Reisefotos Verkaufen

Verkaufen Sie Reisefotos

Simple Bildersammlungen, Alltagsfotos, Menschen in ihrer gewohnten Umgebung und Reisefotos verkaufen sich gut. ein Teil der "Reisebilder" ist nach wie vor verboten. Landfotos verkaufen sich eigentlich ganz gut, Reisefotos sowieso. Nur verkaufen, wenn sie besonders gutes Material mitbringen. Auf Wunsch können Sie Ihre Fotos auch verkaufen.

Weltreisefinanzierung - Reisefotos online verkaufen

Im Bereich Finanzen möchte ich (un)regelmäßig Anregungen geben, wie man seine Reise mitfinanzieren kann. Dies können Sachen sein, die Sie im Voraus oder auf Reisen um die Welt tun. Ich hatte bereits in einem meiner früheren Beiträge eine Vorstellung erläutert: Finanzierung einer World Tour mit Kickstarter Project. Mit dieser Finanzierungsmöglichkeit Ihrer Reise müssen Sie jedoch eine wirklich gute Vorstellung haben und auch andere für diese Vorstellung anregen.

Die Möglichkeiten, die ich in diesem Beitrag darlegen möchte, sind etwas leichter. Jeder von Ihnen nimmt sicher eine digitale Kamera mit auf seine Reise um die Welt. Jeder wird auf seiner Reise um die Welt viele Bilder machen. Aber warum sollte man die Bilder nur als persönliches Gedächtnis nutzen, wenn man sich damit auch seine Reise (zumindest zu einem Teil) finanziell absichern kann.

Auf den Internetplattformen kann jeder seine Bilder zum Weiterverkauf bereitstellen. Sie sind unter anderem unter dem Begriff Stockfoto, Royalty-Free Photos oder Bilderdatenbank bekannt. Aber was kann man mit dem Fotoverkauf erwirtschaften? Provisionsskalierung nach Rang (je mehr Bilder Sie verkaufen, umso mehr erhalten Sie).

Es müssen sehr gute Bilder sein. Bei World of Pictures wird großer Wert auf echte Bilder gelegt. Perfekt für Reisefotos. An diesem Punkt fällt es mir nicht leicht einzuschätzen, wie oft Sie ein Gemälde verkaufen. Nehmen wir an, Sie verdienen 2 pro Foto und verkaufen jeden Tag ein Foto, das wären 60 pro Jahr.

Aber wenn man sich vor Augen hält, dass man die Bilder nur einmal machen muss, aber dass sie ständig Einkommen bringen, kann das auf Dauer ein wenig zum Lachen sein. Für nicht-professionelle Fotografen ist der Online-Verkauf von Bildern ihrer eigenen Reise sicherlich nicht die Möglichkeit, die Reise vollständig zu bezahlen. Das ist für mich eher einer von vielen Bausteinen, die auf einfache und erfreuliche Weise zur Verbesserung des Reisebudgets beitragen.

Auch interessant

Mehr zum Thema