Moderne Kunst Frankfurt

Zeitgenössische Kunst Frankfurt

Mit dem MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main ist eines der weltweit bedeutendsten Museen für zeitgenössische Kunst entstanden. Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main, Frankfurt am Main. Kunstmuseum Frankfurt am Main. Zu den Frankfurter Museen zählen die Kunsthalle Portikus, der Kunstverein und das MMK. Franfurt/Main, Deutschland.

Kunstmuseum Frankfurt am Main

Das MMK Museums für Moderne Kunst präsentiert im RAY 2018 Fotoprojekte Rhein-Main die Ausstellungen der Finalistinnen des Preises der Stiftung Fotografie der Deutschen Börse 2018: Mathieu Asselin, Rafal Milach, Batia Suter und Luke Willis Thompson. Bei den Arbeiten von Capo Fei, Richard Mosse und Paulo Nazareth ist die Schau EXTREME.

MMK und DekaBank haben eine langfristige Kooperation beim Aufbau der Museumssammlungen und als Gründungsgesellschafter des MMK II. zum 100-jährigen Bestehen der DekaBank werden dem MMK vier bedeutende Werke aus der Bankensammlung geschenkt. Dazu gehören die großformatigen Arbeiten der Künstler Michael Elmgreen & Ingar Dragset, Michael Beutler, Tue Greenfort und Martin Kippenberger.

mw-headline" id="Architektur_und_Lage">Architektur und Lage< class="mw-editsection-bracket">[a class="mw-editsection-visualeditor" href="/w/index. php?title=Museum_f%C3%CBCr_Modern_art&veaction=edit&section=1" title="Abschnitt editieren: architecture and location">editing | | | Quellcode bearbeiten]>

1981 wurde das MMK-Kunstmuseum in Frankfurt am Main ins Leben gerufen. Als Impulsgeber gilt der marburgische Kunst- und Architekturwissenschaftler Heinrich Klotz und der Theater- und Kulturkritiker Peter Iden. Es wurde vom österreichischen Baumeister Hans Hollein konzipiert und 1991 erbaut. Der Gedanke, ein modernes Kunstmuseum in Frankfurt zu gründen, kam von Peter Iden, einem bedeutenden Theater- und Kulturkritiker an der F ränkischen Rundfunkanstalt und bis 1987 Gründer des Hauses Iden und hat in dem ehemaligen Oberb rgermeister Walter Wallmann (CDU) und dem Kulturdirektor Hilmar Hoffmann (SPD) einen politischen Vertreter für sein Vorhaben gefunden.

Im Jahr 1989 zog der schweizerische Kulturhistoriker und Kunstkurator Jean-Christophe Ammann von der Basler Galerie nach Frankfurt am Main, wo er im Jahr 1991 als Leiter das neue Kunstmuseum für Moderne Kunst Frankfurt am Main einweihte. Durch eine neue Form der Ausstellung, den Szenenwechsel, der 20 Mal mit Hilfe von privaten Förderern stattfand, erlangte das neue Haus internationale Bekanntheit.

9] Am 31. August 2017 verlässt sie das Haus und übernimmt die Direktion der Düsseldorfer Kunstexperten. Susanne Pfeffer, die als Kuratorin des letzten Pavillons der Venedigbiennale das Fridericianum (Kassel) geleitet hat, wird ab Jänner 2018 Leiterin des MMK. Das MMK umfasst heute mehr als 4.500 Werke von rund 440 Künstlerinnen und Künstler von den 1960er Jahren bis heute.

Die Arbeiten und Arbeitsgruppen repräsentieren einen reprÃ?sentativen Ausschnitt aus allen Genres der Moderne und Gegenwartskunst aus den Bereichen Kunst, Bildhauerei, Videotechnik, Photographie sowie Kunst der Lichtbild-, Ton- und Performance-Kunst der in- und auslÃ?ndischen Kunst. Den Grundstein dafür legte der Erwerb bedeutender Arbeiten aus der Kollektion des Industriellen Karl Ströher aus Darmstadt. Im Jahr 1980/81 erwirbt die Hansestadt Frankfurt 84 Arbeiten aus der Kollektion des 1977 gestorbenen Karl Ströher.

