Kunstgeschichte Epochen

Zeitalter der Kunstgeschichte

Ein Überblick über die wichtigsten Stilepochen der Kunst. Die Menschen wollen Kunst schaffen. Mit der zwölfbändigen Reihe'Kunstepochen' wird eine fundierte Einführung in die Kunstgeschichte von ihren Anfängen bis in die Gegenwart geboten. Die Zugänglichkeit zu kunsthistorischen Werken ist sozial und historisch bedingt. Mit der zwölfbändigen Reihe Kunst-Epochen wird eine fundierte Einführung in die Kunstgeschichte von den Anfängen bis zur Gegenwart geboten.

Kunstepochen und Kunstgeschichte

Sehr geehrte Damen und Herren, deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, wenn Ihnen meine Website gefallen hat! Dieser Aufstellungsort wird nur durch das Annoncieren und Ursachenkosten durch Ihren Verkehr finanziert. ein. Hier können Sie Amazon bestellen: Es wäre nett, wenn Sie eine Amazon-Bestellung über dieses Such-Fenster starten könnten. Sie können dazu beizutragen, dass die Pflege dieser Website monatlich anfällt.

Stilepochen: Kunstgeschichte in der ARD-alpha | TV

Die Menschen wollen kunstvoll sein. Dies belegen Höhlenmalerei und bis zu 30.000 Jahre alter Figurenfund. Vom Altertum bis heute haben sich die bildenden Künste und die Baukunst des Westens stetig entwickelt. Erleben Sie mit uns die Kunstgeschichte. Klicke in eines der beiden Eingabefelder und kopiere den entsprechenden Verweis in die Ablage.

Kunstgeschichtliche Epochs of Art History| Antiques Günter Rusch - Antiques and cabaret of the 18th century

Antikes oder Antikes (von lateinischer Antiquität, deutsch: antik) sind Sammelobjekte, meistens kunst- oder handwerklicher Natur, die je nach Stil regelmässig über 100 Jahre oder mehr, manchmal sogar über 50 Jahre alt sind. Als Antiquariat werden ältere Werke, Texte, Noten, Tageszeitungen und Magazine bezeichne.

Im Falle von Kunstgegenständen (Gemälde, Skulpturen, etc.) gibt es einen nahtlosen Wechsel zwischen Kunst- und Antikhandel. So verbietet das Kulturgüterschutzgesetz in Deutschland die Ausfuhr von registrierten Kunstgegenständen und anderen Kulturgütern (einschließlich Büchern) von überregionaler Wichtigkeit. Die Barockzeit ist eine Periode der Kunstgeschichte Europas, die von etwa 1575 bis 1770 dauerte und sich in die Bereiche Frühbarock (bis etwa 1650), Hochbarock (etwa 1650-1720) und Spätsbarock bzw. Rokoko (etwa 1720-1770) unterteilen lässt.

Vor der Barockzeit war die Rennaissance, gefolgt vom Altertum. Die barocke Form des Totalismus und der Konterreformation ist von üppiger Pracht geprägt. Die Rokokoko ist eine Stilebene der europÃ?ischen Malerei (um 1730 bis 1770/1780) und hat sich aus dem SpÃ?tbarock (um 1700-1720) entwickelt. Die Bezeichnung kommt von dem französichen Begriff Grotte und Schale" nach einem wiederkehrenden ornamentalen Motiv, das sich in seiner Unsymmetrie und seiner Aufhebung feststehender Modelle aus dem Barockstil abhebt.

Als klassizistische Periode wird die Zeit zwischen etwa 1770 und 1840 als kunsthistorische Periode betrachtet der Klassismus ersetzt den Barockstil. Zu den Klassikern gehört das klassische Zeitalter. Das Zeitalter wurde in der Baukunst von der Romantischen Seite her von der Historischen Seite mitgestaltet. In Bezug auf die Barockzeit kann der Klassismus als kunstvolles Kontraprogramm gesehen werden.

Nach einer ersten Koexistenzphase erlangte er gegen Ende des achtzehnten Jahrhundert durch die anhaltende Diskussion über die Ästhetik des Barock die Vormacht. Die klassizistische Baukunst orientiert sich am Kanon der Formen des Bauens griechischer Tempel, zum Teil aber auch an der italienischen Vorrenaissance. Ausserhalb des deutsprachigen Raumes wird der klassische Stil als'Neoklassizismus' und in der germanischen Neoklassik als'Klassizismus' beschrieben.

Der Romantizismus ist eine kulturhistorische Periode, die vom Ende des XVIII. bis weit in das XIX. Jh. andauerte und sich besonders in den Bereichen Bildende Künste, Literaturen und Musikthemen manifestierte. Der Begriff der spätromantischen Malweise hielt in der Moderne bis zum Ende des neunzehnten und in der musikalischen Welt bis zum Beginn des zwanzigsten Jh. an In der Geschichte des Stils bezieht sich der Begriff auf ein im neunzehnten und zum Teil bis ins zwanzigste Jh. reichendes Erscheinungsbild, in dem - vor allem in der Baukunst - die älteren Stile verwendet und imitiert wurden.

Die Jugendstilzeit ist eine kunsthistorische Periode um die Jahrhundertwende. Die Kunstdekoration ist eine Entwicklung in der Geschichte des Designs um 1920 bis 1940, die die Gestaltung von Objekten in allen Bereichen des Lebens wie z. B. in den Bereichen Bauwesen, Möbel, Fahrzeuge, Kleidung, Juwelen oder Konsumgüter umfasst.

Auch interessant

Mehr zum Thema