Galerien in Berlin

Bildergalerien in Berlin

Die Galerie ist im August samstags geschlossen. Zum Hauptinhalt springen. Logo - Ausstellungen - Kontakt. Gegensätze von Jan Bernstein und Peter Wackernagel in der Cella Artis der Galerie. Rundgang zu Galerien in Berlin mit künstlerischer Fotografie.

Leere Läden werden oft als temporäre Galerien und Ausstellungsräume genutzt.

Galerie-Führer Berlin

GALLERY GUIDE zu den bedeutendsten Galerien in Berlin. Tips zu Galeriebezirken in Berlin Mitte und Kreuzberg sowie Gespräche mit Galerien. In Berlin gibt es über 600 Galerien, die sowohl weltberühmte als auch junge Nachwuchskünstler aus allen medialen Richtungen ausstellen. Seit Jahren ziehen zahllose ausländische Kunstschaffende in die Boom-Metropole Berlin, wo Studios und Atelierlofts zu günstigen Konditionen zur Verfügung stehen und die Galerien nachziehen.

Nirgendwo sonst ist die Kunstszene so zugänglich und omnipräsent wie in Berlin. Ein Galeriestandort in Berlin ist seither ein Muss für die großen Galerien mit internationalen Sammlern geworden, auch wenn Berlin nicht notwendigerweise die wohlhabendsten Sammler hat, um es milde auszudrücken.

Abgerundet wird der Führer durch Porträts der Galeriebesitzer und Kunstschaffenden. Die Galeristin Judy Lybke machte Berlin-Mitte in den neunziger Jahren mit seiner KunstgalerieEigen + Kunst zum Hot Spots in der Stadt. Auch die etablierten Galerien wie CFA am Kupfergraben, Neugerriemschneider oder Kicken in der Linienstraße haben die Kunstrasenmeile um die Linienstraße und die Auguststraße zum bedeutendsten Treffpunkt für Kunstsammler gemacht.

Zurzeit ist die Potdamer Strasse eine der neuen Lieblingsadressen der Galerien. Klosterfelde, Klosterfelde Editions, Arndt, Sommer&Kohl, Blain Southern, Thomas Fischer, Tanja Wagner und einige andere sind 2010 hergezogen. Seit dem artforum Berlin 2011 hat seine Wichtigkeit weiter zugenommen.

Weshalb verlässt eine Galerie Berlin?

Sollte die Landeshauptstadt Berlin dies nicht bald verstehen, werden die Galerien weiter aus der Landeshauptstadt abwandern. Das Kapital wird gerade wieder schlechter mit einer Gallerie. Der Exilgründer Christian Siekmeier gibt seine Räumlichkeiten im Monat September auf und siedelt nach Wien über. In Berlin haben sich bereits die Galerien Crone und Croy Nielsen angesiedelt.

Die drei betonten, dass ihre Wahl nicht nur aus wirtschaftlichen, sondern auch aus persönlichen Gründen getroffen wurde. Auffallend ist jedoch, dass bedeutende Schauspieler die viel zitierte Kunststadt gegen das viel kleiner gewordene, kontemplative Wien austauschen.

Auch interessant

Mehr zum Thema