Kunstgalerie Frankfurt am Main

Gemäldegalerie Frankfurt am Main

Frankfurt ist geprägt von seinen Institutionen. Besichtigung einer Auswahl von Galerien in Frankfurt am Main, die zeitgenössische Kunst anbieten. Übersicht über die Kunstgalerien in Frankfurt am Main mit einer Liste der kommenden Kunstausstellungen. Zum Publikum gehören auch Werke ostdeutscher Künstler außerhalb des Mainstreams. Die Vonderbank Kunsthalle GmbH / Galerie Frankfurt am Main.

Neuigkeit

"Bei jedem Foto, das ich angreifen werde, wünsche ich mir, dass sich eine gewisse, spezielle Färbung zeigt. Es geht um die Entstehung der Farben, aber oft schlängelt sie sich, geht wieder in die Dunkelheit." Das Werk von Alain Clément (*1941) zeichnet sich durch das Spiel der Lichtstrahlen aus, die sein Studio im südfranzösischen Nîmes an hellen Tagen überschwemmen und ihre spektralen Farben an die Mauern wirft.

Sie werden von ihm in seinen Bildern, auf Papier und Plastiken festgehalten. Seine neuen Werke von 2016 bis 2018 zeigen eine spannende Entwicklung: Der 77-jährige Künstler wirkt mit seinen Bildern jung und jung und macht auf die künftige Weiterentwicklung seiner Formsprache aufmerksam.

Galerien in Frankfurt am Main: 5 Galerien in Frankfurt am Main erleben

Vergrößern, um aktuelle Daten zu sehen. Bewegen Sie die Landkarte oder verändern Sie die Filtereinstellungen. Bist du soweit, eine gewisse Distanz zu überwinden? Außerhalb von Frankfurt am Main haben wir gute Resultate erzielt. Bist du soweit, eine gewisse Distanz zu überwinden? Außerhalb von Frankfurt am Main haben wir gute Resultate erzielt.

Bildergalerie Frankfurt am Main // Frankfurt am Main

Armstrong, Franz Baumgartner, BEZA, Thomas Böing, Ulrike Crespo, Jula Dech, Ulrich Diekmann, Wolfram Ebersbach, Bea Emsbach, Carole Feuerman, Wolfgang Hambrecht, Gunilla Jähnichen, Friederike Jokisch, Ib Jorn, Katja Jüttemann, Steven Ketchum, Patricia Lambertus, Mammel, Nashun Nashun, Patrick Nilsson, Thomas Nolden, Kejoo Park, Heidi Riehl, Eberhard Ross, Sebastian Rug, Hiro Sakaguchi, Michael Schaefer, Margund Smolka, Johannes Spehr, Nicole van den Plas, Annika van Vugt, Geli von der Schulenburg,

Leuenroth Bildergalerie

Zur Saisoneröffnung der Frankfurt Galerie in diesem Jahr möchten wir Sie und Ihre Freundinnen und Freundinnen ganz besonders einladen, die OMBRAGE mit neuen Werken von Daniel Behrendt zu eröffnen. Behrendt hält die städtische Realität auf dem Bild fest. Fassade, Schaufenster, Bürgersteige, Straßenunterführungen, Innenhöfe - Behrendt sucht seine Motive in der Präsenz von modernen Großstädten.

Es entsteht keine photorealistische Zeichnung, sondern die Zeichnung fungiert als zweite Ebene der Suggestion. Eine pastöse Applikation von Farbe, Rissen, polierten Oberflächen - die Materie der Farbe macht die Bildoberfläche bildhaft. Der gebürtige (*1980) studied painting at the university of the arts in Bremen. Zum Auftakt der Saison laden die Interessengemeinschaften der Frankfurt Gallerien ein.

Mehr als 50 Kunstgalerien und Offspaces öffnen vom 7. bis 21. Oktober 2018 in der ganzen Innenstadt ihre Tore. Den Besuchern steht ein breit gefächertes Programm an Gegenwartskunst und ein umfassendes Führungsprogramm zur Verfügung. Die Saison beginnt unter der Leitung von Dr. Ina Hartwig, Kulturreferat der Landeshauptstadt Frankfurt am Main. Geführte Besichtigungen der beteiligten Straßenbahngalerien erfolgen am Sonnabend und Sonntagabend - Sammelplatz 14 Uhr in der Gallerie Maurer (Fahrgasse 5): Besichtigung Samstag: Besichtigung Sonntag: Öffnungszeiten:

Auch interessant

Mehr zum Thema