Kunst Online Verkaufen

Online-Kunstverkauf

Der Online-Verkauf von Kunst ist überhaupt möglich. Vergessen Sie nicht, Ihre Thumbnail-Fotos zu optimieren, wenn Sie Ihre Kunst online verkaufen. Vom Auktionshaus bis zum lokalen Kunsthändler oder sogar zur Online-Peer-to-Peer-Website ist die Frage, wie und wo man Kunst verkaufen kann, sehr komplex. Inzwischen stehen wir Ihnen online mit einer großen Auswahl an Kunstwerken zur Verfügung wir wollen den Verkauf Ihrer Objekte so angenehm wie möglich gestalten. Wir sind für unseren Kunsthandel immer an neuen Werken für den eigenen Bestand interessiert.

Online-Kunst verkaufen: So funktioniert es!

Früher hatten es die angehenden Kunstschaffenden ohne die Möglichkeit des Internet mühsam. Die Kunstwerke erfordern einen hohen Arbeitsaufwand und sind in der Regel das Ergebnis sorgfältiger Detailarbeit. Es ist daher für den Maler sehr enttäuschend, wenn sein Schaffen auf wenig Widerhall stößt. Die Ursache dafür muss nicht zwangsläufig das Gesamtkunstwerk selbst sein, sondern kann auch auf mangelhaftes Marketing zurückzuführen sein.

Will der Maler von seinem Werk zehren, muss er Möglichkeiten zum Verkauf seiner Arbeiten aufzeigen. Die Internetpräsenz umfasst eine Vielzahl von verschiedenen Anbietern. Es gibt auch Einkäufern, die sich für Kunst interessieren, aber nicht in eine Galerie gehen. Welcher Provider gibt es im Netz? Ein bekannter Marktplatz für Kunst im Netz ist die Startseite www.kunst.ag.

Hier können Kunstschaffende ihre Arbeiten zum Kauf angeboten und so einerseits neue Auftraggeber gewonnen, andererseits aber auch neue Bestellungen und Messeangebote erhalten und wichtige Verbindungen geknüpft werden. Die Anbieterin berechnet keine Kommissionen für ihre Leistungen und gewährleistet eine fachgerechte Darstellung der Arbeiten und des Artist. Zudem profitiert der User von regelmässigen Beiträgen über die Kunstvermarktung im Intranet.

Zusätzlich können Sie Ihre eigene Webseite festlegen, falls verfügbar, um potentielle Besucher auf Ihre Webseite zu locken und Sie für die Kunst zu interessieren. Wenn Sie als Artist sich nicht mit den Problemstellungen Ihrer eigenen Webseite und dem damit zusammenhängenden Online-Marketing beschäftigen wollen, ist der Provider genau das Richtige für Sie.

Es ist nicht ungewöhnlich, dass sich der Kunde zu einem festen Bestandteil entwickelt, der regelmässig neue Kunstobjekte erwirbt. Du kannst deine Arbeiten zum Fixpreis oder online ersteigern. "Künstler " ist ein genereller Kunstmarktplatz im Intranet. Sie können hier Ihre eigenen Arbeiten zum Kauf anzubieten, aber es ist auch eine Bühne für Kunstsammler und Galeriebesitzer, auf der Arbeiten von weltberühmten Kunstschaffenden präsentiert werden.

Die Premium-Mitgliedschaft kann für 29,50 EUR erweitert werden, wodurch der User eine eigene Künstler-Homepage erlangt. Kunst-Online hebt sich von den anderen Anbieterinnen dadurch ab, dass es nicht nur die Möglichkeiten eines Verkaufes oder einer Versteigerung gibt, sondern dass die Nutzerinnen und Benutzer die Werke auch mieten oder austauscht. Das System ermöglicht einen eigenständigen und kommissionsfreien Betrieb ohne laufende Mehrkosten.

Bei der Registrierung bezahlen die Benutzer eine einmalige Basisgebühr von 19,99 EUR und teilweise den ermäßigten Preis von 13,99 EUR. Sie können drei Ihrer Arbeiten auf der Website vorführen. FÃ?r weitere Hochladungen entstehen wieder einmal GebÃ?hren, drei weitere Arbeiten kosteten dann 9,99 ?. Der Schwerpunkt der Veranstaltung liegt auf dem Thema QualitÃ?t statt QuantitÃ?t und möchte den KÃ?nstler zur Auswahl einiger Arbeiten anregen.

Darüber hinaus ist Kunst-Online bestrebt, den Grad der Bekanntheit und medialen Präsenz seiner Partner weiter zu steigern. Die Redaktion selektiert die einzelnen Arbeiten und stellt sie in Sammlungen aus. Das Kunstwerk kann über die Plattformen Facebooks, Zwitschern und Interesse ausgetauscht werden, was es zu einem nützlichen Marketinginstrument macht. Kunstschaffende können zwischen drei unterschiedlichen Verpackungen wählen.

Bis zum 31.12.2014 können zehn Fotos für 10 EUR abgegeben werden. Gegen einen Unkostenbeitrag von 20 EUR können Kunstschaffende ihre Arbeiten im Netz für ein Halbjahr und für 30 EUR für ein Jahr bereitstellen. Als Erfolgsprämie müssen die Artisten 10% des Kaufpreises an die Bühne abführen. Verglichen mit den anderen Platformen sind die Zusatzdienste wie Networking oder Marketing vergleichsweise klein.

Der Vorteil, Ihre Kunst online zu verkaufen oder mit Online-Portalen zu arbeiten, lässt sich kurz zusammenfassen: Generell sollte man als Maler darauf achten, dass man nicht mehr Arbeiten verkaufen kann, als man schaffen kann. Am Anfang ist oft nicht klar, welche Arbeiten sich großer Popularität und geringer Akzeptanz erfreuen. Für welche Arbeiten sind sie geeignet?

Einige Maler glauben zu wissen, welche Gemälde ihre besten sind. Trotzdem kann es Sinn machen, am Anfang eine große Anzahl von Aufnahmen zu machen, um festzustellen, welche wirklich gefragt sind, denn Kunst ist immer im Blickfeld des Betrachter. Anschließend kann sich der Maler auf diese wenigen Arbeiten beschränken und sie weiter vervollkommnen und aufwerten.

Einerseits können Galeristenkontakte sehr nützlich sein, andererseits ist es für Kunstschaffende wichtig, mit ihren Auftraggebern zu sprechen und ihre Meinungen einzuholen. In diesen Netzwerken tauschen sich KünstlerInnen auch untereinander über spezifische Methoden oder Vorstellungen aus.

Mehr zum Thema