Schöne Plakate

Wunderschöne Poster

Ein ideales Plakat erstellen? Wenn Sie es klassischer und eleganter mögen, dann sind natürlich schöne Holzrahmen genau das Richtige, um das Plakat perfekt in Szene zu setzen. Sie wissen nicht, wie man das Plakat gestaltet? Wunderschönes, zeitloses, grafisch gestaltetes Plakat. In diesem Moment entstand eine schöne Pause.

LMN-BerlinWas glauben Sie, wer Sie sind?

ist nur das Fliegen viel hübscher. CCP,Heye Werbungsagentur GmbHJa, ich will. Ironmann LeanderDoppelplakatierung - Gestaltung und Gestaltung, von der Lehre zum Fach? Die Steidle Larissa, Krauss FabianEin spanischer Mann, ein Brite und ein österreichischer.... Gold Andreas, Kühnen TomasWarum Gestaltung? Der Troxler Niklaus rät Neus! Der Troxler NiklausEin buntes Neujahrsfest.... Stéphane Larissa, Krauss FabianVorsicht, aufpassen!

Publishingwerbeagentur GmbHÜbergewicht? Barefeld Scheer Werbungsagentur Gesellschaft für für Deinen Innenausbau mbH! inszeniert. Blinded. Das sind Eggert LukasCartells, Plakate, Posters! NiklausTroxler NiklausEin rhythmischer Jahreswechsel.... R.E.A.L. Office X Design gGmbH, Helbig Oliver, Weismann Jorkneugierig? Das ist Tebbe Merle, Bold Thomas Siebdruck Workshop! AnnikSee Baume von den Bäumen? DesignbüroDrasdoDüsseldorf, Schölzel Nik steht nur herum und ist blanko? NiklausMarty Ehrlich Quartet N.Y. onlabOh! Bloody Mary!

Die 10 Goldenen Spielregeln der Postergestaltung

Ein Postermotiv sollte max. 5 aktive Elemente beinhalten (Hintergrund / Packshot / Headline / Subline / Bulletpoints / Price / Action Flash / Visuals / etc.), da die mittlere Betrachtungszeit nur 3-5 Sek. beträgt. Zur schnellen Entschlüsselung der aktiven Elemente ist es notwendig, dass der Betrachter den Fokus richtet und seinen Fokus so lange wie möglich auf das Bild richtet.

Vertraute Formate wie Logos wecken beim Empfänger klare Assoziationen und Ideen. Im Idealfall sollte das Produktbild mind. 40% der Höhe des Formats betragen (Toleranz: 5-10%). Die Verwendung von Farbe in der Aussenwerbung ist von entscheidender Bedeutung. Weil der Empfänger vielen Anregungen unterliegt, sollten farbliche Akzente bewußt und im Einvernehmen mit dem Key Visual gesetzt werden.

Besonders farbliche Gegensätze schaffen aufregende Bild-Kompositionen und differenzieren Designelemente markant von anderen. Gegensätze in der Aussenwerbung werden durch den Gebrauch von Farbe begleitet. Im Allgemeinen stehen die im Farbspektrum am stärksten auseinander liegenden Farbtöne (= komplementäre Farbtöne - z.B. gelb und gelb / gelb / grün u. rot) im Kontrast und werden am besten erkannt.

Der Werbetext eines Posters sollte innerhalb von 1,5-2 Sek. eingelesen werden. Hierfür wird eine maximale Textgröße von 5 Wörtern (plus Anspruch) empfohlen (Toleranz: max. 2 Zusatzwörter). Dies ist in der Praxis durch kürzere Überschriften mit einer maximalen Zeilenlänge von zwei Linien möglich. Zur guten Ablesbarkeit von Überschriften in der Aussenwerbung, insbesondere aus der Ferne, ist eine Schriftgrösse von 12-15% der Höhe des Formats vorzuziehen.

Unterzeilen/Kugeln sollten eine Schrifthöhe von 7-10% der Höhe des Formats haben (Toleranz: je 5%). Es sollten max. 3 Schriftgrössen für das ganze Poster benutzt werden. Das Ergebnis ist eine erhöhte Beachtung, eine verbesserte Beurteilung der geworbenen Marken / Produkte und eine verbesserte Gedächtnisleistung des Empfängers. Tipp: Vom Zeugnis zum Empfänger - "Schauen Sie mir in die Augen....! zu!

Faces sollten immer so verwendet werden, dass man den Blick des Empfängers entweder unmittelbar auf den Empfänger richtet oder auf wesentliche aktive Elemente (z.B. Produkt).

Mehr zum Thema