Hundertwasser Bilder Kaufen

Kaufen Hundertwasser Bilder

Jetzt hunderte von Wasserbildern finden oder inserieren. Hundertwasser versteht sich als Innovator des Wiener Jugendstils, der ornamentale und farbenfrohe Bilder malt. Gold Hundertwasser Bild mit Rahmen aus dem Art-Galerie-Shop. Möchten Sie Hundertwasser Bilder und Werke kaufen? Auf dieser Seite können die schönsten Hundertwasser Gemälde und Motive betrachtet und als Kunstdrucke, Kunstdrucke oder Giclée erworben werden.

Friedenreich Hundertwasser

Der Regentag Dunkelbunt Hundertwasser, eigentlich Friedrich Stowasser, war ein universeller Maler, dessen pittoreske Arbeiten auch heute noch auf den Versteigerungen gefragt sind. 1948 besucht der Maler nach dem Abitur für einige Zeit die Kunstakademie in Wien.

Nach einem Jahr nahm er den Familiennamen Hundertwasser an. Nicht nur das Wort für ihn war Namensgeber, es hat ihn sein ganzes Leben lang kunstvoll beschäftigt. Hundertwasser besuchte die Kunstakademie und machte unter anderem in Marokko, Tunis, Paris und der Toskana viele Ausflüge. Hundertwasser beschäftigt sich in den Folgejahren mit dem Thema Drehzahlmessung (Hommage au Tachisme, 1951) und gründet transautomatism (Transautomatismus 1956).

Der Hundertwasser war ein ausgesprochener Gegenspieler. In seinem malerischen Werk stellt die Schnecke ein sehr bedeutendes Thema dar, so dass sie in Hundertwassers Baukunst Einzug hält. Seit 1953 folgen mehrere Austellungen und Publikationen. Gustav Klimt und Egon Schiele waren seine großen Kunstvorbilder, Henri Rousseau und Paul Klee seine Rollenvorbilder in der naive, kindlichen Malkunst.

Deshalb beschrieb der Rezensent Gottfried Sello Hundertwassers Gemälde zutreffend als eine Kombination aus Kinderstil und Art Nouveau. Hundertwasser hat 1959 zusammen mit Ernst Fuchs und Arnulf Rainer das so genannte Pin-Torarium gegründet - ein Gegenstrom zur Academy und sollte als Gegenpol zu ihr allen schöpferischen Kunstrichtungen offen stehen. Hundertwasser war 1961 in Japan und feierte einen großen Ausstellungserfolg in der Tokyo Gallery.

Von 1968 bis 1972 wurde das Raumschiff Regenttag wieder aufgebaut, auf dem der Maler oft wirkte. Auch 1968 hält Hundertwasser die erste Aktrede des Architekturboykotts Los von Loos in Wien, ein Jahr später folgen museale Ausstellungen in den USA. 1971 arbeitet er am Olympia-Plakat für München. Da Hundertwasser in künstlerischer und ökologischer Hinsicht sehr engagierte, publizierte er gleichzeitig ein Programm mit dem Namen Deinensterrecht - Deine Baumpflicht. 2.

Es folgen 1973 die japanischen Farbholzschnitte. Nach zwei Jahren finden zwei sehr gelungene Wanderausstellungen statt (Musée d'art Modern de la Ville de Paris und in der Albertina, Wien). Hundertwasser überquert im gleichen Jahr mit dem Segelschiff Regenttag den Atlantik und segelt in den Pazifik. Er hat nicht nur die Umwelt geschätzt und respektiert, sondern auch für ein stimmiges Zusammenleben mit und in der Umwelt gekämpft.

In den Jahren 1980 bis 1997 hielt er eine Meisterschule für Bildende Kunst an der Kunstakademie. Das Hundertwasser-Haus wurde 1985 gebaut. Viele weitere Kunstprojekte wie die Farnwärmwerke Spittelau Wien, das Wiener Kulturhaus, das Autobahnraststätte Bad Fischau, die Konzeption der Brockhaus Enzyklopädie, die Umgestaltung der St. Barbara in Bärnbach (Steiermark), die Konzeption der Hundertwasser Bibel und die Planung und Realisierung verschiedener Architekturprojekte sind nur einige Beispiele.

Hundertwassers künstlerische Arbeit war schon gegen Ende seines Lebenswerkes sehr ergiebig, so dass mit seinem Tod eine Vielzahl bereits begonnener Arbeiten nicht mehr abgeschlossen werden konnte.

Mehr zum Thema