Fotokunst Frankfurt

Foto Kunst Frankfurt

Fotokunst in limitierter Auflage mit Frankfurter Motiven & Skyline. Eine abstrakte Fotokunst-Edition in kleiner Auflage von Fotodesigner Michael Peitz. Photographie an über zehn Standorten in Frankfurt und im Rhein-Main-Gebiet. Wir unterstützen Sie mit unserer Galerie für Fotokunst bei der Gestaltung Ihrer Büro- und Arbeitsräume. Schnitt / Cutter Frankfurt & Fotografie Fotokunst.

Überlassen Sie es Ihren Gästen, Sie online weiterzuempfehlen! Gezieltes Empfehlungsmarketing für ortsansässige Firmen, Dienstleistungsunternehmen und Filialisten auf Basis der Bewertung ihrer Zufriedenheit. Mrs. Erdem benötigte 15 Minuten, bis sie das Kassensystem verstand und gerade in dieser Zeit hätte sie die unerfreuliche Lage mit einem kleinen Gespräch lösen können.

Sie hat mich dort zurückgelassen und hatte nicht einmal mehr ein "Happy New Year"! Großartige Hilfe für meine Anforderungen! Bei meiner Suche wurde ich von sehr erfahrenen Menschen begleitet, die sehr rasch begriffen haben, was ich suchte. Das Resultat ist also sehr gut! Ich habe das Gemälde von Nugloß, aber ich habe es dort nicht erstanden.

Großartige Geschenkideen für Weihnachten entdeckt! In der Bildergalerie habe ich schöne Geschenkideen für Weihnachten entdeckt! Vielen Dank für den tollen Rat und die Verpackung der Souvenirs! Der Service & die Idee des Team sind großartig & das Resultat ist großartig! Am Anfang war ich mir nicht sicher, aber aufgrund der guten Ratschläge bin ich mit dem Resultat mehr als glücklich.

Durch Nugloss konnte ich mir schöne Geschenke einkaufen. Unternehmen nicht dabei? Geben Sie dann hier ganz bequem den Dienstanbieter ein.

Fotokunst Frankfurt

Die beiden Amateurfotografen Ricarda Heidemann und Madlen Clausen aus Frankfurt zeigen dies mit ihren Fotografien: Weitere Fotos werden im Anschluss an ihre Fotoausstellung im Kleist-Forum gezeigt. Bei der Betrachtung der Fotos von Frau Clausen und Frau Heidemann entfaltet sich eine eigene Aussage. Sie sind in der Wandhalle im Kleist-Forum zu sehen.

"Meine Passion für die Photographie habe ich erst vor drei Jahren entdeckt", sagt Ricarda Heidemann, die als Lokführerin bei einer privaten Eisenbahngesellschaft mitarbeitet. Der 54-Jährige wohnt seit 20 Jahren in Frankfurt. Außerdem ist sie nach Frankfurt gezogen. In ihren Bildern berichten sie über ihre Herkunft. Die Kuratorin der Austellung ist Michael Treptow.

Ricarda Heidemann, Ricarda Heidemann, Madlen Clausen und drei weitere Mitstreiterinnen haben sich zusammengetan. Sie lernten sich über das soziale Netz Facebook in der über 300 Personen zählenden Amateurfotogruppe kennen. Die Fotografen der Gegend toben hier herum. Der Drang, etwas für die Zukunft einzufangen, vereint sie alle und hat auch die beiden Brüder Magdalena Clausen und Ricarda Heidemann zusammengeführt.

"Der Gedanke für die Fotoausstellung kam mir, als ich Ricardas Gemälde sah", erzählt Michael Treptow. Genauso beeindruckend wirkt er, wenn er von den vielen Anhängern aus Frankfurt spricht, die diese Show inszeniert haben. Dies verdeutlicht auch den Zusammenhang der Menschen in Frankfurt. Als nächster der sechs Personen wird Michael Treptow seine Fotos im Kleist-Forum präsentieren.

"Das ist ein nettes Gefühl", sagt Frau Dr. med. Madlen-Clausen und freut sich, dass ihre Mitbürgerinnen und -bürger, Freundinnen und Bekannten ihre Bilder sehen können. "Es ist besonders toll", sagt Ricarda Heidemann, "dass es in Frankfurt Menschen gibt, die große Werke machen wollen. Mit Ricarda Heidemann steigt man ins Flugzeug und fotografiert durch Kuba, während die Fotografin Magdalena Clusen der Begeisterung für Reflexionen, Schattierungen und Wasserpfützen frönen wird.

Beide würden nicht professionell photographieren, meinen sie und sind sich einig, dass sonst die Passion erlischt. Michael Treptow präsentiert vom 9. Mai bis 13. Mai die "Details einer Leidenschaft". Hier ist jeder, der Motorrad fahren mag, in guten Händen", sagt er und bittet alle in die Kleist-Forum-Lobby zum freien Einlass.

Mehr zum Thema