Kunstauktion Hamburg

Auktion Hamburg

der Spielstadt Hamburg XXL GmbH. Auktionshaus Schlosser GmbH & Co. Der KATALOG DER KUNSTAUKTION DES ROTARY CLUB HAMBURG Erfahren Sie mehr über Hamburg, Galerie, Berlin, Vita, Ausstellungen und Studien. Kunstauktion des Rotary Clubs Hamburg-Elbe. Gemälde, Skulpturen & Kunsthandwerk Kunst & Antiquitäten.

Los Nr. 1 ("Hieronymus III. Francken", 1611 - 1661), geschlossen

Blick: Lot Nr. 1 Los Nr. 1 (!) Nr. 3 der Partie Nr. 1/1661, Porträtmaler aktiv Lot Nr. 8/ R. Askew aktiv zweite Halbzeit Lot Nr. 9 der Partie Nr. 12 bzw. holländischer Landschaftsmaler aktiv zweite Halbzeit 19.Jh. oder wahlweise: Ausgewählt::

Lot-Nr.: Künstler:

Vertretungsbüro

Unsere Niederlassung in Hamburg wurde 2010 eröffnet. In rasantem Tempo finden sich neue Absatzmärkte und Interessierte - der Markt blüht. Dr. Katrin Stangenberg erwartet Ihre Sendungen im hohen Norden von Deutschland. Seit 2004 ist sie Vorstandsmitglied der Friends of the Hamburger Arthalle; mit 18.000 Personen ist sie die grösste Förderin seines Deutschlandmuseums.

Mit dem Studium der Weiterbildung an der Hamburger Hochschule hat sie ihre Begeisterung für aktuelle Positionen vertieft, die Initiative "Junge Freundinnen und Freunde der Künste" mitbegründet und 2012 die "Collecting Friends" ins Leben gerufen. Dr. Stangenberg steht Ihnen für alle Belange des Kunstmarktes zur Seite und betreut Ihre Sendungen aus allen Teilbereichen.

Natürlich wird auch die kommende Saison von Fachtagen und Previews vor Ort flankiert, bei denen Dr. Stangenberg Sie gerne begrüßt.

Kunstversteigerung

Im JENSEN-Lager finden am Donnerstag, den 28. November 2019 wieder unsere nächsten Kunstauktionen statt. Vorfreude auf eine aufregende Veranstaltung mit der Versteigererin Eva Maria-Uebach-Kendzia und Referentin Birgit Saatrübe in der großartigen Stimmung des ehemaligen Backsteinhauses mit industriellem Flair. Mehr als 180 Besucherinnen und Besucher haben bei der Februarauktion hochwertige Fotos und Kunstwerke angeboten.

Die 42 Arbeiten erzielten einen Verkaufserlös von über 32.000 Euro, der uns helfen wird, die Forschungen am NCL weiter voranzubringen. Höhepunkte der Veranstaltung waren Arbeiten von A.R. Penck, Udo Lindenberg, Werner Pawlok, Jan Köhnholdt, James Rizzi und vielen anderen Schenkern.

Kunstauktion: Der Bildschatz des Chefs der Hamburg Bank

Dort, wo andere Menschen Druckgrafiken aus dem Einrichtungshaus an die Wände hingen, hatte Wilhelm Reinold einen echten Kokoschka oder Munch: Die frühere Leiterin der Hamburgischen Commerzbank (1895-1979) hatte eine hochkarätige Sammlung von Kunstwerken angelegt. Ein Teil davon wurde jetzt bei Christie's in London ersteigert - für 6,5 Mio. lbs (7,3 Mio. Euro)!

Es wurde auf 900.000 bis 1,35 Mio. EUR veranschlagt und ging für nahezu 1,77 Mio. EUR verloren. Gleich dahinter: die "Blühenden Apfelbäume" von Erich Heckel (1907), die beinahe 1,7 Mio. EUR ergaben. Nach Reinolds Tode 1979 und dem Tode seiner Ehefrau 1994 wurde die Kollektion - vorwiegend von Künstlern der Künstlerverbände "Brücke" und "Blauer Reiter" sowie einigen Werken von Chagall - unter den Kinder geteilt.

Zuvor hatten alle Pflanzen ihren Sitz in Reinolds Hause in Weißrussland. Es gibt kaum einen Ort, der nicht mit erstklassiger Malerei aufwarten kann. "Unser Grossvater lebte mit seinen Bildern", sagt einer von Reinolds Enkeln, der nicht benannt werden will. Bereits in der Düsseldorfer Galerie war Ernst Ludwig Kirchners "Bergheuer" zu sehen. "Auch die Münch reiste viel, und Kokoschkas "Katze" war gewissermaßen der Tourist", berichtet eines der Enkelkinder.

Auch interessant

Mehr zum Thema