Kunst

Geschick

Von der Malerei bis zum Theater, von der Architektur bis zum Videospiel. Frühchristliche und byzantinische Kunst - Zum Buch. Inwiefern kann man heute noch beurteilen, welche Formen von "Kunst" wirklich "gute Kunst" sind und eine wirkliche Bedeutung haben? Im Coaching kann Kunst auf vielfältige Weise eingesetzt werden: vom kreativen Ansatz über das Coaching bis hin zum Einsatz von Kunst als Teil des Coachingprozesses. Kunst ist der Akademie sehr wichtig.

mw-headline" id="Literatur">Literatur[Bearbeiten | | | Quellcode editieren]>

Der Frage der Rezeptionsästhetik liegt die Öffnung des Sinn- und Bedeutungsangebots eines Kunstwerkes zugrunde, "versucht, die Literaturgeschichte und Kunstgeschichte [....] als einen Prozeß der ästhetischen Verständigung zu verstehen",[3] der sich erst durch die Fusion mit dem Horizont der Erwartung, des Verständnisses und der Bildung des Zuschauers, des Hörers oder Lesers auszeichnet. Durch die Öffnung des Kunstwerkes und die neuen Gegebenheiten der kulturellen und sozialen Entfaltung erhält man jedes Mal aufs Neue die Möglichkeit, die Kunst der vergangenen und der eigenen Zeit zu erwerben.

Wenn das Publikum auf innovative Gegenwartskunst trifft, ist nahezu immer eine Zurückweisung zu erkennen, die dadurch hervorgerufen wird, dass Erwartungshaltungen wie Betrachtungsgewohnheiten, moralische Haltungen usw., die in der Regel von Geschichte und Tradition beeinflusst werden und auch schichtspezifisch sind, nicht erfüllt werden. Der Werdegang einer Künstlerrezeption beruht zum einen auf den Änderungen der RezipientInnen und ihrer sich ändernden Erwartungshaltungen, zum anderen auf den Änderungen des KünstlerInnen selbst.

Bei der Rezeption von Kunst greift ein Maler bewußt die künstlerischen Ideen, Arbeitsformen und Stilrichtungen früherer Epochen auf. Aber auch die Rezeption der Werke durch die Allgemeinheit, d.h. den Betrachter, Hörer oder Leser im Laufe der Zeit, und fängt z.B. mit der Deutung und Bewertung des Kunstwissenschaftlers an.

Die Veränderung, d.h. die aktuellen künstlerischen Gefühle und Urteile des Zuschauers, Hörers oder Lesers, hat Auswirkungen auf die Beurteilung von KünstlerInnen, einzelnen Werken oder Kunstrichtungen, aus denen sich heute die Erkenntnis ergibt, dass es notwendig ist, die Entstehung des Ästhetikbewusstseins anhand von zeitgenössischen Bezugsquellen zu untersuchen und die zeitgebundenen Standards der aktuellen Kunstentwicklung aus der heutigen Perspektive zu betrachten.

Empfang, Empfangsästhetik. Zu: Joachim Ritter, Carlfried Gründer (Hrsg.): Geschichtliches Philosophisches Fachwörterbuch. Schwäbische & Cie AG, Basel 1992, ISBN 3-7965-0115-X (für Gesamtdruck), S. 996-1004 Karlheinz Stierle: Was bedeutet Empfang mit fiktiven Sätzen? Poetica 7 (1975), S. 345-387. Volker Meid (Hrsg.): Begrifflichkeiten, Wirklichkeiten, Verfahren. Walther Killy (ed.): Literaturslexikon, Volume 14, Gütersloh/Munich 1993, ISBN 3-570-04714-8, p. 288. ? Diana von Römer und Friedhelm Schmidt-Welle: Preface, in: Latin American literature in German-speaking countries, edited by Diana von Römer and Friedhelm Schmidt-Welle.

VERVURT, Frankfurt am Main 2007, ISBN 978-3-86527-318-5, S. 7-15, S. 8.

Auch interessant

Mehr zum Thema