Mit Fotolia Geld Verdienen

Geld verdienen mit Fotolia

Mit Fotolia verdient er sehr attraktiv Geld mit seinen Fotos. Was kann man mit fotolia verdienen? Bei Shutterstock ist Fotolia bei mir fast gleich. Kleineren Firmen fehlte das Geld dafür. Möchten Sie Ihre Fotos über Microstock-Agenturen wie Adobe Stock (früher Fotolia), Shutterstock, iStock und Co.

in Geld verwandeln?

Verdienen Sie Geld mit dem Fotolia-Fotoverkauf.

Es ist ganz leicht, mit Fotolia Geld zu verdienen. Wozu ist Fotolia da? Die Fotolia ist ein Online-Einkäufer für Bilder, Filme und Video. In Deutschlands größtem und beliebtestem Online-Fotoshop können Sie Bilder sowohl erwerben als auch wiederverkaufen. Fotolia verwendet eine besondere Zahlungsmethode namens Danksagungen. Bei Fotolia erhalten Sie für den Verkauf eines Bildes Gutschriften, die dann in EUR ausgezahlt werden können.

Gleiches trifft auf Video und Vektorgrafik zu. Mit Bildern kann man ganz leicht Geld verdienen. Besorgen Sie sich eine gute Fotokamera (natürlich können Sie auch eine mieten) und beginnen Sie mit dem Aufnehmen. In Bruchteilen von Sekunden entscheiden die Einkäufer, ob sie Ihr Bild mögen, so dass es in die Shortlist aufgenommen wird oder ob er nur weiter scrollt.

Mit Fotolia können Sie Geld verdienen, denn Ihre Aufnahmen benötigen ein einzigartiges Verkaufsargument - bestenfalls etwas, das Sie bei Fotolia noch nicht finden können. Ihre Aufnahmen sollten nicht wie mit einer Handy-Kamera, sondern als professionelle Aufnahmen ausfallen. Entsprechende Aufnahmen werden sofort zurückgewiesen. Verdienen Sie Geld mit Bildern - Die folgenden Arbeitsschritte sind notwendig:

Ihre Einnahmen bei Fotolia hängen natürlich von der Bildqualität ab. Wenn Sie mehrere gute Photos gemacht und upgeloadet haben, können Sie rasch 100 Euros pro Tag verdienen. Dadurch erhöht sich auch Ihre Wertung und damit Ihr Gewinn pro verkauftem Bild. Mit Fotolia können Photographen leicht 600 Euros und mehr verdienen.

Verdienen Sie Geld mit Fotolia

Weil es inzwischen auch für Hobbyfotografen einige Gelegenheiten gibt, ihre eigenen Bilder anderen zur Verfuegung zu stellen und damit Geld zu verdienen. Die Nachfrage nach guten Bildern ist hoch. Dementsprechend nutzen Tageszeitungen und Magazine, Verlagshäuser, Werbeagenturen etc. oft Bildmaterialien von Fotoagenturen. Andererseits ist es heute für fast jeden verhältnismäßig leicht, einen Blog oder eine Webseite im Netz zu veröffentlichen.

Alle diese Webseitenbetreiber brauchen Fotomaterial, das sie auch von Fotoagenturen einholen. Die Fotolia ist eine Online-Fotoagentur. Anders als die "klassischen" Fotoagenturen wickelt Fotolia den gesamten Prozess ab. Die Fotolia GmbH ist auch für Freizeitfotografen eine ausgezeichnete Möglichkeit, ihre Bilder einem großen Publikum über das Netz vorzustellen. War es für Freizeitfotografen sehr schwer, in den traditionellen Fotoagenturen Fuss zu fassen, so ist der Fotograf für den Gelingen oder Scheitern bei Fotolia nicht ausschlaggebend.

Wenn Sie Ihre Aufnahmen über Fotolia veröffentlichen möchten, loggen Sie sich auf der Fotolia.de-Seite ein. In einem zweiten Arbeitsschritt können Sie Ihre eigenen Grafiken uploaden und entsprechende Schlüsselwörter und Bezeichnungen definieren. Das Auswahlteam von Fotolia prüft die Aufnahmen auf fachliche Güte, Motivwahl und Rechtmäßigkeit. Nach der Annahme der Aufnahmen können Ihre Aufnahmen wiedergefunden werden.

Jetzt können Sie anfangen, Geld zu verdienen. Um bei Fotolia mitmachen zu können, müssen Sie das 18. Lebensjahr vollendet haben. Verdienen Sie Geld: Pro verkaufter Nutzungslizenz erhältst du eine Vergütung von mind. 30 bis max. 61% der nicht-exklusiven Nutzung deiner Fotos und des Rankings, das du mit Fotolia erziehst.

Die Rangliste wird an der Zahl der bisher mit Ihrem Produkt erreichten Downloadvorgänge gemessen. Das heisst, je mehr Sie kaufen, je besser ist Ihr Rang und je besser der Preis Ihrer Werbebotschaft. Wenn Sie Ihre Fotos also auf Fotolia zum Kauf angeboten haben, können Sie sich auf der Fotolia.de Webseite registrieren.

Auch interessant

Mehr zum Thema