denen Zeilen oder Figuren zur Geltung kommen. Erfassen Sie verschiedene Bildbereiche aus einem vorgefundenen Bild. Gibt Ihnen das ein eher ungegenständliches Bild? Leinen leiten das Augenlicht. Ein wenig geduldig und geübt ist es, abstrahierte Bildmotive oder Bilddetails zu erfassen.

Und je mehr Sie danach Ausschau halten, umso mehr werden Sie vorfinden. Es muss Ihr Anliegen sein, den Abschnitt so einzugrenzen, dass man auf den ersten Blick nicht mehr erkennen kann, um welches Thema es sich hierbei handel. Sie sollte aber auch nicht so abstrakt sein, dass der Zuschauer keine Hinweise mehr findet.

Die Proportionen können umso mehr verdeckt werden, je dichter du an dein Thema kommst. Die gegenständlichen Motive - zum Beispiel ein Sessel - verschwinden und werden auf ihre Farbe, Form und Struktur zurückgeführt. Es kann das Spielen mit Figuren, Gebilden, Mustern, Strichen und Farbe sein. Materialstrukturen, schuppende Farbtöne werden erst aus der Ferne ersichtlich.

So wird aus einem noch gut erkennbaren Bildmotiv ein Puzzle. Schlussfolgerung: Sie werden sehen, dass die Abstraktion das Besondere in einem Thema erlernt. Es werden immer mehr lohnenswerte Themen vor Ihrem photographischen Augen erscheinen und Sie werden auch immer mehr Lust haben, für die alltäglichen Themengruppen zu experimentieren.

Wer diese Themengruppe nicht allein angehen will, kann sich daran gewöhnen, nach jedem gewöhnlichen Foto des selben Themas ein abstraktes Foto zu machen.

Mehr zum Thema