Fotos von Blumen

Blumenfotos

Entscheiden Sie sich für Ihre Lieblingsblume in Traumgröße! Fokus auf wilde Blumen, Blumen und andere schöne Blumen (Fotos und digitale Kunst) | Mehr Ideen zum Pflanzen von Blumen, Fotos, Blumen und schönen Blumen. Holen Sie sich Blumenbilder und lizenzfreie Bilder von iStock. Blumen- oder Blütenbilder sind ideal als virtuelle Grußkarten für fast jeden Anlass. Nachfolgend sind einige Bilder und Fotos von Blumen und Wiesen des Harzes zu sehen.

Ein typischer Anfängerfehler in Blumenbildern.

Die Blumen sind wunderschön. Manche mögen gewisse Arten besser als andere, aber im Prinzip sind sich die meisten Menschen einig: Blumen sind schon. Zum einen, weil sie wunderschöne helle Farbtöne haben, besonders wenn die Sonnenstrahlen durch die leicht lichtdurchlässigen Blätter scheinen, zum anderen, weil die Blüten immer gleichmäßig sind.

Wir finden diese geordneten Formulare in Verbindung mit hellen Farbtönen schmuck. Abgesehen von diesen optischen Aspekten gibt es noch zwei weitere Ursachen, warum gerade Anfänger Freude daran haben, Blumen zu fotografieren: In der Regel sind sie im häuslichen Bereich leicht zu finden und bleiben unbeweglich. Das weiss ich, weil ich anfangs selbst versuchte, im Gemüsegarten meiner Mama Blumen zu schiessen.

Dennoch sind Blumen nicht die simpelsten Foto-Motive. Paradoxerweise: Gerade weil viele Menschen gern Blumen photographieren, wurde die Latte im Lauf der Zeit immer höher gelegt. Die Fotocommunity allein hat über 16 Mio. Blumenbilder auf Lager - und die Zahl steigt rasant. In der Blumenfotografie gibt es vier Fehler, die für Anfänger typisch sind.

Warum nicht auch Blumen von oben aufnehmen? In der heftigen Auseinandersetzung mit Lichteinfall, Kamerawinkel und rechtem Winkel sehen manche Photographen oft kleine Flecken wie verwelkte Blumenteile, ausgetrocknete Blumenränder, von Ungeziefer gefressene Blättchen oder dergleichen. Bei mehreren Blumen ist es lohnenswert zu sehen, welche Blumen die schönsten und idealsten sind.

Viele Photographen sind so fasziniert von der natürlichen Naturschönheit einer Blume, dass sie diese komplett aus den Augen verlieren (siehe Punkt eins). Häufig kommt es bei Anfängerbildern von Blumen dazu, dass eine schöne Blume zwar etwas kleiner im Bilde zu erkennen ist, aber das ganze "grüne Zeug" um sie herum im Bilde ungeeignet und unordentlich ist.

Die folgende Abbildung verdeutlicht die Wirkung und belegt auch, dass mit wenig Aufwand auch mit Blumenbildern aufregende Kompositionen möglich sind. Zum anderen lässt die natürliche Symmetrie der Pflanzen auch die Zusammensetzung ganz der freien Wahl, indem die Blüten so eng aufgezeichnet werden, dass nur die Blütensymmetrie im Bilde ist - ohne Laub, Stängel und Hintergrund: "Ich beschreibe aus Zeitmangel, dass viele Blütenfotos von Neueinsteigern oft an der Seite gemacht werden, manchmal zügig beim Wandern auf dem Weg oder zwischen Mittagspause und Kaffee im häuslichen Bereich.

Viele Einsteiger haben Angst vor einem Dreibeinstativ, Spiegel oder gar einem Blitzsystem und der aufwändigen Ausleuchtung der Blumen. Dieses Making-of-Foto verdeutlicht, welchen Einsatz man für ein Blumenbild machen kann, auch wenn mir das Ergebnis nicht gefällt: Mit Gefahr meine ich nicht gewagte Handlungen, bei denen Wasserlilien von oben mit einer Spiegelreflexkamera aufgenommen werden, sondern die Wahl, Blumen (natürlich nur aus dem eigenen Garten) zu picken, um in einer Blumenvase viel leichter hüllen zu können.

Wenn Sie diese vier Irrtümer vermeiden, sollten Sie in der Regel auch als Anfänger in der Lage sein, schöne Blumenbilder zu machen. Welche waren Ihre ersten Irrtümer beim Photographieren von Blumen und Bäumen? Was für Tips für Blumenbilder können Sie anderen Photographen mitgeben?

Mehr zum Thema