Fotografie Bilder

Photographie Bilder

Stadtansichten und Sehenswürdigkeiten gehören zu den Klassikern der dekorativen Fotografie. Laden Sie atemberaubende kostenlose Bilder zum Thema Fotografen herunter. Neue Bilder für Ihre Kommunikationsmittel! Fotoatelier für Portraits und Passfotos. Der Fotograf sieht das Bild während der Aufnahme nicht.

Huldigung an die Fotografie

Auch der große Künstler Cartier-Bresson (1908 - 2004) fühlt sich der Fotografie so vorbehaltlos verbunden wie wenige seiner Zeitgenossen. Auch wenn viele heute die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Fotografie, vor allem im erfahrenen Auge, aus der Perspektive des französichen Meister betrachten, waren ein waches Gemüt und ein emotionales Engagement in der Profifotografie ebenso unerlässlich.

Doch die Hymne an die Fotografie klingt noch hymnenhafter als die von Bresson aus dem Maul seiner US-Zeitgenossin Berenice Abbott (1898 - 1991): "Living photography creates something new, it never destroys. Die lebende Fotografie ist schon in ihren Ursprüngen gut, sie lobt das Leben." Jahrhunderts die legendäre Kamera Obskura, die durch ein kleines Bohrloch in eine dunkle Vertiefung hindurch das Licht von außen in umgekehrte, auf den Boden fallende Bilder von Außenmotiven auf der inneren Projektionsoberfläche eindringt.

Einen weiteren wichtigen Schritt auf dem Weg zur Fotografie stellte die Markteinführung des Objektivs zur Hälfte des XVI Jh. dar, das helle und scharfe Bilder ermöglichte. Im Laufe der Jahrhunderte gab es weitere technologische Entwicklungen, bevor es dem französischen Fotografen Joseph Nièpce 1826 in der ersten wirklichen Fotografie gelungen ist. Der endgültige Erfolg kam 1835 mit der Entwicklung des negativ-positiven Prozesses durch den Briten William Fox Talbot, der sich um 1860 als prägendes Moment der Fotografie durchsetzte und erst in den 90er Jahren im Laufe des Digitalzeitalters weitestgehend abgelenkt wurde.

Schon in der zweiten Jahreshälfte des neunzehnten Jahrhundert wurde versucht, die Bilder mit fotografischen Mitteln nachzuahmen, indem absichtlich Bilder verwischt oder Menschen vor pittoresken Hintergründen wiedergegeben wurden. Bis in die erste Hälfte unseres Jahrhundert hinein war die Aufgabe der Fotografie jedoch kontrovers, da sie von vielen als rein wissenschaftlich und ohne künstlerischen Wert angesehen wurde.

Kunstschaffende wie der Amerikaner Man Ray (1890 - 1974) haben die Fotografie jedoch von einem technischem Aufzeichnungsmedium zu einem Mittel des Kunstausdrucks entwickelt. Die Fotografie ist heute ohne Zweifel eine der bedeutendsten Gegenwartskunst.

Mehr zum Thema