Malerei Online Verkaufen

Gemälde Online Verkaufen

Alte Gemälde sollten Sie niemals mit einem feuchten Tuch abwischen - es sei denn, es handelt sich um einen Kunststoff- oder Metallrahmen. Bildergalerie, Internet, Malerei, Kunst, Online-Handel. und zeigen Sie so viele Ihrer Werke, wie Sie möchten. Recherchieren Sie einfach und kostenlos nach Bildern, Grafiken oder Anzeigen. Artists Park, kaufen und verkaufen Kunst.

Erfolgreicher Online-Verkauf von Bildern - Teil 1: Online-Galerien

Für jüngere und angehende Kunstschaffende birgt das Netz ein riesiges Potenzial für den Abverkauf. Dies betrifft vor allem die bildende Kunst (Malerei, Zeichnung, Skulptur, Mischtechnik, Schmuck, etc.). Nach einem Artikel in der englischen Zeitschrift "TheGuardian" aus dem Jahr 2014 machten die Kunsthandelsgeschäfte über das weltweite Netz nur etwa 1,6 Prozent des Gesamtvolumens im Bereich des Kunsthandels aus.

Diese Beziehung ändert sich jedoch bereits jetzt zu Gunsten des Online-Handels mit Kunstgegenständen aller Couleur. Dies ist auf technische Innovationen und den technischen Wandel im Internet als solchem sowie auf die zahlreichen Handelsplätze und Online-Marktplätze im Kunsthandwerk zurückzuführen.

Zur gleichen Zeit hat Paddle8 etwa 6 Mio. US-Dollar für den Auf- und Ausbau seines Online-Kunstgeschäfts erhalten. Wer die geschäftlichen und wirtschaftlichen Abläufe ein wenig beherrscht, merkt rasch, dass diese gewaltigen Investments im Online-Kunsthandel durch überaus gute Zukunftsprognosen für den Absatz und das Handelsvolumen unterstützt wurden.

Jahrhunderts und die Handelsgalerien im zwanzigsten Jh. trugen somit jedes Mal zu einem beträchtlichen Zuwachs bei. Jahrhunderts hat das Netz nun das Potenzial, den kommenden großen Umbruch auszulösen. Einerseits suchen die Veranstalter und Anleger nach steigenden Umsätzen, andererseits nutzen zahlreiche Nachwuchskünstler diesen Umstand.

Dies ändert sich nun, denn das Netz macht es praktisch jedem Kreativen leicht, ein größeres interessiertes Zielpublikum zu erreichen. Auch wenn der Absatzmarkt in reiner Zahl weiter zunimmt, findet ein Strukturwandel statt, der den ganzen Kunsthandel verändern wird. Die Verkaufsmethoden, aber auch das Einkaufsverhalten - andere Arbeiten werden eingekauft, sie werden aus anderen Motiven eingekauft, und sie werden von einer anderen Gruppe von Käufern eingekauft.

Onlineplattformen für die Kunstausstellung und den Kunstverkauf sichern eine demokratische Entwicklung des Handels. Mehr Künstler werden ihre Arbeiten selbst ausstellen können, und auf der anderen seite werden praktisch alle mit einem Internetzugang haben. Damit ist der Wettbewerb stärker dereguliert, frei und wird unweigerlich für mehr Diversität und Diversifizierung gesorgt.

Vor allem für jüngere, neue und angehende Kunstschaffende ist das Medium Web daher eine große Chance, einen unmittelbaren Weg zu Interessenten zu finden. Zugleich verfügt der Autor über einen Feedbackkanal, der direkte Rückmeldungen zu seinen Werken gibt - entweder ausdrücklich in einer Rezension oder Meinungsäusserung oder in einer Verkaufserfolge.

Eine der grössten Herausforderungen beim Verkauf Ihrer Werke über das Internet ist es, genügend Gäste und potenzielle Kunden anzuziehen. Wenn Sie bereits eine gut besuchte eigene Website haben und/oder über Social Networks und Platformen mit genügend Interessierten sehr gut verbunden sind, dann sollten Sie diesen Weg weitergehen.

Sollten Sie dieses Niveau jedoch noch nicht erreichen, stehen Ihnen große Online-Galerien zur Verfügung. Nur einen Augenblick - hatte ich nicht bereits gesagt, dass die grösste Leistung des Online-Verkaufs Ihrer Bilder die Aufhebung der Zwischenhändler (d.h. Galeriebesitzer, Konservatoren, etc.) ist? Warum können wir unsere Arbeiten nicht gleich an Einkäufer und Liebhaber verkaufen?

