Leipzig Kunst

Kunst in Leipzig

In Leipzig lebende Künstler präsentiert KUNSTKONZIL mit den Schwerpunkten zeitgenössische Malerei, Grafik und Fotografie. Gemäldegalerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig, Leipzig, Deutschland. An der Fakultät für Bildende Künste gibt es in Leipzig folgende Studiengänge und Universitäten. Primär-Leipzig Kunst und Kulturförderung e. V.

. Herzlich Willkommen bei Art & Cake!

Kunstmuseen, Kunstgalerien und Sammlungen: Künste und Fertigkeiten

Beschreibung: Griechisch, zypriotische, Etruskisch, Römisch - Originale geben ein lebendiges Abbild der Mythen, der Religionen, der Bestattungsbräuche und des Alltagslebens der mediterranen Welt. Mit Hilfe von Zahlen, Fotos, Presseartikeln, Trachten und Geschenkartikeln berühmter Witzbolde wird die Story der Gaukler, Trottel und Witzbolde präsentiert. Beschreibung: Die GfZK ist ein Ausstellungs- und Kunstmuseum für die Zeit nach 1945 Die GfZK unterstützt und kommuniziert national und international KünstlerInnen.

Kurzbeschreibung: Die zehnjährige Gründung erfolgte durch Gerhard Kurt Müller, den Leipziger Künstler, Kunstmaler, Bildhauer und Zeichner. Was Sie erwarten können: Charakteristik: Bunte Kleider, Rüstungen und Juwelen zeugen von einer starken Verbundenheit zwischen symbolischem Spiegelbild und praktischem Lebensstil. Kunst und Alltagsleben werden in den Kulturkreisen der Erde inszeniert.

Kurzbeschreibung: Als nicht-kommerzielles Zentrum der Kunst ist die Halle 14 der Ort, der Raum des Denkens und der Kommunikation für die Kunst der Gegenwart. Seit 2002 ist sie in einem unter Denkmalschutz stehenden Industriegebäude auf dem Grundstück der Baumwollfabrik Leipzig tätig. Im Sinne eines "Luxus der Leere" haben Kunstinteressierte nach und nach in den großen Gründerzeit-Sälen einmalige Räumlichkeiten für die Kunstrezeption und Kunstproduktion erschaffen.

Als Ausstellungsfläche für zeitgenössische Kunst steht eine 2.400 qm große Halle zur Verfügug. Dazu kommen ein Vermittlungsraum, 16 Studios für in Leipzig ansässige ausländische Kunstschaffende und sieben Workshops. Anlässe zu Kunst und kunstbezogenen Fragen werden regelmässig durchgeführt. Auf der Website können Sie sich über Aktuelles informieren und den HALL 14 Newsletterservice bestellen.

Kurzbeschreibung: Die Sparkassenkunsthalle Leipzig bietet in Wechselausstellungen einen Exklusivblick auf die Stadt. Seit 2012 entsteht im westlichen Leipzig ein neues und zukunftsweisendes Kulturprojekt. Seitdem hat sich das frühere Blockheizkraftwerk im Landkreis Lindenau/Plagwitz in eine Versuchsfabrik gewandelt, ein Ort für zeitgemäße Kunst und Kunst, für zeitgemäße Gestaltung und Vermittlung.

Verschiedene Säle und Räumlichkeiten im Kunststoffkraftwerk ermöglichen es, auf über 2000 qm Fläche für jeden Anlaß den richtigen Ort zu schaffen. Hier gibt es Platz und Räumlichkeiten für Austellungen, künstlerische Projekte, Tagungen, Multimedia-Shows, Kolloquien und Workshop. Erleben Sie Gastronomie, ein kleines Stadtmuseum und die Anmietung für Privatveranstaltungen sind ebenso Teil des Konzepts wie Konzert- und Theatervorführungen.

Kurzbeschreibung: Dauerausstellungen: Kollektion zeitgenössischer Gemälde/Grafiken von den 90er Jahren bis heute. Kurzbeschreibung: Die Fotoausstellung "Face to Face - Menschen im Dialog" beschäftigt sich mit der Auseinandersetzung mit dem Anderen und dem Selbst - in Portrait, Silhouette, Selbstporträt, Photographie oder in der eigenen Reflexion. Beschreibung: Mitten in der Innenstadt und in einer spektakulären Baukunst präsentiert das Musée der bildenden Künstler Leipzig Arbeiten vom späten Mittelalter bis in die heutige Zeit, u.a. von Lucas Cranach, Peter Paul Rubens, Caspar David Friedrich, Max Beckmann, Neo Rauch und anderen.

Kurzbeschreibung: Zwischen Technologie und Kunst: 500 Jahre Druckhistorie in authentischem Workshop-Ambiente. Angebot: Das größte 360°-Panorama der Welt "Titanic - The Promises of Modernity" bis ins Jahr 2018. Kurzbeschreibung: Die Ursula Mattheuer-Neustädt und Wolfgang Mattheuer-Stiftung wurde nach dem Tode von Wolfgang Matthäus im Jahr 2006 ins Leben gerufen. Der Stiftungszweck ist es, das Kunstwerk von Wolfgang Matthäus und Ursula Matthäus-Neustädt zu erhalten, zu erarbeiten und der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen.

Im Erdgeschoß des Gebäudes hat die Gründung mit ihren Räumen ihren Hauptsitz, in dem auch die langjährig bestehenden Wohn-, Arbeits- und Lagerräume des Künstlerehepaares untergebracht sind. Ursula Mattheuer-Neustädt wohnt und wirkt noch heute dort.

Auch interessant

Mehr zum Thema