Kunstgeschichte fu

Die Kunstgeschichte für

Interesse am Studium der ostasiatischen Kunstgeschichte an der FU Berlin? An der Universität Basel erhielt er den Ruf auf den Lehrstuhl für Kunstgeschichte am Kunsthistorischen Institut der FU Berlin. sebastian. fitzner@fu-berlin. de;

Professor Dr. Christian Freigang Fachschaft Kunstgeschichte der FU Berlin, Berlin. Film- und Fotografie im Dienste der Kunstgeschichte. Kurs (offen) - "Kunstgeschichte", Freie Universität Berlin.

Die Kunstgeschichte mit Fokus auf Europa und Amerika - Studien - Freien Universität Berlin

Die Kunstgeschichte in Europa und Amerika ist am Kunstgeschichtlichen Seminar der FU mit epochenübergreifenden Lehrstühlen repräsentiert und ein herausragendes Lehr- und Forschungsgebiet. Die umfangreichen Kurse umfassen Themenschwerpunkte in italienischer, französischer, niederländischer, deutscher, englischer und nordamerikanischer sowie spanischer und iberoamerikanischer Sprache. Vor diesem Hintergrund beschäftigt sich das Künstlerische Historische Zentrum seit mehreren Jahren fortlaufend mit der inhaltlich und strukturell bedingten Verknüpfung der regionalen Kunstgeschichte und einer korrespondierenden Erschließung des Themas in seinen weltweiten Kontexten.

Sie hat Lehrstühle für afrikanische und asiatische Künste sowie Ehrenprofessuren mit Schwerpunkt auf afrikanischer, ost- und ostasiatische Kunstgeschichte. Auf allen Gebieten besteht eine langfristige und intensive Zusammenarbeit mit den jeweiligen Kollektionen und Institutionen vor Ort sowie mit Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Institutionen in vielen Staaten Europas, Asiens, Lateinamerikas und den USA.

Besondere Impulse für dieses Studium gibt die Etablierung eines neuen Professurs für Afrikanische Künste durch die Alfred-Krupp-Stiftung, der auch durch eine Junior-Professur mitfinanziert wird. Der im deutschsprachigen Raum einzigartige kunsthistorische Aufbau eines Instituts wird als international vernetzte Hochschule durch die preisgekrönte Wissenschaftsinfrastruktur der FU im Rahmen des Exzellenzwettbewerbs untermauert.

Die am Kunstgeschichtlichen Seminar eingerichteten DFG-Forschergruppen "Transkulturelle Verhandlungsstätten der Kunst" verfügen neben einem breiten Spektrum an relevanten Studienangeboten über eine Vielzahl von am Kulturgeschichtlichen Seminar eingerichteten Gremien und fremdfinanzierten Forschungsprojekten, die dieses breit gefächerte Spektrum absichern. Durch die einzigartigen Bestände der Nationalmuseen, nicht nur im Hinblick auf die europäische Kunstgeschichte, sondern auch im Raum Asien und Afrika, die dadurch ermöglichte Originalität und die traditionelle enge Kooperation des KHI mit den Beständen ist Berlin als Standort für einen Masterstudiengang "Kunstgeschichte im weltweiten Kontext" nahezu vorbestimmt.

Bachelor studiengang Kunstgeschichte mit den Schwerpunkten Europa und Amerika - Kunstgeschichtliches Seminar - Fachbereich Geschichts- und Kulturwissenschaft

Das Bachelorstudium Kunstgeschichte mit den Schwerpunkten Europa und Amerika liefert Grundlagenwissen für die Erforschung von Kunstwerken von der Antike bis zur Moderne und den materielle und immaterielle Bedingungen, die zu ihrer Erschaffung führten. Die Kunstgeschichte, wie sie in ihrer methodologischen und fachlichen Bandbreite an der FU dargestellt wird, beschäftigt sich nach wie vor mit kunstwissenschaftlichen Überlegungen und Theorien sowie der eigenen Wissenschaftsgeschichte.

Die Schwerpunkte gehen über die Grenzen der europäischen und amerikanischen Kulturen hinaus und Bachelor-Studenten mit den Schwerpunkten Europa und Amerika haben die Gelegenheit, optionale Kurse in ostasiatischer Kunstgeschichte oder afrikanischer Malerei zu besuchen. Kunstgeschichte beschäftigt sich mit Kunstwerken, eine ihrer Kernkompetenzen ist daher die objektsensitive Auseinandersetzung mit ihrer ästhetischen Gestaltung, sie ist aber auch Teil der Geschichts- und Kulturwissenschaft, wobei der Unterricht die historische und kulturhistorische Konkretisierung von Objekten und deren Wahrnehmung, die Geschichtsschreibung von Konzepten und Thesen sowie die kritische Auseinandersetzung mit sozialen, geschlechtsspezifischen, ethnischen und politischen Konstrukten fokussiert.

Mit dem Kunsthistorischen Institut arbeiten wir in Wissenschaft und Praxis zusammen, deren Bestände mit ihrem Reichtum an hochkarätigen Exponaten den Studenten optimale Bedingungen für ein Studium vor dem Original bereitstellen. Im Rahmen der großen Verbundprojekte der FU in den Geisteswissenschaften (z.B. SFB 626 "Ästhetische Erfahrungen und die Auflösung künstlerischer Grenzen") und in vielen anderen Forschungsverbünden (vgl. Forschung) ist das IQWiG an mehreren Forschungsprojekten aktiv, deren reichhaltiges Tagungs- und Vortragsangebot den Studenten eine umfangreiche Abrundung des Studienangebots bietet.

Mit den fachübergreifenden Zentren "Alte Welt" und "Mittelalter - Frühe Neuzeit" bieten die italienischen und französischen Zentren einen optimalen Studienrahmen für die Kunstgeschichte. Mit dem Kunstgeschichtlichen Zentrum in Florenz (MPI) und dem Deutschen Kunstgeschichtlichen Zentrum in Paris besteht eine intensive Verbindung, die optimale Bedingungen für Recherchen und regelmäßige Praktika bietet.

Das Bachelorstudium zielt auf den Erwerb kunsthistorischer Grundlagenkenntnisse, die Bewältigung naturwissenschaftlicher Arbeitsweisen und die sach- und sprachgerechte Darstellung naturwissenschaftlicher Ergebnisse. Das in den vier Hauptfächern Europäische und Amerikanische Kunstgeschichte, Südasiatische Kunstgeschichte, Osteuropäische Kunstgeschichte und Afrikanische Malerei erworbene Wissen und Können qualifiziert die Studierenden für eine berufliche Karriere oder für ein Aufbaustudium (Master).

Der Bachelor-Studiengang Kunstgeschichte soll auf Aktivitäten in verschiedenen Fachbereichen vorbereitet werden, insbesondere in den Feldern des Kulturmanagements und der Public Relations, des Verlagswesens, des Fremdenverkehrs, der Kunstpädagogik und Musealpädagogik, der Volksbildung, des Bildarchivs und der Bilddigitalisierung sowie der Betriebswirtschaftslehre (z.B. Versicherung, Projektleitung, Werbung). Kunstgeschichte wird als 90, 60 oder 30-LP-Modul im Bachelor-Studiengang und in Kombination mit einem oder zwei weiteren Studienfächern und ABV-Kursen durchgeführt.

Auch interessant

Mehr zum Thema