Nun, die praktische Lösung dieser Fragestellung ist, dass wir auf die Nutzer und Kundinnen solcher Online-Galerien und Märkte angewiesen sind. Transaktionen im Netz werden in der Regel nur dann durchgeführt, wenn das Vertrauen des Käufers in den Betreiber einer Website oder eines Geschäfts besteht.

Um nicht monatelang auf den ersten Kauf über das Netz verzichten zu müssen, ist die Verwendung der vorhandenen Reichweite großer Online-Galerien ideal. Zusätzlich zur vorhandenen Kundenbasis profitiert die Verwendung von Online-Galerien von einer Vielzahl von Vorteilen. In den anglophonen Ländern (USA, UK, AUS,....) sticht der große Top-Hund Saatchi Art (70% des Kaufpreises gehen an den Künstler), Kunstfinder (bis zu 70% an den Künstler) und Degree Art (60% an den Künstler) ab.

Sie ist mit einem reinen Online-Marktplatz für die Bereiche Bildende Künste und Innenarchitektur zu vergleichen. Argato hat sich auf diesen Sektor spezialisiert und schafft damit sehr gute Bedingungen für einen gelungenen Online-Verkauf von Grafik und Gestaltung. Die Absatzchancen werden durch die langjährigen Erfahrungen der Stifter im Online-Kunstmarketing gesteigert.

Mit Argato haben sowohl bekannte als auch noch unbekannte Künstler & Designer die Chance, ein breiteres Zielpublikum zu gewinnen und ihre Arbeiten über das Netz zu vertreiben. Je nach gewähltem Honorarmodell wird eine Vertriebsprovision von 25% oder 9% des Verkaufspreises einbehalten. Nutzen Sie das Beste aus der Online-Präsentation Ihrer Kunst!

Zum Schluss möchte ich Ihnen in diesem Artikel einige nützliche Hinweise und Vorschläge zur weiteren Steigerung Ihrer Absatzchancen unterbreiten. Auf diese Weise können Sie das Beste aus dem Online-Vertrieb Ihrer Arbeiten herausholen. Wenn Sie aber weitere Absatzchancen wahrnehmen wollen, dann kombinieren Sie die Darstellung Ihrer Arbeiten über mehrere Medien.

Falls der Provider kein exklusives Marketing benötigt, können Sie Ihre Arbeiten auf mehr als einer einzigen Website anbieten. Sie können aber auch unterschiedliche Platformen miteinander verbinden. Zum Beispiel: Sie verwenden das Honorarmodell von Argato, um ein Bild von Ihnen für eine Online-Auktion vorzustellen. In diesem Fall bezahlen Sie keine Listungsgebühren und nur eine Provision, wenn der Verkauf erfolgreich abgeschlossen wurde.

Auf diese Weise können Sie Interessenten von zwei Online-Plattformen zugleich anlocken. Das erhöht nicht nur die Wahrscheinlichkeit des Verkaufs, sondern auch Ihren Ruf als Artist. Die endgültige Veräußerung wird dann von Argato durchgeführt. Machen Sie keine Fotos von Ihren Arbeiten mit kompakten oder gar mobilen Kameras. Dabei sind neben der guten Bildauflösung die korrekte Aufnahme und die besondere Vorbereitung des Fotomaterials für die Präsentation im Netz von großer Wichtigkeit.

Bei Verkäufen über das Internet gibt es keinen direkten Kontakt für Interessierte bei Rückfragen oder Mehrdeutigkeiten. Bewahren Sie deshalb die Beschreibungen Ihrer Arbeiten so detailliert wie möglich auf und stellen Sie alle erforderlichen Informationen zur Verfügung (z.B. Abmessungen; Material, Werkzeug, verwendete Technik; gerahmte oder ungerahmte Ausführung; Auflage: Unikate, Originale, Reproduktionen, limitierte Kunstdrucke,....; Lieferkonditionen, Preise usw.).

Laut einem Report von ArtTactic und der Firma Hisconox geben 92% der Käufer an, dass die Bilder und Artwork-Informationen die wichtigste Grundlage für eine Online-Kaufentscheidung sind. Betrachten Sie Online-Verkäufe nicht als Substitut, sondern als sinnvolle Erweiterung Ihrer Anstrengungen außerhalb der Medien.

Laut einer Untersuchung von ArtTactic und Hiscox geben etwa 79% aller Einkäufer an, dass sie nicht online einkaufen würden, weil sie die Arbeiten nicht in digitalisierter Weise besichtigen konnten. Also stellt eure Arbeiten in möglichst vielen Räumen aus - z. B. in Werkstätten, Gallerien, Studios, Praxen, Kliniken, Schulen und anderen.

Der Webauftritt ist eine optimale Erweiterung, um viele weitere Interessierte mit Ihrer Arbeit zu gewinnen.

Auch interessant

Mehr zum Thema