Portrait Zeichnen

Zeichnen Porträt

Ein realistisches Porträt entsteht, wenn man die Proportionen berücksichtigt. Ich zeige Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie ein ausdrucksstarkes Portrait zeichnen. Mit Bleistift ein Porträt zeichnen - Faith Te. Nach und nach Bleistiftzeichnung von Faith Te. Viele Künstler zeichnen gerne realistische, menschliche Portraits.

Porträt in der Frontansicht zeichnen

Bei dieser Zeichnungsübung zeichnen Sie ein Portrait in Frontansicht. Um Ihnen die Arbeit zu erleichtern, verwenden wir verschiedene Techniken und Zeichentechniken, die Sie auf dieser Webseite kennen. In den jeweiligen Rubriken finden Sie auch Verweise zu den jeweiligen Zeichen-Tipps. In dieser Portraitzeichnung sollten Sie, wie schon beschrieben, eine Figur in Frontansicht - also unmittelbar von vorn - zeichnen.

Weil es ohne Fotogedächtnis etwas schwer ist, sollten Sie für diese Aufgabe eine Schablone ausprobieren. Sie haben entweder eine reale Persönlichkeit, die Sie darstellen können, oder Sie benutzen ganz normal ein Bild. Für einen Einsteiger wäre es zu hoch, zu glauben, dass die fertiggestellte Porträtzeichnung genau wie das Modell oder die Zeichenschablone sein wird.

Dies ist noch nicht einmal das eigentliche Übungsziel. Es geht eher darum, das Antlitz einer Frau zu zeichnen, während man lernt, die allgemeinen Verhältnisse zu zeichnen. Das Ergebnis ist - nach einiger Praxis - die Porträtzeichnung einer bestimmten Persönlichkeit, ohne eine gewisse Persönlichkeit wiederzuerkennen.

Eine weitere neue Aufgabe ist die Darstellung der typischen Gesichtsmerkmale einer Persönlichkeit. Solange Sie nicht bereit sind, ist es Zeit, das Zeichnen im Allgemeinen zu erlernen. Zuerst werden die Leitlinien erstellt. Der Leitfaden markiert in etwa die Größenverhältnisse des Gesichtes. In diesem Lernprogramm wird das Erstellen und Verwenden dieses Rasters zum Zeichnen eines Portraits in der Frontansicht beschrieben:

Nach dem Zeichnen einer Kopfskizze können Sie mit dem Zeichnen des Gesichts anfangen. Praktisch auf dieser Webseite finden Sie für jedes einzelne Bauteil eine separate Gebrauchsanweisung mit vielen Zeichentipps: Nachdem alle Konturen entworfen sind, können Sie mit der Schattierung anfangen, d.h. die Schattierungen zeichnen.

Nur durch das Zeichnen der Schattierungen bekommt das Portrait seine ganze Plastik. Das Haar ist oben, also werde ich anfangen zu nuancieren. Dies hat den Vorzug, dass Sie beim Tragen Ihrer Hand und Ihres Armes nicht das Risiko eingehen, über gezogene Schlagschatten zu streifen. Das Zeichnen der Frisur habe ich in diesem Tutorium beschrieben:

Jetzt können Sie den restlichen Teil Ihres Gesichtes beschatten. Zum Zeichnen der Schattierungen wird z.B. eine simple Schraffierung benutzt. Aber auch andere Maltechniken, wie z.B. das Abwischen, können eingesetzt werden. Dabei werden wir uns jedoch an das Schlüpfen halten. Für das Porträt habe ich eine schlichte Luke im 45° Winkel gewählt.

Dies erleichtert die Arbeit ein wenig und die Schraffur hat auch einen optisch ansprechenden Einfluss. Abschließend können Sie Ihre Lefzen beschatten und Ihre Blicke vollenden. Wenn alles fertiggestellt ist, könnte das Porträt wie die folgende Abbildung sein. Falls Ihre Porträtzeichnung nicht so erscheint, wie Sie es sich vorgestellt haben, verzweifeln Sie nicht!

Zeichnen erfordert viel Praxis und das trifft besonders auf das Zeichnen von Menschen und Menschen zu. Nützlich ist auch das Zeichnen einzelner Zeichnungselemente. Also zeichnen Sie nur eine Schnauze, ein Augen, einen Maul, etc. Dieses Üben des Zeichnens von bestimmten Teilen wird auch als Studium bezeichnet, da man hier quasi ein Thema betrachtet, d.h. es grafisch betrachtet.

Auch interessant

Mehr zum Thema