Moderne Kunst Wiki

Wiki für moderne Kunst

Museen Moderner Kunst - Stiftung Wörlen Passau e. V. Cookies helfen uns dabei. Es beherbergt heute das Museum Burg Miltenberg, in dem Ikonen und moderne Kunst ausgestellt sind. Moderne Kunst wird in der Staatlichen Kunsthalle gezeigt.

Die Daten finden Sie unter de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Sprachen. Das Bauhaus: Beschreibung der Entstehung und Interpretation des Kunststils im Kontext der Zeitgeschichte.

Nürnberger Kunstinstitut für Moderne Kunst - NürnbergWiki

ist ein Informations- und Informationszentrum für Gegenwartskunst. Nuernberg e. V. Es beherbergt auch den 1974 gegründeten Museumsverlag für moderne Kunst Nürnberg und seit 1999 die Bibliothek des Neuen Museum für Kunst und Gestaltung in Nürnberg (NMN), in dessen Obergeschoss es liegt.

Das Besondere am Archiv des Instituts ist, dass auch so genannte "graue Literatur" zur zeitgenössischen Kunst inklusive Einladungen, Plakaten, Fanzinen und Merkwürdigkeiten mitarchiviert wird. 1967 wurde das Institute for Modern Art vom Direktor der Kunsthallen Nürnberg, Dietrich Mahlow, als Informationsstelle für aktuelle Kunst ins Leben gerufen. Die Idee, Kunst aus den Klassikern in die Öffentlichkeit zu bringen, spielt dabei eine wichtige Rolle. 2.

Mahlow wurde von Heinz Neidel abgelöst, der von 1974 bis 1994 Leiter des Institutes war. Seine Nachfolge übernimmt Manfred Rotenberger, der das Haus und den Verlag leitet. Anlässlich des Jubiläums der Institution im September 2007 beschrieb er das interne Bildarchiv als "Standbein" des Institutes, während die Ausstellung und die Publikation "game legs" waren.

Zudem ist das IQWiG regelmässig an der Gestaltung und Umsetzung des Kunstfestivals "Positionen und Tendenzen" in der Metropolregion beteiligt. Das WM-Jahr 2006 stand ganz im Zeichen des Themas "Fußball und Kunst": Rothenberger und sein Verein waren für die Austellung und den Gesamtkatalog "The Beauty of Chance" mitverantwortlich. Als Schirmherr und idealer Sponsor ist in der Historie des Institutes und Verlages Karl Gerhard Schmidt, in dessen Schmidt-Bank-Filiale an der Lorenzerstraße seit Jahren Exponate ausstellen.

Bevor das NMN ins obere Stübchen zog, war das NMN zunächst im Schloss Nürnberg und später in der Königsstraße zuhause. Jahresbuch/Insitut für Moderne Kunst Nürnberg. Nürnberg: Verlagshaus für Moderne Kunst, 1993 - 1997; 1998/99(1999); 2001/02(2002); daher Auslaufmodell.

Mehr zum Thema