Kunst Bilder Suchen

Bilder suchen

Wo kann ich Bilder von Kunst oder Literatur über Kunst bekommen? Beim App-Test testen wir das "Shazam for Art Nerds". prometheus ist ein digitales Bildarchiv für Kunst- und Kulturwissenschaften. Sie finden hier eine feine Auswahl an passenden Wandbildern für Ihr Wohnzimmer. Nationale und internationale Kunstsammlung zeitgenössischer Künstler.

Kunstforschung - Suche nach Bilder und Kunstliteratur

Jeder, der sich mit Kunst beschäftigt, benötigt Kunst, vor allem Bilder von Kunst, aber auch Kunstliteratur. Bildersammlungen beinhalten in der Regel eine große Anzahl von Bildern. Sie können nach einem Interpreten (oder nach einem Namen etc.) suchen und mindestens kleine Bilder (Thumbnails), aber manchmal auch größere Bilder vorfinden. Einige der Bildersammlungen beinhalten auch Angaben zum Interpreten, Verweise auf spezielle Webseiten zu diesem Interpreten, etc.

In jedem Falle sind diese Kollektionen geeignet, sich einen ersten Eindruck vom Maler zu verschaffen. Sie können hier bequem über eine Suchmaske nach Titel, Interpret, Entstehungsjahr, Ort etc. suchen. Essay-Datenbank "OLC Kunst und Kunstgeschichte".

"Bildsuche rückwärts" - Zugriff auf Bilder im Web

Nicht nur die oft gelben Fotos in den Familien-Alben lassen Sie sich fragen: Wer ist es auf dem Foto? Früher war es zeitaufwändig, weil man in Referenzwerken, Monographien, Prospekten durch die Rätsellösung blättern musste, das Netz versprach, sich mit der "Bildsuche rückwärts", der "Bildsuche rückwärts" oder der "Bildsuche rückwärts" auf eine einfache Aufgabe zu beschränken - wenn man die Bild-URL kennen oder das Motiv mit "Copy & Paste" umstellen kann.

Rufen Sie "Google Images" auf und verschieben Sie das Foto in die Suchleiste, wo sich das Eingabefeld "Bild hier platzieren" aufklappt. Sie können auch auf das Kamerasymbol klicken und zwischen "Bild-URL einfügen" oder "Bild übertragen (aus einer Datei)" auswählen. Nach dem kostenlosen Download von DinEye ( "tineye.com") erscheint in den Browsern Google Chrome und Google Edge ( "Search Picture on TinEye" oder "Reverse Picture Search") mit einem Mausklick mit der rechten Maus.

Tin-Eye begrenzt sich jedoch nahezu nur auf das gegebene Motiv oder einen erheblichen Teil davon. TinEye notiert jedoch immer wieder "0 Ergebnisse", sichert aber auch "Gesucht über 16? Milliarden Bilder". Zumal ein doppelter Bildstreifen mit "visuell gleichen Bildern" auftaucht, der das Kaninchen im Urwald nur als Kopfkissenbezug erfasst, aber unter anderem Dieter Roths "Kaninchenkaninchen" oder Georg Herolds "Dürerhase 1984" aus Holzstücken vorfindet.

In der Bing Bildsuche (https://binged. it/2eWsTht) hingegen wird das " copy & paste " mit einer höheren Fehlerrate beendet. Bei der herkömmlichen Bildsuche mit Schlagwort ist das anders. Danach wird mit diesem Zeichen "vergleichbare" und inhaltlich "verwandte Bilder" aufgerufen und über ein Globus-Icon zur Ausgangsseite geführt. de) lobt sich als "kinderfreundliche Bildsuchmaschine", weil "beleidigende Bilder bereits im Vorfeld ausgefiltert worden sind".

Sie basiert auch auf TinEye, hat aber eine viel kleinere Auswahl an Bildern als die anderen Anbietern.

Auch interessant

Mehr zum Thema