Kunst Zürich Kaufen

Art Zurich Kauf

Kunst und Kultur in Zürich HB entdecken. In Zürich und weltweit erforscht er das menschliche Gehirn. " Andere kaufen einen Porsche, ich kaufe Bücher. Er studierte an der Hochschule für angewandte Kunst in Zürich. Inwiefern muss man in die Tasche greifen, um ein Samy Deluxe Bild zu kaufen?

JEWEILS BIS ZU DIENSTAG BIS FREITAG, 12 BIS 13 UHR 2018

Mit Imi Knoebel, der in den 1960er Jahren die legendären Klassen von Joseph Beuys besucht hat, gehört er zu den renommiertesten internationalen Künstlerinnen der Geometrie. Er hat mit Saal 19 das wohl bedeutendste Werk seines Frühwerkes geschaffen, das auch der Startpunkt der Austellung ist. In seinem künstlerischen Projekt untersucht Till Velten das Problem der Altersdemenz und das Vergessen im Spannungsgebiet einer Kunst, die in erster Linie auf intellektueller Gestaltungskraft und Planungssicherheit aufbaut.

Noch bis zum 11. September begrüßen wir Sie jeden Tag von 12.00 bis 13.00 Uhr zum Kunst & Mittagsmenü. Zum Preis von CHF 18/14 (ermässigt) können Sie die laufenden Messen IMI KNOEBEL / TILL VELTEN besichtigen und ein Sommeressen im Cafe einnehmen.

Kinderwerkbank_von... - Antiquitäten & Kunst in Zürich kaufen

SCHEUCHZER, John Jacob (1672-1733). Spätere farbige kupfergravierte Landkarte der Schweiz. 4-teilig eingerahmt...4 Blatt (!!! selten...nicht ausgeschnitten und auf Segeltuch geklebt!!!!) PRICE NEGOTIABLE 116x153 cm (ganze Karte) 63,5x87 cm (Einzelblatt) 69x93 cm (Bilderrahmen 138x186 cm (Bildaufbau) 2 cm (Goldrahmen) Kupfer-Gravurkarte der Schweiz aus 4 Einzelblättern, Maßstab ca. 1:230'000, weitere Überschrift auf dem Bild: "Helvetiae seu cantones.

"Die Landkartenzeichnung erstreckt sich nur bis zur Grenze des Landes, Titeldruck und -rand sind mit figurativen Motiven, Abbildungen naturhistorischer Kuriositäten, sowie Landschafts- und Bergdarstellungen von Johann Melchior Fussi, von Johann Heinrich Huber und Emmanuel Schalch eingraviert, die rechte Seite etwas dunkel, sonst guter Zust. auf Segeltuch montiert, sehr schöne Kopie.

Johann Jakob Seuchzer, der Züricher Stadtmediziner, war einer der grossen Universalforscher der Schweiz und zweifellos der bekannteste Schweizer Naturwissenschaftler, Arzt, Historiker und vielseitigste Genius des achtzehnten Jahrtausends. Mit unermüdlichem Einsatz sammelt er Materialien für seine Schweizer Naturkunde und bereist die Voralpen. Ausserdem hat er kleine regionale Karten erstellt, die er nach über achtzehnjähriger Tätigkeit zu einer grossen Gesamtlandkarte der Schweiz zusammengestellt hat.

Diese grosse Schweizerkarte basiert auf dem 1657er und der grossen vierblättrigen Jaillots. Die Naturwissenschaftlerin versuchte, die Wissenschaft neu zu erforschen, doch sein großer Kartenbestand steht noch in einer früheren Zeit. Sie ist die jüngste grossformatige kartografische Erstellung, die jüngste grosse Überblickskarte der Schweiz aus der Vorzeit.

Charakteristisch für die damaligen Landkarten sind die reichhaltigen Abbildungen an den Rändern der Landkarte, mit denen sich der Künstler vor allem mit den Naturwundern der Schweiz auseinandersetzt und mit Anmerkungen und Sagen unterlegt. Es handelt sich um Johann Melchior Füssli (1677-1736), den bedeutendsten Grafiker Scheuchers. Hier finden Sie auch das Jahr 1712 (die Landkarte wurde erst 1713 veröffentlicht), die anderen Abbildungen:

Nahezu alle Abbildungen beruhen auf alten Kupferstichen von Füssli oder anderen Malern wie Johann Brandenberger, Johannes Meyer d.J. und wurden nicht eigens für die Landkarte angefertigt. Zusätzlich zu den Abbildungen stellt er eine Liste der lateinischen Ortsbezeichnungen und ihrer heutigen Äquivalente, die Erklärungen der Zeichen und den Maßstab der Landkarte (die Plätze sind, wie damals gebräuchlich, nach Religion differenziert) und schließlich die lateinischen Anmerkungen des Verfassers (Mitte rechts) zu seinem Schaffen vor, die auf seinen Reisen durch die Alpen berichtigt und ausgeweitet wurden, aber an vielen Orten noch verbesserungsfähig waren.

Mehr zum Thema