Schwarz Weiß Fotos

Fotos in Schwarz-Weiß

Das Schwarz-Weiß ist mehr als nur der Verzicht auf Farben. In Zeiten der digitalen Fotografie ist die Aufnahme eines ästhetischen und kreativen Schwarz-Weiß-Fotos eine besondere Herausforderung. Software zum Konvertieren einer Farbdatei in ein s/w-Foto. Sie können aus Hunderten von Musikern (Schwarz-Weiß-Fotos) wählen und diese auf Leinwand-Acryl-Holz oder hochwertiges Papier legen. Um ein schwarz/weiß Foto in der digitalen Version zu erhalten, muss ein Graustufen-Scan durchgeführt werden.

SCHWARZ Foto-Schule

Schwarz und Weiß ist mehr als nur der Farbverzicht. Monochromfotografie ist schon lange in der Digitalwelt zuhause. Welche Sujets sich am besten für expressive Schwarzweißfotos eignet und wie Sie den Character legendärer Schwarzweißfilme nachahmen können. Jeder, der heute schwarz auf weiß fotografiert, nutzt die digitale Technologie.

Musste man sich in analoger Zeit für einen gewissen filmischen Ausdruck entschließen und der Bildeindruck wurde bereits bei der Bildaufnahme durch einen Farb-Filter beeinflußt, kann man heute komfortabel am Computer arbeiten - ohne rotes Licht und Entwickler-Flüssigkeit. Schwarz-Weiß Fotografen sollten bereits bei der Bildaufnahme auf Gegensätze und Struktur des Objekts achten und diese mit dem korrekten Bildausschnitt hervorheben.

Weil Schwarzweißfotos nur aus monochromatischen Farbwerten aufgebaut sind, ist die Belichtungszeit in der digitalen Fotografie noch wichtiger als ohne. Der Retro-Charakter der Fotos kann mit dem Silber-Efex-Pro-Programm verbessert werden. Zusätzlich zur optimalen Konvertierung von Farbbildern in Schwarzweißbildern können Sie auf spezielle Vorlageneigenschaften klassischer Negativfilme in Ihren Bildern zählen.

In der Vergangenheit wurde durch die Auswahl eines speziellen Analogfilmmaterials auch die Botschaft des Bildes verstärkt: Ein weiches, feinkörniges Filmmaterial wurde für Portraits verwendet, während ein hartes, grobes Narbenbild für Reportageaufnahmen verwendet wurde. Die verschiedenen Charakteristika der Folien haben dazu beigetragen, die in der Digitalwelt oft auf der Strecke gebliebenen Stimmungsbilder zu vermitteln.

Beim Fotografieren die Sinneswahrnehmung auf Schwarz-Weiß umstellen: Achten Sie auf Motive mit Texturen, denn jedes Monochromfoto ist davon abhängig. Wenn ein Farbbild in ein Schwarzweißbild konvertiert wird, verändern sich die Farbwerte. Monochromfotos schließlich setzen sich aus tonalen Kontrasten zusammen. Damit Sie sich einen Überblick über den Einfluß der Primärfarben Blau, Schwarz, Grün und Weiß während der Konvertierung verschaffen können, sollten Sie die Channels-Palette aufrufen.

Klicke auf die einzelne Farbkomponente und beurteile, welche die wichtigsten ist, d.h. die beste Wirkung hat. In der Analogfotografie hat Grain eine gewisse Wichtigkeit. Bei Filtern wie Nik Silberfex wird eine " Störgröße " ins Bildfeld gezählt, die den Modellen an die Maserung erinnert. Bei vielen Schwarzweißbildern erfolgt eine nachträgliche Korrektur, bei der einzelne Bildbereiche weiter aufgehellte oder abgedunkelte werden.

Bei Photoshop können Sie eine Maske verwenden, bei Nik Silber gibt es die praktische Kontrolle. Damit Sie sich einen Überblick über den Einfluß der Primärfarben Blau, Schwarz, Grün und Weiß während der Konvertierung verschaffen können, sollten Sie die Channels-Palette aufrufen. Klicke auf die einzelne Farbkomponente und beurteile, welche die wichtigsten ist, d.h. die beste Wirkung hat.

Bei der Komposition von Schwarz-Weiß-Fotos sind deutliche Strukturierungen von Bedeutung. Für Schwarz-Weiß-Bilder unterstreicht eine Videovignette den Retro-Charakter, da dieses Kunstwerk in den ersten Dekaden der Photographie weitläufig war. Bei analoger Schwarzweißfotografie wurden weiterhin Farbfilteraufsätze verwendet, um die Klangwerte der Aufnahmen zu verändern.

Mehr zum Thema