Moderne Kunst Verstehen

Die moderne Kunst verstehen

Die modernen Werke scheinen manchmal verschlüsselt zu sein, aber es gibt Wege. Wem der'Orphismus' nur an die altgriechische Religion denkt, der sollte dieses Überblickswerk der modernen Malerei zur Hand nehmen. Wem der Orphismus nur an die altgriechische Religion denkt, der sollte dieses Überblickswerk der modernen Malerei in die Hand nehmen. Interpretationsalgorithmus für moderne Kunstwerke. Jeder, der im "Orphismus" nur an die altgriechische Religion denkt, sollte dieses Überblickswerk der modernen Malerei zur Hand nehmen.

Die moderne Kunst verstehen

Wem der'Orphismus' nur an die antike griechische Religionszugehörigkeit erinnert, der sollte dieses Übersichtswerk der zeitgenössischen Kunst zur Kenntnis genommen haben. Der Band zeigt deutlich und sachkundig, was noch hinter dem Wort steckt und gibt Auskunft über alle bedeutenden Stilrichtungen und Strömungen, die seit dem Intimismus bis heute auftauchen. Gleichzeitig präsentiert sie die wichtigsten Vertreter dieser Kunstrichtungen mit ihren hervorragenden Werken: von Robert Delaunay und Max Beckmann über Morris Louis und Marina Abramovi? bis hin zu Ai Weiwei und Jeff Koons.

Nicht nur in Verbindung mit dem Geheimnis um die'Mona Lisa' geht Harald Specht auf die Suche nach Hinweisen. Andere Werke enthalten auch geheimnisvolle Dinge, die zumindest genauso spannend sind wie die.... Im Jahr 1992 eröffnet Klaus Eberhard die Kunsthalle Leipziger Hof, die heute über 350 Ölbilder, Wasserfarben, Radierungen und Lithographien namhafter Leipziger bilden.

In den Bildern der Publizistin, Photographin und Autorin Marie Goslich spiegelt sich ihre Zeit wider. Massimelli, der von Paris nach Dresden gezogen ist, ist sowohl Kunstmaler als auch Bühnenbildner - seine Innenräume sehen aus wie Filmsets und ähneln den Gemälden von Edward Hopper.

Rechner wollen Kunst verstehen.

Wissenschaftler der Universität Toronto haben einen Interpretationsalgorithmus für moderne Werke entwickelt. Lediglich ab und zu erkennt der Rechner statt Schafen Elemente. Nun erläutern uns die Rechner auch die Kunst. Das Kunstwerk feierte seine Unvorhersehbarkeit, genoss die Freiheit, wahnsinnig sein zu dürfen. Die ästhetischen Arbeiten bieten mehr Interpretationsspielraum als die anderen Bildtypen, an die man gewohnt ist, alle Einkaufsempfehlungen oder Lifestyle-Befehle.

Doch die Kunstansicht? Die Künstlerin Matthew Plummer-Fernandez hat nun zum ersten Mal versucht, Kunst maschinell zu deuten - sie durfte sich in der digitalen Kollektion der Londoner Moderne umsehen und erstaunt sein. Wie sieht es mit Richard Longs "Red Slate Circle" von 1988 aus, einem charakteristischen eckigen, rauhen, schmal gefassten, rötlich-braunen Gesteinskreis, der komplett gefüllt ist (sein Innendurchmesser liegt bei vier Metern)?

"Mmm? Und dann deutet der Rechner wieder: "Erinnert mich an Menschen am Meer, auf einem Gang, auf ihren Handtüchern". Auf der Website des Hauses wird der in der Eröffnungsausstellung der Tate im Jahr 2000 gezeigte Zirkel vor dem Hintergund seiner Vorstellung von der Beziehung zwischen Mensch, Umwelt und abstrakter Kunst nur formell dargestellt und dann in Richard Longs Arbeiten klassifiziert.

Die transparente Glas-Karaffe von Tim Mara mit klarem Glas und schwarz-weiß kariertem Grund wird zu einer weissen Mauer mit drei Bäumen im Glas. In einer Arbeit von Menashe Kadishman mit dem Namen "Sheep B" werden die Schafe zu Elementen. Versagen ist Teil der Kunst. Dies macht sie großzügig: Sie vergibt der Maschinerie, wenn Frank Auerbachs "Liegende Figur II" mit einer hölzernen Bank vermischt wird.

Die künstlerische Beurteilung dieser Amateurmaschine ist genauso objektiv wie die eines jeden Besucher. Es wird hier berechnet, aber was berechnet wird, ist widersprüchlich nicht kalkulierbar - im Gegensatz zum künstlerischen Urteil des Kritiker, das sich von Wissen, Erfahrungen und einem trainierten, reifen Blick ernährt, aber deshalb lernbar und mitunter sogar kalkulierbar ist.

Es ist bekannt, dass wir Menschen eine Tendenz zum Feten haben, dass wir Objekte gelegentlich wie Menschen betrachten. Eine Redewendung, die wir lange Zeit leichtfertig verwendet haben, erhält eine neue Bedeutung: "Mit Kunst etwas ausrichten. "Die Rechner haben jetzt etwas gestartet - mal schauen, wohin sie wollen.

Mehr zum Thema