Vorwiegend Arbeiten und Arbeitsgruppen von KünstlerInnen der 1960er Jahre wie Andy Warhol, Roy Lichtenstein, Claes Oldenburg und James Rosenquist und Arbeiten von KünstlerInnen der Minimalkunst wie Carl Andre, Dan Flavin, Walter De Maria, Frank Stella und anderen, sowie weitere bedeutende Arbeiten von KünstlerInnen aus Europa wie Reiner Ruthenbeck, Gerhard Richter, Francis Bacon und anderen.

Zwischen 1981 und 1987 baute Peter Iden die Kollektion auf 135 Arbeiten aus und verlegte den Sammlungsschwerpunkt auf die 70er und 1980er Jahre. 11] Seit seiner Öffnung im Juli 1991 ist Gerhard Richters RAF-Zyklus 18. bis 10. September 1977 eines der Hauptwerke des Vereins. Heute ist der Kreislauf im Eigentum des New Yorker Kunstmuseums.

Im Jahr 2006 übernahm das Musée für Moderne Kunst zusammen mit dem Liechtensteinischen Landesmuseum und dem St. Galler Kulturmuseum die Kollektion des Koelner Galeriebesitzers Rolf Ricke, darunter Werke von Richard Artschwager, Bill Bollinger, Donald Judd, Gary Kuehn und Steven Parrino. Das MMK bezieht sich immer auf die Kollektion, die in veränderter Reihenfolge wiedergegeben wird.

Darüber hinaus ist eine von Gregor Schneider rekonstruierte Fassung des Cabinet for Contemporary Art fest eingebaut, in der ältere, im Cabinet ausgestellte Exponate nachgebaut werden sollen. Im Jahr 2010 wurde die Konzeptkunst auf Karton aus der Museumssammlung als Teil eines großen Überblicks über Konzeptualität und Reduktion unter dem Motto Radical Conceptual inszeniert.

Im Jahr 2010 präsentierte das Haus Fotografien aus seiner eigenen Kollektion unter dem Motto The Lucid Evidence and Further not in Fashion. Im Rahmen der Ausstellung gab es diverse Events im Haus, unter anderem eine Kooperation zwischen dem Modedesigner Kostas Murkudis und dem Lichtbildner Carsten Nicolai. Im Jahr 2011, vom 21. Juli bis 21. September, wurde die Ausstellung des MMK 1991-2011 nicht nur im Freilichtmuseum und dem dazugehörigen Zollbüro sondern auch auf dem ehemaligen Degussa-Gelände präsentiert, das einen Gesamtüberblick über die Sammlungen geben sollte.

Arbeiten aus Frankfurt am Main. MMK 3 ist eine externe Ausstellungsfläche des MMK im früheren Zollamt der Landeshauptstadt Frankfurt am Main und liegt schräg gegenüber dem Eingang des MMK I. Seit 2007 werden hier nach einer gründlichen Renovierung des Hauses regelmässig junge oder "weniger bekannte" Kunstpositionen vorgestellt.

"Coulezia 2016: Laure Prouvost: Wir gehen weiter, nach hinten, und sie sagt: Rolf Lauter (Hrsg.): Kunst in Frankfurt. Kunstmuseum und Kunstsammlung des Hauses Stöher. Sie haben andere Vorstellungen als wir, Frankfurt am Main (5. Dez. 1994 bis 8. J. 1995), nein J. Ein Interview mit Susanne Gaensheimer.

Ort isei: FAZ. Jänner 2008, ISSN 0174-4909 (faz. netto[abgerufen am 8. März 2017]). Neuer Direktor der Nordrhein-Westfalen-Ausstellung. Bundesministerium für Bildung und Forschung, zuständig für Familien, Kind, Jugend, Bildung, Erziehung und Wissenschaft, Zugang am 17. Mai 2017. ? Kunst in den Türmen. Das MMK Kunstmuseum der Moderne.

Mehr zum Thema