Shop für Fotografen

Fotografenshop

Verschenken Sie Ihre Bilder in Ihrem eigenen Fotoproduktshop und profitieren Sie von jedem Verkauf! Eröffnen Sie jetzt einen Shop und testen Sie ihn kostenlos. In unserem Online-Shop finden Sie alles, was Sie als Fotograf brauchen. Webshop zur Erstellung von Bestelllisten (zur Weiterverarbeitung durch Ihr eigenes Fachlabor). Wir suchen für unsere Website ein Online-Shop-System, über das unsere Kunden ihre Bilder selbst bestellen können.

Fotografenshop

Sie erhalten von uns einen vorgefertigten Merchandise-Shop, den Sie problemlos in Ihre Website einbinden können. So haben Sie eine Gesamtlösung, die alle Vorteile eines Profishops bietet und dennoch sehr leicht zu implementieren ist. Mehr als 600 Artikel stehen für Sie zur Verfügung, die wir mit Ihren Wunschmotiven ausdrucken. Sämtliche Artikel können ab 1 St ck. bestellt werden.

Weil wir nur dann drucken, wenn Sie wirklich eine Order haben. Du kannst entweder deinen eigenen Shop auf deiner Startseite oder deiner Facebook-Seite integrieren oder ihn nur für deine Aufträge nutzen.

Mit zwei Shopsystemen für Fotografen

Die Marktlage ist recht gut, am Ende gab es für mich nur 2 Möglichkeiten. Es gibt Bilder auf der einen Seite und Kunstdrucke auf der anderen Seite. Piktogramme ist ein wunderschön gestalteter Shop, der auf vielfältige Weise individuell gestaltet werden kann. Wenn Sie sich für ein Image entscheiden, erscheint nur ein viel zu kleines Dialogfenster, in dem Sie nur das Medium auswählen.

Dennoch halte ich es für zu wenig und zu klein für die Darbietung. Pictrs schneidet beim Umgang wieder ab, da ein FTP-Upload möglich ist und dadurch der zeitaufwändige Einzel-Upload der Fotos erspart wird. Sie können also verschiedene Preis-Modelle für die Bilder/Galerien wählen. Sie können z.B. einen Zuschlag in Prozent auf die Minimalpreise von Bildern angeben.

Ich habe bemerkt, dass nur max. 10MB JPG's geladen werden können. Größere als 10MB werden regelmässig ausgelöscht. Die Pictrs ist im ersten und zweiten Kalendermonat frei, danach sind 10,- pro Kalendermonat zu zahlen. Das ist ein sehr fairer Verkaufspreis. Sicher haben schon viele über Fineartprint berichtet.

Verglichen mit Pictrs ist die Personalisierung dort nicht so gut gelungen. Das Hochladen ist etwas mühsam, da jedes einzelne Foto individuell geladen werden muss. Beim Buchen des Premium-Pakets für 10,- pro Kalendermonat ändern sich diese Bedingungen jedoch. Bei dem freien Model sollte man erwähnen, dass die Zahl der Fotos auf 100 beschränkt ist.

Ich empfinde die graphische Repräsentation als sehr einleuchtend. Wenn Sie sich für ein Foto entscheiden, werden auf der folgenden Bildschirmseite alle verfügbaren Druckmöglichkeiten und Medien angezeigt. Die Zuordnung zu den Bildern ist etwas kompliziert. Das gilt nicht für eine Bildergalerie oder alle Fotos, sondern muss für jedes einzelne Foto individuell festgelegt werden.

Graphisch und vom Handling her bin ich bei Pictrs besser aufgehoben. Erst das Design während des Bestellvorgangs reduziert den Druck und lässt mich letztendlich für Fine Art Print einsteigen. Die Gestaltung des Fineartprint-Bestellprozesses erscheint mir schlichtweg vertrauenswürdiger und professional. Weil mein Schwerpunkt auf dem Vertrieb der Fotos lag, war dies der ausschlaggebende Umstand. Der Preis spielte eine geringe Rolle, da ich die 10,- bei Pictrs sehr gut fand.

Sollten Fotos veräußert werden, sollten die 10,- ? pro angefangenem Kalendermonat ausbezahlt werden. Mit Fineartprint dagegen sind 100 Fotos kostenfrei. Anschliessend müssen Sie einen Premium-Account erwerben, der 10,- pro Kalendermonat kostet. Im Moment überbrücke ich dies, indem ich meine Anzahl der Fotos auf 100 beschränke und warte ab, wie weit sich die Fotos überhaupt durchsetzen werden.

Wenn es gut geht, bezahle ich die 10,- pro Jahr.

Auch interessant

Mehr zum Thema