Kunst ag

Art ag

Die Kunst-AG besteht aus Schülern mit und ohne Migrationshintergrund/Erfahrung in der kommunalen Grundschule Jülich West in Koslar mit verschiedenen Kunstbereichen. Die Kunstfirma wird von unserer freischaffenden Künstlerin Mastaneh Knie angeboten. Duerer, Picasso und Kahlo widmeten ihr Leben der Kunst. Mrs. Horn leitet unsere Kunstgruppe mit vielen tollen kreativen Ideen und Angeboten.

Kunstgesellschaft

Schweine-Harry, die internationalen Toiletten-Figuren, Wald- und Wiesenbewohner sowie Badman selbst besiedeln seit einiger Zeit einige Korridore und die Kantine unserer Sprachschule. Die Studenten der 9er Kunst-AG bearbeiten seit Anfang 2014 ihr eigenes Schulprojekt "Embellishing Schools". In einem Brainstorming wurden Zeichnungen und Zeichnungen erstellt, und schließlich haben die Studenten mit uns eine Wahl getroffen, welche Motive an welchen Stellen in der Hochschule inszeniert werden.

Kunstfertigkeit

Das Kunstwerk soll den Erzählungen "Aus-Druck" nachempfunden werden. In die Autorenwelt eintauchen, um sie in einer Gemeinschaftsarbeit zu veranschaulichen. In Verbindung mit der Lesung des Theaters verleiht die Ausstellung den Werken Visibilität, Zukunftsfähigkeit und Öffentlichkeit. Die Kunst-AG setzt sich aus Studierenden mit und ohne Migrationshintergrund zusammen.

Dort, wo es im täglichen Leben Hindernisse gibt, sind die Menschen in der Kunst frei von Barrieren und Vorurteilen. Ähnliche Erscheinungen, wie sie auch im Sport- oder Musikbereich zu finden sind. Die Abbildungen sollen die Aussagen der jeweiligen Lebensgeschichte unterstreichen. Der Kunstverein hatte sich zum Aufgabe gemacht, die Lebensgeschichte der Klassenkameraden aus der Schriftenwerkstatt aufzugreifen, sie zu vertiefen und neue Impulse zu geben.

In welcher Farbe, mit welchen Stencils und in welcher Rangfolge soll gedruckt werden? Der Fokus lag auf der gemeinsamen Sache, der Verständigung, nicht auf dem Ursprung!

Kunstfertigkeit

Jeden Montagabend in der achten und neunten Unterrichtsstunde finden die Kunst-AG unter der Leitung von Fr. Stahls im Saal 112 statt. Die Schülerinnen und Schüler bestimmen in der Arbeitsgruppe, was sie durch Anregungen aus dem Bereich des Stahls oder durch eigene Anregungen tun wollen. Der Arbeitskreis ist da, um Ihrer Kunst, Ihren Vorstellungen und Ihrer Phantasie freie Bahn zu lassen.

Der Großteil der Arbeiten der Beteiligten wird in einer Ausstellung vor dem AG-Raum inszeniert. Die AG umfasst derzeit 11 Personen (Stand 28.9.15). Darüber hinaus wurden Vorhaben, Exkursionen zu Kunstausstellungen oder Museumsbesuchen in Betracht gezogen.

Kunstbetrieb - GAG

Die Kunst-AG stellte am Samstag, 28. Februar, im Zuge des Informationstages ihre "Kunstwerke" vor. Als wir die Austellung von Herbert Brandl besuchten, ließen wir uns von seinen Werken inspirieren und hatten die Gelegenheit, im Studio dieses Hauses eigene Gemälde zu schaffen. Einige Werke der Kunst-AG sind in der Kunstschule zu besichtigen und zu bestaunen.

Im Rahmen unserer Ausstellung "Farbfontäne" präsentieren wir Ihnen unsere "Meisterwerke". Für diese haben wir unterschiedliche Methoden und Tools eingesetzt. Mit der " Kopiertechnik " verteilten wir Farben auf ein hölzernes Brett und legten dieses dann auf ein Bahnenpapier. Dann konnte man das Dokument sofort wenden oder abnehmen, und schon war ein Werk dabei.

Selbstverständlich kann man den Rest der Farben auf dem Board weiterhin für "Kopien" ausnutzen. Mit der " Pufftechnik " haben wir unsere Farben zunächst mit etwas Spritzwasser aufgelöst. Erneut haben wir unsere Farben verwässert und besonders lange Bürsten mitgenommen. Nun haben wir sie in die Farben getaucht und über das Laub gebogen, so dass viele unterschiedliche Farbtupfer auftauchten.

Selbstverständlich können diese Verfahren auch kombiniert und ergänzt werden. Wollte man jedoch eine andere Grundfarbe als Weiss, sollte man am besten eine Farbwalze verwenden, mit der man die Farben gleichmässig und flächendeckend auftragen kann. Der Spatel ermöglichte es nun auch, Farben zu beseitigen, z.B. wenn man viel Lack an einer Stelle hatte.

Es war aber auch möglich, die Farben damit zu verbreiten, so dass ziemlich gezackte Motive auftraten. Nicht zuletzt haben wir auch mit handelsüblichen Bürsten gebastelt, aber es war eine nette Sache, dass man mit so vielen anderen Objekten und interessanter Technik ein Gesamtkunstwerk schaffen kann.

Auch interessant

Mehr zum Thema