Posterlounge Bilder Verkaufen

Plakatlounge Bilder verkaufen

Ich wollte fragen, ob jemand hier jemals Fotos über www.posterlounge.de? verkauft hat, um ihre eigene Kunst über die Posterlounge anzubieten und zu verkaufen. Die Posterlounge ist wie FineArtPrint eher ein Print-on-Demand Shop.

oder Grafiken verkaufen möchten, kann dies über Posterlounge.de. für meine Bilder, jedoch über ein anderes Portal (Posterlounge).

Plakatlounge - Ein unbefriedigender Abschluss - FOTOHAMBORG

Die PosterLounge hat im vergangenen Jahr mein Konto von heute auf morgen aufgelöst. Bereits im letzten Jahr wurde deutlich, dass immer mehr meiner Sujets aus dem Repertoire herausgenommen wurden. Sie sollen die Qualitätsanforderungen nicht oder nicht mehr erfüllt haben. Lustig, wie einige von ihnen den letzten Tag ausverkauft waren.

Das ist das Ende meiner Zeit mit der Poster-Lounge. Die Plakat-Lounge hat sich gut verkauft, deshalb war es für mich eine sehr profitable Zeit. Gleichzeitig arbeite ich derzeit an einem Neustart meiner Website (FotoHamBorg) und im kommenden Jahr an der Nutzung von Community.

Kurzer Test: Eigene Fotos im Internet verkaufen

Momentan probiere ich einige Angebote/Websites aus, auf denen Sie Ihre eigenen Bilder verkaufen können. Da ist Fineartprint. de, Whitewell. de, SeenBy. de und ein paar andere - Fineartprint ist die hässlichste Page, aber die einzigste, die ohne Hündin arbeitet. Für zwei von ihnen funktionierte auch die Registrierung nicht ganz (SeenBy und Whitewall).

Die Registrierung hat bei White Wall überhaupt nicht funktioniert oder die Freischaltung und bei SeenBy sollte man die Bankverbindung eingeben, die dann aber nicht abgespeichert werden oder jeder einzelne Eingang wird mit einer Fehlernachricht bestätigt. In der Posterlounge muss man sich zunächst mit 5 Fotos anmelden - und der Link ist recht verborgen.

Sieht aus, als wären sie nicht notwendigerweise darauf aus, dass jemand seinen eigenen Laden aufmacht. Das ist mein Laden bei FineArt: Bei uns muss ich zugeben.... Übersichtlich ist anders. Außerdem habe ich noch einen weiteren Laden mit Bildern. de run - das ist äußerst ansprechend zu benutzen.

Sie können alle Services auch für den einfachen Druck Ihrer Bilder ausnutzen. Stand vom 21.07.2015: Posterlounge ist wieder da. Sehr geehrte Künstlerin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank für Ihr großes Engagement in der Posterlounge. Zum Verkauf im Internet kann festgehalten werden: Hier gibt es zu viele Provider und die Tarife sind jenseits von Gut und Schlecht - vor allem bei Lageranbietern wie z. B. Dreamtime, Photolia, iStock usw. Hier zahlen sich Mühe und Gewinn nur für den Provider, aber für den Fotografen Null aus.

Seit ein paar Jahren benutze ich selber Dreamtime und vielleicht 150 Euros, aber ich habe einige Zeit damit verbracht, die Bilder zu laden und zu taggen. Bestenfalls bekommen Sie 4 EUR für ein Foto, meist nur ein paar Zent. Sinnvoll ist es, einen eigenen Laden (z.B. bei Pictrs) zu eröffnen und selbst zu vertreiben.

Als Hobbyfotograf oder Amateurfotograf, wenn Sie nur ein wenig mehr Geld verdienen wollen. Mit Pictrs und FineArt können Sie dann Ihre eigenen Tarife einrichten. Abgesehen von diesen vielleicht klassischeren Sites, die auf dieses Thema besonders gut vorbereitet sind, gibt es auch die Gelegenheit, Ihre Bilder bei Präsentationsservices wie 500px oder Dewiantart zu verkaufen; dabei finde ich Dewiantart sehr altmodisch.

Wenn Sie nur Ihre Bilder bedrucken möchten, finden Sie bei uns eine große Auswahlmöglichkeit und vor allem, was Sie suchen.

Mehr zum Thema