Kunst Fotografie Definition

Definition Kunstfotografie

Fotos spiegeln nach dieser Definition nicht die Realität wider, sondern sind die Interpretation eines Augenblicks. Ein Buch über thomas ruff enthält folgende Definition von Kunst in der Fotografie (kurz: Fotografie, die sich damit beschäftigt. Für das Genre der "künstlerischen Fotografie" gibt es keine verbindliche Definition. Jede Vorstellung von Kunst und Schönheit hängt daher von der Kultur und der Epoche ab, die sie definieren. Gesellschaftsfotografie: Definition, Geschichte und Themen oder seriell-narrative Fotografie in der Kunst.

Künstlerfotografie: Was ist das?

Kunstfotografie, was ist das? Alle angehenden Fotografen, ob Amateure oder Profis, sollten sich zunächst mit dieser Fragestellung beschäftigen, bevor sie in diesem Bereich der Fotografie tätig werden wollen. Es sollte bald klar werden, dass die Fragestellung, wann von Kunstfotografie die Rede sein kann und was der Begriff tatsächlich heißt, nicht so leicht zu klären ist.

Eine andere Fragestellung wäre einfacher zu beantworten: Was ist keine Kunstfotografie? Die Kunstfotografie beispielsweise ist keine photographische Wiedergabe künstlerischer Werke, da durch eine Wiedergabe nur ein einziges Kunstwerk fotografiert wird, ohne ein eigenes Kunstwerk zu erschaffen. Überblick Kunstfotografie: Eine weitere Frage: allgemein?

Die Kunst ist ein von einer Künstlerin erschaffenes Stück. Laut deutscher Rechtssprechung ist jedoch jedes Foto ein Foto (und damit ein Werk), sofern es mit einem Kamerasucher oder Kameradisplay aufgenommen wurde. Doch die meisten Fotografien sind weit davon entfernt, als Kunstwerke erkannt zu werden. Genauer gesagt: Kunst ist ein von einem Maler erschaffenes Gesamtkunstwerk.

Der Schwerpunkt auf der Wortbedeutung des Kunstwerks sollte daher mehr auf der Kunst als auf dem Werkstück, besser gesagt, einem Gesamtkunstwerk oder dem Werkstück eines Künstlers sein. Der gelernte Photograph mit Meisterprüfung ist in den seltensten Fällen auch ein Maler, er ist nur ein Meisterschüler, aber kein Zeichner. Andererseits kann ein Maler als Photodesigner arbeiten und ein guter Grafiker ist bereits ein Maler auf seinem Fachgebiet.

Die Kunst und das Gestalten stehen nicht im Widerspruch zueinander, sie sind bestenfalls komplementär. Aber auch daraus kann die Essenz der Kunstfotografie nicht abgeleitet werden, da Gestaltung einem Ziel entspricht, Kunst dagegen nicht an einen bestimmten Zielort geknüpft ist und Kunstwerke nur um ihrer selbst willen entstehen sollen. malerisch?

Es kann also ein Akte oder Stilleben, ein Landschaftsfoto, nur ein Aktfoto, ein Stilleben oder ein Landschaftsfoto sein, aber es kann auch ein Kunstakt, ein künstlerisches Stilleben oder ein ausdrucksvolles Landschaftsfoto werden. Die Frage, ob eine Fotografie als Gesamtkunstwerk angesehen werden kann, ist nicht nur davon abhängig, ob der Fotograf eine eigene Kunstrichtung hat und es verstanden hat, diese ihm eigene Kunstschaffenskraft in seine Fotografien zu übersetzen.

Entscheidend ist auch, ob sich der Zuschauer von einem Bild angesprochen fühlen kann, denn schließlich geht es in der Kunst auch darum, Wert, Vision oder Emotion zu transportieren. Dass die Kunstexperten aus den Gallerien dieser Erde seine Fotografien als Kunstwerk erkennen, ist nur von untergeordneter Bedeutung, da selbst diese Experten nur subjektiv urteilen können.

So könnte ein kluger Mensch, der sich unter den Fotoliebhabern genannt sieht, seiner Fantasie freie Hand geben und kunstvolle Bilder mit viel Liebe zu Farben und Farben schaffen, nicht nur auf Wiedererkennung zählen. Aber auch Künstler, Musikanten, Schriftsteller und andere Künstler und Kulturschaffende erhalten oft nur wenig Anklang. Diejenigen, die nach einer Auszeichnung suchen, sollten lieber einen angesehenen Berufsstand lernen und nicht ihre Zeit damit verschwenden, zu photographieren oder Kunstwerke zu schaffen.

Die Kunst war und ist ständig ohne Brot, es sei denn, Kunst ist mit einem Nomenklatur. Künstliche Fotografie wird manchmal auch als "Fine Art"-Fotografie bezeichne. Aber Fine Arts heißt in Wirklichkeit nichts anderes als das, was wir im deutschen Sprachraum als "Bildende Kunst" nennen würden. Die Begriffe Kunstphotographie und Photokunst waren und sind weitläufig und so wie sich die Photographie von der Bastelmalerei abhebt, so ist auch die Kunstphotographie von der Handwerksphotographie verschieden, könnte ein Außenseiter denken.

Zur Unterscheidung der künstlerischen Fotografie oder der anspruchsvolleren Fotografie im Allgemeinen von anderen Gebieten der Fotografie ist die bisherige Schreibweise nach wie vor möglich.

Mehr zum Thema